Trennung mit Kind

Naja, wer weiß was er eigentlich will?
Bei uns war es dann soweit, dass es nur noch ein: „Trennung?“ - „ja wäre wohl das Beste“ war. Es war keiner von beiden überrascht.
Wir haben auch noch 3 Monate zusammen gewohnt. Ich meine, eine neue Wohnung muss man ja auch erst mal finden.

Im Haus zu wohnen ist preiswerter als in einer neuen Wohnung (zur Miete)zu wohnen.
Es kann eben sein, dass deine Vorstellung vom Auszug mit Kind schon daran scheitert, dass er nein sagt. Du darfst immer ausziehen, nur das Kind braucht die Zustimmung des Vaters.
Was heißt du willst das Haus nicht? Es gehört dir doch schon...

Das Haus gehört uns beiden, aber ist ja noch nicht abbezahlt. Die Raten für das Haus kann ich nicht bezahlen. Eine zwei Zimmer Wohnung könnte ich bei uns in der gegen schon für die Hälfte haben.

Wir haben zusammen unterschrieben, allerdings bezahlt er die Raten momentan eh selbst, wie auch alles andere auch. Ich weiß schon dass es nicht einfach wird, aber ich weiß nicht wie ich das nervlich aushalten soll bis ich wieder arbeiten gehe.

Besteht die Möglichkeit, dass du wieder arbeiten gehst und die Elternzeit vorzeitig beendest?
So kannst du dir eine Wohnung leisten und dann könnt ihr den Umgang regeln.

Nein wir haben leider keinen dem wir die kleine für die Zeit geben könnten. Vielleicht haben wir Glück und es klappt mit dem Kindergarten Platz im Juni 2019. Eine Zusage haben wir noch. Nicht.
Ich denke mir wird nichts anderes übrig bleiben als erstmal abzuwarten bis sie in den Kindergarten geht, dann gehe ich wieder arbeiten.

Top Diskussionen anzeigen