ich find keinen Job- frustrierend. initiativbewerbungen?

hallo!

hab da smal so ausgedrückt muss zugeben: ich such noch nicht so lange.

Aber ich find einfach nix. keine adressen, niemand hat halbtagsstellen zu vergeben. und dabei möcht ich doch so gerne wieder!

wie habt ihr eure arbeit gefunden?

(kommt bitte nicht wie Vorschlägen: geh vorbei Fragen...) da smacht man in meiner "Branche" nicht.

Ich scheue mich etwas vor Initiativbewerbungen, ich finde die so unsicher, und ich glaub, es wär sehr frustrierend, viele absagen zu bekommen, wenn man auf gut Glück Bewerbungen schreibt....oder soll ich doch?

hab am Freitag wiedermal nen Termin beim AA. Glaub aber nicht, dass da Hilfe kommt, die bieten mir irgendwie imemr nur Arbeit an, die viieeel zu weit weg ist.

ich habe noch etwas zeit was zu suchen. Die kleine ist ja anderthalb jetzt. Aber ich würde sehr gern. ich möchte mehr geld verdienen und kein hartz4 mehr haben..... aber es ist echt nicht so leicht .:-(

1

Hallöchen,

Du solltest Dich auf gar keinen Fall scheuen Inititativbewerbungen zu schreiben. Wenn ich Dir einen Tip geben darf? Es gibt im Internet eine Seite www.meine-Stadt.de. Da gibst Du einfach Deinen Wohnort bzw. nächst größere Stadt ein. Da werden Stellen angeboten, die Du auch ohne Bedenken online anschreiben kannst. Vielleicht ist es ein Versuch wert?

LG Black

2

Hallo,

also.. in welcher Branche ist das denn unüblich??? als gelernte Industriekauffrau stehen Dir doch zigtausende Möglichkeiten zur Verfügung.

Selber bin ich auch IK, hab vorletztes Jahr innerhalb von drei Monaten nen neuen Job gefunden..
Im Net hatte ich mich bei allen Stellenbörsen registriert, durchforstete diese Börsen auch alle (gib mal bei Google Stellenbörsen, stellenanzeigen etc ein). Da findet man massig..

Dann Tageszeitungen, Wochenblatt etc...

Dann initiativ Bewerbungen raushauen, dann die Frage warum nicht in den ehemaligen Job als Teilzeit back??

Es hängt natürlich auch davon ab, was Du machen willst, ist Deine Tochter gesichert betreut etc.

Wichtig wäre doch für Dich, überhaupt erstmal an irgendeinen Job zu kommen, egal welche Branche, damit Du Dich dann weiter orientieren kannst... Aus ALG2 raus den Bombenjob zu finden, das wird schwer, aus einem bestehenden AV raus sich weiterbewerben erleichtert die Suche extrem!
Ich bewarb mich aus der Elternzeit raus z.B. überall, egal ob Tankstelle, Kiosk, Einzelhandel (Packerin oder Kasse), als Sachbearbeiterin etc... mir war am Wichtigsten, erstmal überhaupt wieder arbeiten zu können, wir bevorzugen in der Firma auch eher welche, die sich aus dem Job raus bewerben, hart aber ist so... ok ich hatte Glück, aber auch nur, da diese Firma neu aufgebaut wurde und ich gottlob schon genug Erfahrungen hatte..

Gruss

Mone

3

>>Dann initiativ Bewerbungen raushauen, dann die Frage warum nicht in den ehemaligen Job als Teilzeit back?? <<<

----kommt auf gar keinen Fall in Frage: 1. wollen die mich nicht mehr. 2. gab es Probleme als ich ging

>>>Es hängt natürlich auch davon ab, was Du machen willst, ist Deine Tochter gesichert betreut etc. <<<<<

sie ist betreut, vorerst (kurzfristig) über ne Bekannte und danach geht sie zu einer TM (JA weiß Bescheid)

also, wenn ich da jetzt auch viell andere Meinungen bekomme: Aber mir pers. ist es schon wichtig halbwegs einen Job zu finden, den ich auch gelernt habe. gerne SB , Büro sowas halt. Branche ist egal.

