Hartz IV - verheiratet und Krankenversicherung?????

Hallöchen!

Wir haben im Juni geheiratet #huepf und das dem Amt kurz darauf gemeldet. Scheinbar haben sie sich dort nun endlich mal herabgelassen, das zu bearbeiten, denn mein Mann bekam gestern einen Anruf. #schock

"Ja, ich wollte Ihnen mitteilen, da Sie nun verheiratet sind, müssen Sie bis Ende nächster Woche die Krankenkasse wechseln, sonst zahlen wir keine Beiträge mehr!" #schock#kratz#schock

Mein Mann und unser Sohn sind bei der Techniker und ich selbst (ich habe aber Arbeit) bin bei der BKK.

Ist das denn wirklich so? #kratz Ich hab davon noch nie was gehört? Innerhalb einer Woche, wie soll das bitte gehen? :-[ Die haben sich ja auch fast 3 Monate Zeit gelassen, um das zu bearbeiten! Ich bin wirklich empört. Ständig haben wir Ärger mit dem Amt. :-[#heul

Damit mein Mann samt Kind nicht wechseln müsste, würde ich das ja machen (hatte das eh mal vor), aber ich hab bei meiner KK schon eine Zuzahlungsbefreiung beantragt, weil ich schon weit über der Zuzahlungsgrenze liege. Die würde ich ja bei nem Wechsel verlieren! Ich könnte kotzen! Innerhalb einer Woche! :-[

Kennt sich wer von euch aus? #danke

LG Amanda

1

Warum soll "das Amt" weiterhin seine KV zahlen, wenn er kostenlos bei Dir mit familienversichert sein kann?

Damit hättet Ihr auch rechnen müssen, ich verstehe nicht wirklich, warum Du Dich jetzt über die Bearbeitungszeit aufregst. Die Frist mag recht knapp sein aber ehrlich - das ist mit einem Anruf erledigt bei der Krankenkasse!

LG

Andrea

2

Hallo,

wenn ihr die Krankenversicherung selber zahlen müsstet, dann wäre die Familie schon lange bei dir in der Familienversicherung. Aber wenn andere das zahlen ...

Freu dich, dass die Arge dir noch die Zeit gibt, zu wechseln und nicht für drei Monate die Beiträge zurückfordert. Und was ist bitte an einem Anruf so schwer, dass du dafür mehr als eine Woche brauchst?

lg

3

Innerhalb einer Woche soll einer von uns bei der neuen KV sein!!!!! Ich kann ja nun aber ne von heute auf morgen kündigen!!!!!!!!!

Ich kann ja nur bis Ende November kündigen! Darum gehts!

Und es geht auch darum, dass die Idioten auf dem Amt sich nette 3 Monate Zeit lassen, um mal einen Namen zu ändern und mir zustehende Leistungen seit Juni mal zu bearbeiten. Außerdem hab ich ja erst seit Montag Arbeit!!!!! Da muss man schon genug ummelden. Der Anruf ist ja nun schon längst erledigt!

Naja, wie auch immer!
Wird schon irgendwie!

6

1. Deine "!"-Taste klemmt.

2. In die Familienversicherung wechseln geht sehr wohl innerhalb einer Woche.

3. Dein Ton ist unter aller SAU!

4

Dein Mann muss sich in jedem Fall nun bei dir familienversichern. Das ist ganz normal.

Wieso würdest du die Zuzahlungsbefreiung verlieren, wenn er wechselt? Da ihr ALG II bekommt, ist eure Zuzahlungsgrenze sogar geringer und gilt ja auch für euch alle gleichzeitig. Sobald einer von euch oder ihr gemeinsam die knapp 83 Euro Zuzahlungsgrenze erreicht hat, seit ihr alle befreit.

5

Nochmal, vielleicht drück ich mich zu unverständlich aus?

Da Mann und Kind familienversichert sind, würde ich die Kasse wechseln und dann die beiden unter mich nehmen.

Da dachte ich mir nun so, wenn ich die Kasse wechsle und dort weder Beiträge noch Zuzahlungen getätigt habe, dass ich dann meine beantragte (aber noch nicht genehmigte) Zuzahlungsbefreiung verliere. Mittlerweile weiß ich, dass es nicht so ist. Zumal wir beide chronisch krank sind und beide zusammen schon über 400 Euro zugezahlt haben.

Außerdem beziehen nicht wir beide Hartz IV, sondern nun nur noch mein Mann, denn ich habe seit 2 Wochen Arbeit. Gott sei Dank ...

Naja, wir kriegen das schon hin.

Danke trotzdem.

LG Amanda

7

"Außerdem beziehen nicht wir beide Hartz IV, sondern nun nur noch mein Mann, denn ich habe seit 2 Wochen Arbeit"

Keine Ahnung haben, aber dumm rumprollen, so hab ich's gern.

Es bezieht IMMER!!! die gesamte Bedarfsgemeinschaft ALG II, IMMER, liebes Kind."

Top Diskussionen anzeigen