Wieder mal Trennung und Sie ist Schwanger

Hallo erstmal,
Kurze Geschichte, zu mir zwischen 25-30, Sie genauso. Ich habe 2 Kinder aus vorheriger Beziehung, sehe sie selten. Sie hat auch 2 Kinder aus einer Beziehung, vor ein paar Jahren. Also zu Beginn Mega große Liebe. Früh zusammen gezogen und dann ging es los, bis sie ausgezogen ist nach 2monaten nach einem sehr großen Streit, dann habe ich ihr die Wohnung überlassen, und wir haben uns zusammen gerauft. Irgendwie ist es unsere Wohnung immer noch aber offiziell halt ihre, wohne jetzt bei meinen Eltern Übergangsweise, das sich es nicht lohnt ne eigene Wohnung zu haben. Arbeitstechnisch. So dann gab's immer wieder hier und da Streit wegen dummen Sachen. Vieles sehe ich auch ein. Nur sobald irgendwas nicht passt, trennt sie sich (nicht wirklich aber sie sagt es) ja jeder würde rennen, aber sie hatte mit ihrem kindsvater damals richtig viel mist und viel katapultiert sie wieder zurück in die zeit. Ich vergebe ihr jedesmal weil ich weiß wie sie wirklich ist und dass einfach emotionale Aussetzer. So kommen wir zum leidensthema, ich versuche alles zu tun nur reicht es nicht, jedesmal sagt sie, ich bin faul obwohl ich meine Hilfe anbiete, sogar bettel zu helfen. Ja sie war viele Jahre allein und hat alles super hinbekommen etc. Aber nur wegen Streit immer auf stur?... Zusätzlich gebe ich ihr was zu ihrer Miete dabei, zahle ihr, ihr handy und bezahle sogar einen autokredit für sie (ja habe einen vertrag mit Zinsen etc.aber bis jetzt habe ich noch kein geld angenommen(könnte es aber jederzeit erzwingen mit Anwalt) aber das mit dem vertrag war auch ein Streit thema mit zukunft etc, vertrauen bla bla. Ich tue wirklich alles um es ihr gut zu tun. So von den 3 Tagen am Wochenende, darf ich ab und zu mal 1 oder 2 Tage zu ihr, bis ihr was nicht passt, dann bin ich scheiße und muss gehen, dann texten wir und ich versuch ihr zu erklären was los ist oder warum ich so gehandelt habe, dass ich ein kind falsch verstanden habe und so weiter, weil sie denk immer ich will ihrem (nicht einfachen Sohn) etwas böses. Nein dass will ich nie nur kann ich es nicht allen 3 rechtmachen, und neben bei die liegengebliebenen Männlichen Aufgaben erfüllen bzw. Ihr im Haushalt helfen damit sie mal chillen kann. Fühle mich echt wie ein bimbo. Aber ja es gibt auch sehr viele schöne Momente mit ihr, wen sie, sie selbst ist, irgendwie bin ich ihr blitzableiter, aber Wehe ich sage mal etwas oder versuche ihr bei Streit oder Missverständnisen mich zu erklären dann ist gleich Hölle. So dann würde sie Schwanger, es gab ne zeit da wollten wir beide nie wieder ein Baby, dann gab es wochen wo es für uns doch in frage kam. Als sie nun schwanger war, war sie sich unsicher. Sie sagte es wäre mit mir unsicher, obwohl sie es ist die sich 2 oder 3mal schein getrennt hatte. Ich war es der nie Sicherheit hatte quasi. Dann gab's hier und da wieder (für mich Kleinigkeiten und nach 5min vergessen) Streit, dass es danach hieß, dass sie abtreibt bla bla bla und dass jede 2 Woche. Ich okay hormone, stark bleiben usw. Aber jetzt will sie es auch behalten. So kommen wir zum aktuellen, wieder Streit, wieder Trennung, wieder blockiert wieder die Aussage ich bin ein Lappen, ein psycho etc. und dass nur weil ich nach 3tagen zimmer renovieren gestresst war, sie mit immer mehr Aufträgen kam und ich nicht mehr wusste wo vorne und hinten ist. Und ich bis teilweise mitten in der Nacht zugange war, nebenbei noch 4mal sex und kinderbelustigung und ihr Sohn nicht hören konnte. Sie war gestresst, ich ha e es abbekommen, ich war gestresst weil ich nichts fertig bekomme weil immer wieder was neues ist. Kein Verständnis wen ich sage ich kann nicht mehr, oder ich einfach 1 nach dem anderen machen will. Genauso wie jedesmal die Aussage nicht vor den Kindern streiten, obwohl sie die jenige ist die laut wird und mich raus wirft. Das eine mal bin ich vorpanik vor ihr und weil ich angst davor hatte alles zu verlieren gestolpert, mich an einer Türklinke festgehalten und diese ist abgebrochen, seid dem bin ich ein psycho. Dass ich Probleme habe und sie genauso mit dem kindavater zusammen hätte bleiben können. Es ist jedesmal das selbe. Und ich, ich verzeihe es ihr wegen ihrer Vergangenheit. Jaaa sie verzeiht mir das auch und sie beruhigt sich, aber eine Entschuldigung ist nicht zu erwarten, ich bin der jenige der alles falsch mach und kein Mann ist, wie sie sagt. Ich sage ihr, ich kann nicht zaubern aber sie erwartet es irgendwie. Und egal wie ich ihr was erkläre es kommt falsch rüber. Das schlimme ist einfach, in dem einen Moment ist alles super in dem anderen Hölle. Wen sie einfach sie ist, wie sie mich anguckt, sich an mich kuschelt, wie sie mich umarmt und dieses riesen Vertrauen gegenseitig, ist einfach toll. Aber das andere, einfach heftig. Sie hat dann jeden Respekt verloren und sagt Dinge die eigentlich auf Sie zutreffen. Und jetzt ist wieder Schluss, komplett blockiert, freut sich azf den sicheren Unterhalt bla bla, als wäre ich nichts wert, aber ich weiß dass sie einfach nur einen aussetzer hat. Was könnt ihr dazu sagen. Was soll ich tun? Sie sagt auch immer dass ich ja nie da bin, aber sie lässt mich auch garnicht da sein. Und ich wüsste nicht was Familie ist, aber ich bin auch nur ein Mensch mit einer Belastungsgrenze und ich würde alles für die 3 tun. Und jetzt habe ich Angst um unser Baby, ich habe Angst nicht mehr zusammen ihren Bauch zuhalten und die Bewegungen zu erhaschen, Angst sie nicht unterstützen zu können, Angst es vorgehalten zubekommen, sie wie sonst alles,. Sie hält mir alles vor obwohl ich es immer angeboten haben. Genauso ist sie einfach nachtragend und kommt immer wider mit den alten Sachen im Streit.
Was soll ich tun?
Danke und sorry für die Fehler.