Einen 400€ Job finden wär wahrscheinlich kein großes Problem, aber ich möchte gern einen Halbtagsjob haben. ---(da ich dann ja ganz weg von der arge wäre) das müsste doch auch zu schaffen sein?

Mit "unüblich" meinte ich, man geht nicht erinfach so in firmen rein und fragt nach Arbeit (nicht bei größeren...)

aber das mit den jobbörsen werd ich mal machen, da sist ein guter tipp, werde mal ein bild von mir einscannen und mich dran setzen, danke.

6

ein Bild muss gar nicht mit rein... wichtiger ist ein guter "Bewerbungstext", ein guter Lebenslauf etc.. durch das neue Gleichstellungsgesetz seit letztem Jahr (?) sollen ja nur die berufliche Qualifikation ausschlaggebend sein (machen aber ehrlich die wenigsten Firmen)

<< Einen 400€ Job finden wär wahrscheinlich kein großes Problem, aber ich möchte gern einen Halbtagsjob haben. ---(da ich dann ja ganz weg von der arge wäre) das müsste doch auch zu schaffen sein? >> sorry, aber ich bewarb mich auch dort, Begründung schrieb ich bereits vorher.. aber ok.

A pro pos Halbtagsjob... erste Frage.. wieso zahlt der Erzeuger eigentlich nicht Unterhalt? zweite Frage, was verlangst Du bitte als Gehalt bei einem Halbtagsjob??? es sind hier soviele, die netto bei 20 Std die Woche vielleicht man grad 500 - 800 Euro netto rauskriegen.. hmm..

Also ich rate Dir, sei froh, wenn Du nen Job hast, egal was für einen und bewerb Dich aus diesem sonst weiter... es kann nicht jeder sofort für 20 Euro die Stunde anfangen!!!
Und Teilzeitstellen sind leider rar gesät!!

weitere Kommentare laden
4

Hi,
eine gute Möglichkeit sind auch Zeitarbeitsfirmen. In unserem Unternehmen gibt es einige Teilzeitkräfte, die über Zeitarbeitsfirmen rekrutiert wurden.
Persönlich habe ich recht gute Erfahrungen mit DIS gemacht.
#sonne

5

aber die schröpfen einen doch extrem, oder?

ich ahbe selbst früher als schülerin oft in den Ferien für welche gearbeitet. hab gute Erfahrungen gemacht, und super verdient: ja.

aber damals hab ich auch noch keine steuern gezahlt. Und: ich möchte ja auch gern einen job, mit dem ich mich über wasser halten kann...

8

Hallo,

also du hast ein völlig falsches "Weltbild".

Wieso schröpfen dich Zeitarbeitsfirmen, wenn du jetzt Steuern zahlen musst? Die Steuern sind doch nicht davon abhängig als was und vorallem i welcher Firma du arbeitest.
Es interessiert das Finanzamt einen Pups, ob du bei der Firma xy arbeitest, oder bei einer Zeitarbeitsfirma.

Und, selbst wenn du Vollzeit arbeiten gehen würdest, verabschiede dich von dem Gedanken, vom Amt weg zu kommen. Wie soll das denn gehen?

Hier bekommt man als KfB bei Vollzeit ca 900 Euro (ich weiss nicht ob brutto oder netto, spielt aber keine Rolle).
Das bedeutet, du wärest immernoch vom Amt abhängig.
Erstrecht, wenn du nur Teilzeit arbeiten möchtest.

Und da es fast nicht möglich ist vom Amt weg zu kommen, solltest du nicht so sehr aufs Geld schauen, sondern eher zusehen, weiterhin Berufserfahrung zu sammeln.

