Kann mein Freund sich krankschreiben lassen?

Mein freund ist berufstätig, ich bin mit unserem sohn derzeit in elternzeit. nun wurde bei mir an der hand ein Überbein diagnostiziert, welches mir schmerzen bereitet und operiert werden muss. wir haben allerdings hier bei uns kein familienmitglied, was uns unterstützen könnte, da ich mit Keanu dann ja in der woche ganz alleine bin und die hand 2-3 Wochen nicht belasten darf.. kann da mein Freund sich krankschreiben lassen? geht das? da muss es doch was geben, oder? ich weiß ja gar nicht, wie ich das schaffen soll.. der kleine will viel getragen werden, bleibt selten alleine liegen. das schaff ich ja gar nicht.. und die OP ewig weit rausschieben, geht auch schlecht, da es ja schon weh tut.. weiß jemand Rat? und den Urlaub meines freundes dafür nehmen, wollen wir natürlich nicht unbedingt, es sei denn, es geht gar nicht anders. dann bleibt uns ja nix weiter übrig.. danke für antwort.

janine

1

Hallo


Also klar kann er sich krank schreiben lassen, nur nicht auf das Kind. Man kan im Jahr 10 Tage krank für Kind bekommen, aber ob das bei unverheirateten geht, weis ich nicht. Warum machst du es nicht, wenn dein Freund Urlaub hat? Dann ist er doch eh zuhause?


Bianca

2

weil ich schmerzen habe und ich es schon so schnell wie möglich machen möchte.

16

Das klang im ersten Beitrag bischen anders....aber dann muß er eben zusehen, so bald wie möglich seinen Urlaub zu nehmen. Es geht ja nur um paar Tage.

Gruß,

MM

3

Auch wenn es Dir Schmerzen bereitet, dann musst Du die OP halt noch bißchen rausschieben.

Krankschreiben find ich absolut daneben.

Eine Möglichkeit wäre, über die KK eine Haushaltshilfe zu organisieren.

4

ja, da habe ich gerade eine mail hingeschickt.. ob er dann vielleicht die haushaltshilfe machen könnte.. so habe ich das ja gemeint.. er soll nicht einfach zum arzt und sich krankschreiben lassen.. sondern, ob er halt daheim bleiben kann,um auf den kleinen aufzupassen.. weißte, wie ich meine..

"auch wenn es dir schmerzen bereitet, dann musst du die op halt noch ein bißchen rausschieben" tzzzzz, dazu fällt mir grad mal gar nix ein.. tolle antwort.. #augen

5

Er macht die Haushaltshilfe? Das geht. Aber was ist mit seinem AG? Unbezahlten Urlaub oder wie stellst du dir das vor?

weitere Kommentare laden
11

Hallo Janine,
mein Mann war die "Haushaltshilfe" als unser 2. Kind kam.

Das war vorher mit der KK abgesprochen und ist so möglich. (Bei Freund weiß ich es allerdings nicht)
Er hatte es beim AG angekündigt und unbezahlten Urlaub genommen, die KH hat dann einen bestimmten Satz für die Zeit bezahlt. (das was eine Haushaltshilfe bekommt)

Ich hatte einen unvorhergesehenen KS und war über eine Woche im KH (kam noch Gelbsucht).

Unser Großer war zu der Zeit 3 Jahre alt und der Kindergarten war zu wg. Osterferien.

Also einfach mal informieren

LG Sandy

12

Sorry, die KK hat einen bestimmten Satz bezahlt..... sollte das heißen #hicks

13

Hallo janine,

ich glaube da musst du einfach durch. So hart es klingt.

Ich meine, dass er für den Tag der OP und den Tag danach zu Hause bleibt, okay. Mehr geht aber nunmal nicht.
Außer wirklich unbezahlter Urlaub.

Meine Tochter war fast 2, als ich mit ihr einen schweren Autounfall hatte. Sie hatte nichts, ich hatte an jedem Zentimeter meines Körpers Prellungen, ne leichte Gehirnerschütterung, Lungenprellung und ich war blau wie ein Schlumpf, überall.
Ich mit mit den Knie unterm Lenkrad in der Plasteverkleidung eingeschlagen, konnte kaum laufen.

Ich musste schon im Krankenhaus bei den Untersuchungen mein Kind auf dem Arm behalten, hoch heben und so weiter.

Der KV kam aus Bonn geflogen, gerade rechtzeitig um nen neuen Kindersitz zu kaufen und uns fast zeitgleich mit der Entlassung aus dem Krankenhaus zu holen.

Den nächsten Tag blieb er noch zu Hause. Doch dann konnte er einfach nicht. Er war schon froh, dass er ohne Urlaub oder Überstunden nehmen zu müssen, die 2 Tage da war und das er den Flug bezahlt bekam.

Ich war auf mich gestellt, und es musste gehen. Was hatte ich auch für eine Wahl.

Ich kann es nicht verstehen, dass du für so ein bisschen direkt nach Hilfe schreist.
Ist aber nicht böse gemeint.

Du schaffst das auch alleine! Du bist stärker als du denkst ;-)

Man wächst mit und manchmal sogar über seine Aufgaben.

