Bevorstehende Trennung , Austausch

Hallo ihr lieben,

Ich weiß überhaupt nicht weiter.
Unser jüngstes Kind von 4 ist 8 Wochen alt. Seit der Geburt streiten wir ständig und recht heftig ( Beschimpfungen, Drohungen beider Seits)
Teilweise hilft mein Mann mir sehr dann gibt's aber auch tage da muss ich alles alleine machen und mir noch anhören ich würde ja nichts machen.
Wir sind zur Zeit beide Zuhause und daher finde ich das er auch seinen Beitrag leisten kann .

Wir waren in der Vergangenheit schon mal getrennt , ich traf mich öfter mit einem alten Freund wo auch kurzzeitig mehr gewesen ist und kann ihn bis heute nicht vergessen andererseits hätte bei uns aber nicht gepasst mehr als freundschaft wollte ich nicht.

Ich versteh das alles nicht... wieso denk ich so oft an die Vergangenheit? Wieso streiten wir nur noch? Ich hätte lieber einfach nur noch meine ruhe :(

Wir sind bereits über 10 Jahre zusammen ..

Vielleicht hat jemand einen Rat :(

1

PS: vor der damaligen Trennung hatte er mich auch mehrfach betrogen das 1. Mal kurz nach unserm 1. Hochzeitstag also vertrauen ist beider Seits seit langem überhaupt nicht mehr vorhanden. Getrennt was mit Freunden zu unternehmen ein Fremdwort..

2

Wie lange habt ihr diese Probleme schon? Oft bringt ein Baby den gewohnten Alltag durcheinander und die Nerven liegen blank.

Wenn ihr beide zu hause seid sollte er dich ausreichend unterstützen.

Das du öfter an deinen alten Freund denkst kann damit zusammen hängen das du in eurer Ehe unzufrieden bist. Vielleicht hat er dir genau das gegeben was du in eurer Ehe vermisst.

Vielleicht kann es helfen gemeinsam und sachlich über eure Probleme zu reden. Dabei kann eine Beratungsstelle sehr gut helfen.

Freundliche Grüße

blaue-Rose

3

Seit 5 oder sogar 6 Jahren ist es schon ein auf und ab.

Vorgestern sagte er wären die kinder nicht wäre er eh schon lange weg und seit gestern hab ich ihn nicht mehr gesehen.

Beratungen/ Psychologen Gespräche hatten wir auch schon viele aber noch monaten landen wir immer wieder da wo wir jetzt sind.

Ich habe sogar schon eine räumliche Trennung vorgeschlagen aber das lehnt er ab.

4

Meine Vermutung war das euer Baby diese Situation ausgelöst hat. Wenn es schon 5 Jahre andauert sollte das Baby nicht der Auslöser sein.

Wenn Beratungen nicht helfen ist sehr schwierig noch Hilfe von außen zu finden.

Das er eine räumliche Trennung nicht möchte kann ich verstehen. ich denke dann währe seine Bequemlichkeit unter Umständen nicht mehr gegeben.

Könntest du dir denn eine räumliche Trennung vorstellen.

FG

weiteren Kommentar laden
5

Ihr seid beide überfordert und genervt seit Jahren, setzt aber munter ein Kind nach dem Anderen in die Welt, und jetzt klagst Du, dass Du Deine Ruhe willst. Finde den Fehler. ;-) Dein Mann wird wohl der geringste Unruhefaktor in Deinem Leben sein, oder? Nur der Einzige, von dem Du Dich trennen kannst. An den damaligen Freund denkst Du romantisch verklärt zurück, weil Dein Leben da noch ruhig und geordnet war, aber jetzt mit vier Kindern ist egal, welcher Mann da an deiner Seite wäre, dein Leben bliebe exakt dasselbe bzw. würdest Du NOCH weniger Ruhe haben, wenn Du nicht mal mehr den Kindsvater an der Seite hättest.

Nimm es hin, Dein Leben wird Dir keine Ruhe mehr bieten, bis alle Kinder groß sind, das liegt nicht an Deinem Mann, Ihr habt Euch scheinbar mehr aufgehalst als Ihr bewältigen könnt, obwohl Ihr Beide Zuhause seid, und reibt Euch jetzt aneinander noch zusätzlich auf. Wenn Ihr überfordert seid mit so vielen Kindern, holt Euch Hilfe beim Jugendamt, es ist keine Schande, sich Überforderung einzugestehen. Ich glaube wie gesagt nicht, dass das Problem und die fehlende Ruhe an Deinem Mann liegt. Vielleicht kannst Du auch eine Mutter Kind Kur beantragen, um mal raus zu kommen. Ansonsten gibts keine Familie, die man einspannen kann zum Kinderhüten, dass Ihr mal Zeit für Euch habt? Wie alt sind die übrigen Kinder?

7

Alles frisch da oben?! Unsere Kinder nerven mich keines Wegs! Lesen hilft oder einfach klappen halten!

8

Hallo Ehe-ende-


das sind die typischen Antworten die ich letztens erwähnt hatte.

Ich wünsche dir ein Frohes und Gesundes Neues Jahr.


blaue-Rose

6

Und warum bekommt man ein Kind in so einer schlechten Beziehung?!

Top Diskussionen anzeigen