Er ist ausgezogen mit der Option wieder zukommen. Und jetzt?

Vor einer Woche ist mein Mann bei uns ausgezogen. Wir haben nur noch gestritten, deswegen war es der einzige Ausweg und letztendlich eine gemeinsame Entscheidung. Er müsste zu sich finden und vielleicht wieder zu uns und ich müsste auch wieder zu mir finden. Ich habe es so verstanden, dass wir irgendwann wieder zueinander finden. Schließlich hatten wir besprochen, dass wir nicht offiziell getrennt sind, sondern nur räumlich. Eben aber meinte er, dass es für ihn nur eine Option wäre wieder zurück zu kommen, ob es so ist, wüsste er nicht. Er müsste erst mal sehen...
Ich fühle mich jetzt hingehalten und weiß nicht woran ich bin. Irgendwie verletzt es mich auch ein wenig. Was soll ich nur davon halten? Ich bin hin und her gerissen (kann ich ihm die Option überhaupt geben?) und weiß nich,t wie ich darauf reagieren soll...

1

Hallo,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine hinhaltetaktik ist. Es kann sein, dass man durch die räumliche Trennung und die klarere Gedanken merkt, dass sie Trennung gut tut und man zu dem Schluss kommt, dass man das so beibehalten will. Er will zu sich finden und das solltest du auch. Und am Ende dann entscheiden, was für euch besser ist, denn diese räumliche Trennung habt ihr ja nicht ohne Grund gewählt. Wenn man merkt man will nicht mehr zurück, ist das schade und traurig, aber ich denke doch legitim.

Ich hoffe für dich, dass er wieder zurück kehrt.
Liebe Grüße

2

Es hat einen faden Beigeschmack und für mich klingt es schon etwas nach hinhalten.

Aber es ist auch deine Chance dich selbst zu finden und am Ende zu entscheiden, ob du ihn überhaupt zurück willst. Also ob er diese, seine, Option überhaupt hat bei dir.

3

Vielleicht nutzt du die Zeit und sortierst dich auch.
Vielleicht willst du dann gar nicht, dass er zurück kommt.

Das ist aber erst einmal egal.

Ihr habt euch räumlich getrennt, um zu euch zu finden. Beide. Also denke jetzt nicht darüber nach, was er vielleicht in ein paar Wochen will, sondern schau auf dich.

4

Ich kenne das in 99.9% der Fälle als Ende auf Raten. Machen manche Partner gern wenn sie nicht den Schneid haben dazu zu stehen dass die Beziehung rum ist. Dann wird sie halt scheibchenweise beerdigt. Mein Ex kam mir damit nach 14 Jahren und ich hab ihm die Arbeit abgenommen und das Ding unmittelbar beendet. Und siehe da, das war genau was er wollte.

Spür hin ob das rettbar ist. Von dem was du schreibst liest es sich nicht so.

Top Diskussionen anzeigen