1

Puh, erste Frage wäre für mich, warum hat man mit so einer ungeschützen Sex? Aber das kannst Du nur Dir allein beantworten.

Ich hätte an Deiner Stelle schon viel eher die Reißleine gezogen, sie spielt mit Dir und Du machst es mit!
Trenne Dich von ihr! Sie wird Dich mit dem Baby noch mehr unter Druck setzen.
Setzt Dich mit dem Jugendamt in Verbindung wegen des Umganges, wenn das Kind dann da ist und ansonsten sei froh, dass Du diese Frau los bist.

2

Ganz ehrlich: das klingt gruselig. Sehr.

Es mag ja aus ihrer Sicht mehr oder weniger "gute Gründe" für ihr Verhalten geben. Nur willst du ständig Blitzableiter spielen? Deine Kraft wird irgendwann zu Ende gehen!

Außerdem kann man ihr auch sagen: Gründe für ein bestimmtes Verhalten sind noch lange kein Freibrief! Schon gar nicht gegenüber jemanden, der nix dafür kann...

Wie wäre das mit anderen Personen aus deinem Umfeld? Der Arbeitskollege, der am Montag mit einem Kater ins Büro kommt und du einen Teil seiner Arbeit erledigen sollst? Der Bruder der an eine Ex hohen Unterhalt zahlen muss und dich ständig um Geld bittet? Der Freund der sich nur noch trifft um über sein Leben zu jammern aber nie fragt wie es dir geht? Die Eltern die fordern, dass du fast deinen gesamten Jahresurlaub opferst um ihnen die Wohnung zu streichen, das Bad zu renovieren mit dem Argument sie können nicht mehr?

