Vater will Kinder

Hallo

Warum wird automatisch immer davon ausgegangen, das die Kinder bei der Mutter bleiben?

Weil es, wenn der Vater sich nur unwesentlich gekümmert hat, nicht dem Kindeswohl entspricht, die Kinder von der Hauptbezugsperson zu entfernen.

Das kann er ja anpassen.
Bliebe immernoch das Wechselmodell oder das Wechselmodell nach dem Rosenheimer Modell.
Aber da haben die Frauen wieder Angst, nicht genug Unterhalt zu bekommen.

Ich finde,dass die psychische Verfassung eher daran hängt, warum ein Elternteil plötzlich nur noch Besucherstatus.

Wieso "Besucherstatus"? Umgang heisst doch nicht, dass der Vater zu Besuch kommt.

Deshalb schrieb ich ja "Status".

Das ist vielleicht kein Einzelfall, aber -- anders als bei früheren Generationen -- auch nicht die Regel.

Und die Kehrseite von Vätern, die tatsächlich keinen Plan haben, sind Mütter, die glauben alles besser zu wissen als die Väter, egal wie viel die sich nun auch um die Kinder kümmern ;-)

Was genau können denn besserwissermütter dafür wenn Väter nicht mal wissen in welcher Klassenstufe die Kinder sind? Wann sie Hobbies ausüben? WAS sie an Hobbies ausüben?!

Man kann Müttern bestimmt eine ganze Menge in die Schuhe schieben. Aber das sicher nicht! 😉

Wie alt ist denn deine „Große“? Das würde ich doch jedem nochmal extra auf die Nase binden, dass der Vater jetzt plötzlich anfängt mit seiner Tochter nachts zu kuscheln, obwohl diese längst dem Familienbett entwöhnt war. Sowas hat er zu lassen.

Wie bitte???? Das ist nicht dein Ernst oder?

Was bitte hast du denn jetzt verstanden?
Kinder seelisch so zu bearbeiten, dass sie Verlustängste entwickeln, sehe ich als kriminell an.

Top Diskussionen anzeigen