Frage zu Scheidung ein Anwalt

Hallo Leute
Also wir sind 1 Jahr getrennt und wollen uns nun scheiden lassen . Wie sagten das wir einen Anwalt nehmen . Ich dachte das wir zusammen hin gehen und uns das anhören und dann entscheiden .
Jetzt war es aber so das mein noch Mann einfach einen Termin ohne mich machte sagte er braucht die Heiratsurkunde und ich soll ihm 1400€ am besten sofort geben weil die Trennung 2800€ gesamt kostet .
Ich weiß von gar nichts wie oder was abläuft . Wenn ich sage ich will mal seinen Anwalt anrufen wird er laut und sagt das geht nicht , er meinte es kommt ein Brief vom Gericht den soll ich unterschreiben .
Läuft das wirklich alles so ab ? Ich fühl mich jetzt schon bisschen übergangen .

1

Nein, so läuft das nicht ab...
Ihr müsstet beim Anwalt angeben wer wie viel verdient, Kinder, Eigenheim etc. Heiratsurkunde ja... Wenn du was zahlen sollst, kriegst du eine Rechnung vom Anwalt.
Das Gericht gibt dem Anwalt einen Termin,bzw euch wo ihr zur Scheidung hin geht um euch scheiden zu lassen. Dann bekommt ihr auch vom Gericht eine Rechnung, ggf schon vorher... Ich würde nach einer Rechnung verlangen zum einsehen, erst dann wird gezahlt. Es herrscht Anwesenheitspflichtim Gericht bei der Scheidung. Ihr bekommt nix zum unterschreiben zugesandt. Blödsinn.
Was ist mit dem nachteilsausgleich? Ist das geklärt? Das spielt auch Rolle.

Am besten du redest auch mal mit einem Anwalt. Das klingt mir nicht ganz koscher.

3

Eben ich ruf da heute mal an und frag nach . Woher will er wissen was ich nach einem Jahr verdiene . Ich hab nur mitbekommen das seine neue jetzt schon schwanger im 3 Monat ist . Ging bei ihm ja sehr schnell. Gibt mir der Anwalt Auskunft obwohl er ja jetzt nur ihm vertritt ? Ich hoffe ich weiß mehr nach dem gespräch

5

Ich würde es probieren, ansonsten nimmst du dir einen eignen und wenn dein noch Gatte was will, soll er sich an deinen Anwalt wenden.

2

Guten Morgen

Ich kann dir nur den Tipp geben dir schnellstmöglich einen eigenen Anwalt zu nehmen. Für mich hört sich das ganze nämlich sehr suspekt an.
Als sich mein Mann von seiner 1. Frau scheiden ließ, ging das zwar relativ schnell, da keine Kinder da waren, aber jeder musste trotzdem alles offen legen, geht ja Unterhalt etc. Und zur Scheidung musst du persönlich vor Gericht erscheinen. Da kommt nicht nur ein Brief zum unterschrieben.
Außerdem kostet das mit Sicherheit mehr als 2800€. Meiner Meinung nach versucht er dich übers Ohr zu hauen.

Viel Erfolg 🍀

4

Wir sind nicht lange verheiratet .1 Jahr sozusagen aber vorher schon Jahre zusammen ohne Heirat . Ich dcahte eben wir gehen gemeinsam hin und hören uns eine Beratung und und dann kann man ja einen Anwalt nehmen das find ich auch alles komisch . Ja ohne Rechnung sagte ich mach ich gar nichts . Er wollte das ich die 1400€ in den Briefkasten schmeiße . Ja genau 😝 für wie dumm hält er mich zum Schluss sagt er das er nie was erhalten hat

6

Ja es kostet mehr, definitiv. Habe vor 2 Jahren (nur ein Anwalt für uns) insgesamt mit meinem ex 3400€ gezahlt... War aber alles geklärt und gab kein böses Blut.

weitere Kommentare laden
10

Such dir bitte einen eigenen Anwalt

Gemeinsam funktioniert nur wenn man an einem Strang zieht und nicht so wie bei euch. Und wenn du dich jetzt schon unsicher fühlst ist das ein schlechtes Zeichen.

Wir hatten auch nur einem Anwalt . Aber haben alles im guten geklärt. Unsere Anwältin hat alle Briefe meinem Mann zu kommen lassen zum gegenlesen und wenn er damit einverstanden war würden die Briefe offiziell versendet.

Ebenso hat die Anwältin aller 6 Wochen eine zwischen Rechnung geschickt die mein Mann und ich dann je zur Hälfte beglichen haben.

Alles würde vorher zur Güte geklärt - die gemeinsame Immobilie, zu Gewinn etc und unsere Scheidung war eine Sache von 13 Minuten .

Lass dich nicht unterbuttern und irgendwie über den Tisch ziehen.

Ihr müsstet erstmal alles klären über Anwälte bevor überhaupt ein Brief vom Gericht kommt, das war bei uns erst zum Ende des ganzen soweit.

Unsere Scheidung hat knapp 5000 Euro gekostet

11

Eben mir kommt das auch komisch vor . Ich meine wir waren nicht lange verheiratet über ein Jahr nur . Aber legen vorher zusammen aber das ich nicht mal nach fragen darf beim Anwalt selber und ich nur das Geld geben soll ist schon sehr komisch . Hab jetzt ne eigene anwältin. Mittwoch hab ich den Termin

12

Such dir einen eigenen Anwalt, wenn du Fragen hast. Ein Anwalt darf immer nur eine Partei vertreten. Es gibt leider immer schwarze Schafe, die Eheleute gemeinsam vertreten. Das ist in D aber verboten!

Top Diskussionen anzeigen