Ihr Verhalten ist auch ihre Verantwortung. Lass dir das nicht umhängen!

LG

3

Ich habe 2 Kinder aus vorheriger Beziehung, sehe sie selten.

Warum?
Alles sehr ungesund und ich würde mit so einem Menschen nicht zusammen sein wollen...

4

Ich würde mich trennen und mein Leben auf die Reihe bekommen,kannst du mit deinen Eltern sprechen?
Viel Kraft!

5

Ich habe mit genau solchen Reaktionen gerechnet und ja ich bin blind vor Liebe. Nur sollte man nicht für die Liebe kämpfen? Was ist wen es irgendwann klick macht, ich habe Hoffnung, dass sie es sieht. Zumal sie total Liebevoll ist, nur sie hat halt ihre Aussetzer. Sie will dass es für immer ist, sie sieht zur Zeit einfach nur die nagativen Dinge und hat Angst vor der Zukunft, da sich viel in ihren Augen wie damals abspielt und davor hat sie Angst. Sie wurde eingesperrt, gestalkt etc. Ich weiß es wäre leichter und einfacher, einfach zu gehen. Ich will dafür kämpfen solange es geht. Und muss selbstvertrauen bekommen und Nein sagen können. Einfach das Spiel umdrehen und ihr zeigen dass, ich ihr verzeihe, aber Sie jetzt mal aufwachen muss, da ich grade Beruflich einen neuen Schritt mache und dafür vom Kopf her frei sein muss. Ich denke mit Ihrem Verhalten möchte sie einfach indirekt sagen, seih ein Mann und nicht ihr Opfer. Ich habe ihr unbewusst und blind vor Liebe zuviel Macht über mich gegeben. Und das muss ich in Griff bekommen. Und wen ich mit mir im reinen bin, mehr aelbstwert habe, wird mich der Stress das gezicke kalt lassen und sie wird merken damit kommt sie nicht weiter. Ich denke einfach dass es ein trotz verhalten ist und sie muss jetzt lernen dass es so nicht weiter geht. Und wen dass nicht klappt, ist es wohl besser sich zu trennen. Was meint ihr?

6

Ob ihre sogenannten Aussetzer nicht eine psychische Störung sind?
Das ist keine Loebe sondern Abhängigkeit!
Alles Gute!

weitere Kommentare laden
7

Sorry aber du musst bitte DRINGEND zum Psychologen!! Das ist nicht normal, dass man sich so schlecht behandeln, verarschen und AUSNUTZEN lässt und trotzdem immer wieder zu diesem Partner zurückkehrt!!!

Du fühlst dich nicht so, als wärst du ihr bimbo, du bist es auch! Ich würde jegliche finanzielle Hilfe (außer den Unterhalt) SOFORT STREICHEN! Die Frau ist erwachsen und soll selber zurechtkommen!!! Wo kommen wir denn da hin? So blind kannst du dich doch gar nicht machen, dass du nciht siehst wie die dich ausnutzt? Ja, Umarmungen und körperliche Nähe sind schön, und auf kurz oder lang bindet man sich halt an einen Menschen und hat diese „Nähe“. Das alleine reicht aber nicht um glücklich zu werden!! Das sind keine AUSSETZER die sie hat, das ist ein fester Teil ihrer Persönlichkeit!!! (Die sollte übrigens auch mal zum Psychologen gehen, klingt nach ner schweren Störung!!!)

Trenne dich doch endlich mal, oder bist du einer dieser Männer die solchen biestern bis ins Verderben hinterher rennen, weil sie einfach so nen Narren an denen gefressen haben, egal ob es sich jetzt um toxische Personen handelt oder nicht? Ich befürchte es. Und ich glaube du hast ein Helfersyndrom!!! Du kannst solche Menschen nicht retten!!! Und ein Kind mit so einer Person zu zeugen ist glaube ich auch keine gute Idee gewesen. Die war doch vorher schon so drauf, dachtest du sie ändert sich einfach und dann lebt ihr euer happy Family Life?? Neee.