So versuche ich es. Klappt hier zwar auch nicht wirklich, aber ich bin nunmal nicht in der Situation auf ein riesen Gehalt hoffen zu dürfen.

LG Mel

weitere Kommentare laden
22

Hallo,

"alle , bekannten , freunde die ich habe erhalten minim um 1200netto, also etwa 2000 brutto. ist so"
Toll, und? Die arbeiten schon längere Zeit und evtl. sogar in anderen Berufen. Ich habe viele Freunde, die 8.000 Euro verdienen, mein AG zahlt das aber nicht und nun? Wenn ich auf so ein Angebot warten würde, dann würde ich in 5 Jahren immer noch keinen Job haben.

"ich habe ein halbes jahr "berufserfahrung"
Wow, gigantisch, wirklich beeindruckend!

Du solltest dringend aufwachen. Ein halbes Jahr ist nichts, rein gar nichts. Zumal du seit längerer Zeit gar nicht arbeitest, da bist du wieder bei Null. Die AG haben zur Zeit die freie Auswahl, warum sollten sie jemandem ohne Berufserfahrung, der dann auch nur Teilzeit arbeiten kann, so viel Geld zahlen?

Du solltest deine Einstellungen mal überdenken. Mit diesem überzogenen Anspruchsdenken wird die Jobsuche wirklich schwer. AG suchen nicht gerade Mütter, die nur Teilzeit arbeiten können. Traurig, aber so ist die Realität.

lg

27

nein, ich meinte meinen Beruf, die leute, die mit mir die Ausbildung gemacht haben: also Industriekaufleute mit null berufserfahrung.

also hier im oberberg. gibts das.
>>>"ich habe ein halbes jahr "berufserfahrung" >>>

du müsstest mal besser lesen. ich habe es extra nicht erwähnt weil ich es selbst wenig finde.


>>>Die AG haben zur Zeit die freie Auswahl, warum sollten sie jemandem ohne Berufserfahrung, der dann auch nur Teilzeit arbeiten kann, so viel Geld zahlen? <<<<

weil ich die Arbeit wirklich WILL. Also, warum sollte ich den kopf in den sand stecken? ich suche halt und bemühe mich!


25

Welche Branche?

Ich sage Dir ehrlich: ich habe keine Lust mehr von irgendwelchen Leuten mit Mappen eingedeckt zu werden, die wir nie angefordert haben. Ich schicke das auch nicht zurück!

Mein Rat: maximal ein Anschreiben mit einer freundlichen Anfrage und als Anlage einen tabellarischen Lebenslauf mit eingedrucktem Foto in der rechten oberen Ecke. Langt völlig, kostet nur 55 Cent Porto und der AG kann das in den Schredder stecken, wenn er kein Interesse hat.

Du machst Dir die Suche einfacher wenn Du vorher auf der Homepage kuckst, ob die überhaupt Leute brauchen. Anfrage per email und maximal Lebenslauf als Anlage geht auch.

Halbtags und nur vormittags ist völlig utopisch. vor allem im Büro und im Verkauf. Diese Stellen sind auch meistens schlecht bezahlt, weil es hier ein Überangebot an Stellensuchern gibt. Es sei denn, Du würdest als Haushaltshilfe (mit Schlüssel) arbeiten. Hier gibt es mehr Bedarf als gutes Angebot.

Gruß

Manavgat

28

Hallo,
also ich würde auf jeden Fall Initiativbew. schreiben, manchmal haben Firmen Bedarf ohne die Stellen bislang auszuschreiben.
Du kannst bei sämtlihen Firmen auf die Homepage gehen, mittlerweile bieten fast alle den Button "Job" an, da kannste Du dann sehen ob gesucht wird bzw. einfach online eine Initiativbew. schreiben. (Diese werden auch vom AA erstattet).
Tja ansonsten könntest Du noch das Branchenbuch in die Hand nehmen und einfach sämtliche Firmen anrufen und nachfragen.

Viel Erfolg...
LG
Sandra

Top Diskussionen anzeigen