Homöopathische Mittel-Gelbkörperschwäche

Hallo,

hat jemand von Euch mit natürlichen Mitteln eine Gelbkörperschwäche in den Griff bekommen?
Wenn ja, mit welchen?

Ich selbst trinke seit acht Wochen Frauenmanteltee, bisher ohne Wirkung...

1

Hallo,

Mönchspfeffer soll da ja super sein. Nehmen hier auch ganz viele.... google das doch mal.

Viel Glück

2

Guten Morgen,

ich leide auch unter einer GKS und sollte erst Mönchspfeffer den ganzen Zyklus nehmen (kann jedoch 3 Monate dauern bis es wirkt), habe ich auch gemacht und trotzdem meine Mens zu früh bekommen.

Nun mache ich es so (mit Absprache der FÄ):
Ich nehme vom 1.ZT an Mönchspfeffer bis ES (bis Balken von Urbia kommen) und dann ca. ES+2 Utrogest (Progesteron/Gelbkörper) bis NMT und teste dann.

Zumindest bekomme ich jetzt meine Mens erst nach Absetzen des Utrogest.

Mönchspfeffer bekommst du Rezeptfrei in der Apotheke für ca. 10 Euro (60 Tabletten)
und Utrogest bekommst du nur auf Rezept.

Viel #klee !

LG
Nadine

3

Guten Morgen,

ich dachte, ich hätte eine GKS, aber das wurde mir am Mo durch meinen FA nicht bestätigt.
Dennoch nehme ich den kompletten Zyklus hindurch Pulsatilla D6, dass wurde "ausgependelt"... dachte nämlich auch erst, ich hole mir einfach Ovaria comp (kann auch von Homö sein) und Bryophyllum D6 und dann hat der Apotheker, der auch Heilpraktiker ist, die beiden Mittel ausgependelt und mein Körper wollte diese nicht bzw. er brauchte sie nicht. Somit habe ich sie auch nicht gekauft und auf mein Körper gehört.
Bevor Du irgendwelche Mittelchen nimmst, würde ich sie auspendeln lassen, ob Dein Körper sie wirklich braucht! Den nicht jede braucht das gleiche Mittel.

Schau mal bei http://kiwu.winnirixi.de/homeo.shtml, da steht einiges.

Liebe Grüße
diekleine :-)

Top Diskussionen anzeigen