15

Nun ja, es gibt halt auch Männer die in toxischen Beziehungen leben.
Es muss nicht immer die Frau sein, die Gewalt egal in welcher Form - in einer Beziehung erlebt.

11

Gruselig.
Vor 30 bereits insg 4 Kinder aus vorheriger Ehe die offensichtlich schon mit grossem Knall geendet haben. Und dann verhütest du noch nichtmal? Du solltest doch wirklich wissen wie Kinder entstehen - das ist verantwortungslos und unreif.
Ehrlich gesagt hab ich bei beiden von euch wenig Hoffnung, dass das noch was wird.

12

Er hat 2 und sie hat 2 !

13

Deshalb insg. Lesen von Vorteil ;)

weiteren Kommentar laden
16

Tatsächlich.... tut mir echt leid für dich, du scheinst ein netter Kerl zu sein, ein wenig naiv und zu gutmütig vielleicht.

Es gibt nicht nur Frauen die Gewalt - egal in welcher Form und Art - in Beziehungen erfahren. Es gibt auch Männer die sich nicht aus einer Beziehung lösen können und hoffen die Partnerin ändert sich .... sehr ungewöhnlich das mal ein Mann darüber schreibt.

Lieber TE,
dir sage ich dasselbe wie ich es auch einer Frau in der Situation sagen würde:
Trenne dich, denn sie wird sich nicht ändern. Irgendwann rutscht ihr die Hand aus (wenn nicht schon geschehen) oder schlimmeres.
Sie hat keinen Respekt vor dir.
Kontakt mit ihr nur wenn sie Lust und gute Laune hat. Ansonsten behandelt sie dich wie einen Fußabtreter und Lakaien, der zu springen hat, wenn sie pfeift.

18

Und wo stehen die schönen Dinge? Ich lese hier nichts schönes, für mich, was du tun sollst? Naja ich denke wir können nur raten oder sagen was wir tun würden, ich wäre längst weg ;-)

19

Achtung, Küchentischdiagnose, jedoch decken sich die typischen "Eckpunkte" - das schreit nach verdecktem Narzissmus. Anfängliche "große Liebe" a.k.a. love bombing, direkt zusammenziehen, Täter-/Opfer - Umkehr, emotionale Erpressung, grundsätzliches Von-sich-weisen jeglicher Schuld, denn natürlich sind all die bösen anderen Menschen aus ihrer Vergangenheit daran schuld, dass sie ist, wie sie ist, permanentes Anzetteln von Streit zwecks emotionaler Erpressung, Rausschmisse, Vorwürfe ohne Ende...dennoch trägst du ihr den Arsch hinterher, lässt dich materiell, arbeitstechnisch und finanziell ausnehmen und schläfst zur Krönung noch ohne Verhütung mit ihr, so dass sie jetzt ein weiteres Druckmittel (so zynisch das klingt, so von einem ungeborenen Kind zu schreiben) gegen dich in der Hand hat.
Solange die Frau nicht einsieht, dass sie dringend eine Therapie benötigt, wird sich genau gar nichts an ihrem Verhalten ändern. Ihr geht es auch nicht um dich. Momentan ist sie ja noch erfolgreich darin, dich nach Streits zu umgarnen, damit du wieder angekrochen (sorry, aber anders kann mans beim besten Willen nicht ausdrücken) kommst, du kannst allerdings davon ausgehen, dass sie sich bereits nach einem möglichen Nachfolger umsieht.
Da sie die beiden bereits vorhandenen Kinder ebenfalls zwecks Erpressung einsetzt, gehört sie eigentlich mal dem Jugendamt gemeldet.

Und du solltest dir dringendst professionelle Hilfe suchen. Das ist kein "Helfersyndrom" (wobei dies ebenfalls keinesfalls zu verharmlosen ist), sondern lupenreine Codependenz. Die Frau hat nicht nur "einfach einen Ausraster", so sehr du dir das auch einreden möchtest. Ihr Verhalten ist krankhaft und du kannst ihr nicht helfen.

Ob du finanziell und vor Allem mental vor die Hunde gehen oder dich retten möchtest liegt ganz bei dir.

22

Ich gebe dir komplett Recht in dem was du schreibst.
Und das selbe würde ich auch raten

Top Diskussionen anzeigen