LG und nichts für ungut, ist nicht böse gemeint.
Mel

14

Hallo Janine,

bei uns war es ähnlich, allerdings sind wir verheiratet. Wir sind auch bei der Barmer versichert und ich musste ins Krankenhaus. Meine Kleine war zu diesem Zeitpunkt erst 8 Monate alt und wir hatten auch niemanden, der aufs Kind aufpasst. Die Barmer machte überhaupt keine Probleme und sicherte uns zu, dass mein Mann als Haushaltshilfe zuhause bleiben kann. Am Tag der Krankenhauseinweisung, wurde Emilia allerdings krank und die Krankenkasse sagte dann zu uns, wir sollten die Kleine krankschreibenlassen und mein Mann könnte dann bis zu 10 Tagen zuhause bleiben (unbezahlter Urlaub, 80 % des Gehalts zzgl. anteilsmässig Urlaubs und Weihnachtsgeld, zahlt die Krankenkasse).

LG Gruss und gute Besserung

Kerstin

15

Den Urlaub wollt Ihr dafür nicht nehmen....Tja, da gehen die Einstellungen weit auseinander. Ich finde es arg übertrieben, wegen so ner Kleinigkeit (ich weiß, wovon ich rede...) eine bezahlte Arbeitsbefreiung als Haushaltshilfe zu erwarten. Was sollen denn da Leute mit Handycap machen....Für ne kurze Zeit nach der OP wirst Du das Allernötigste sichelich auch mit einer Hand machen können, müssen andere auch. Rest kann Dein Partner in der Freizeit erledigen. Am Vernünftigsten ist aber die Lösung, es in den Urlaub zu verlegen.

Dass die KK bei Eurem Vorhaben mitspielt, kann ich mir ohnehin nicht vorstellen, er ist ja Familienangehöriger und es geht nicht um eine lebensnotwendige große Sache.

Gruß,

MM

18

Hallo,

je nach Krankenkasse geht es oder geht es auch nicht, wenn ein Familienangehöriger Haushaltshilfe leistet. Dies scheint auch intern unterschiedlich bei den Krankenkassen geregelt zu werden, also kann Dir da nur die KK Auskunft erteilen.

Überbein ist zwar nicht grade schmerzlos, doch ist es auch nicht akut gesundheitsgefährdend. Sorry, doch wenn ich da an alle Schmerzpatienten denke, denen keine OP hilft; oder an viele mit dauerhafter Einschränkung, hmm... da erscheint mir Deine Einstellung echt nicht angenehm.
Ich weiss wovon ich rede, hab zig OPs durch, hab zig Schmerztherapien etc.. und ich frag Dich: Tauschen wir??? Denn dann würd ich wissen, hey es ist vorrübergehend.

Ein Krankschreibenlassen seitens Deines Partners für den OP-Tag und den Tag danach, ok... doch es ist der linke Arm, es ist kein grosser Bauchschnitt etc... da kann man doch eingeschränkt seinen Haushalt wuppen!?? Das geht, wenn man will, sogar nur mit dem linken Arm über Monate bei Anderen!? Trotz Kind!??

Dir mag meine Einstellung hart und heftig vorkommen, doch daher, da ich echt dankbar wäre, wenn es "nur ein Überbein" wäre...

Und warum sonst nicht einmal Urlaub dafür opfern?? das machen genug Leute, Du bist ja nicht bettlägerig, wir flogen sogar mit Gips etc.. was war ich doof dann, dass ich eine grosse OP extra in die Ferien legte, da ich damals in einer Weiterbildung war, nur damit ich meine Weiterbildung packe..

Denk mal bissi nach, wie schwerwiegend die Schmerzen dann wirklich sind..

Gruss

Mone

19

Hi,

ich glaub, so zähe Luder wie wir sind eh am Aussterben...ich wäre im Leben nicht auf die Idee gekommen, wegen "sowas" ne Haushaltshilfe zu beantragen oder meinen LG rund um die Uhr bei mir Zuhause haben wollen...

Ich hab auch schon einarmig den Hof inclusive der Viecherei versorgt neben der Arbeit, nachdem ich mir den halben Finger abgesäbelt habe und damit nicht zum Arzt gegangen bin...geht alles, wenn man will.

LG,

Andrea

20

ich glaub, so zähe Luder wie wir sind eh am Aussterben...

Lach.. stimmt.. aber lieber sterbe ich zäh als weinerlich zugrunde gehen...

ich bin froh so zäh zu sein... wenn es auch manche mir gegenüber nicht so toll gesinnten Menschen ärgert... aber einen Spass muss man ja haben.

Hmm mal sehen, wen ich dann organisiere, wenn ich selber nach dem KS erstmal auf die Beine muss... ob mir da wohl dann unser Grosser mit seinen vier Jahren den Haushalt macht??

Also arbeite Du fein weiter, du Luder... lach...

ich langweile mich jetzt schon, Haus ist sauber wie lang nicht mehr, Gartenarbeit geht noch net, Hund war schon zwei Std laufen, boaaaah wat fehlt mir der Job... jesses.. und das wo ich Dienstag das letzte Mal da war..

was wird das bis Mutterschutz werden??? ggg.. mein Mann erschlägt mich wenn ich mit den anstehenden Umräumaktionen anfange, mein Sohn nimmt mir sogar den Staubsauger aus der Hand und ich soll das Baby im Bauch hüten...HILFEEEEEEEEEEEEEEEEEE ggg

wer erfand mal die Pflicht, Überstunden oder Urlaub müssen genommen werden??? gggg alle anderen Weibsen hier sind morgens auch net da, die arbeiten... heul...ggg.

Lach..

LG von Luder an Luder

Mone

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen