Zyklus durcheinander durch Mönchspfeffer - Blutung hört nicht auf

habe noch eine Frage:

Meine Schwester hat letzten Monat mit MP angefangen. Nun hätte sie letzten Montag (16.7.) regulär ihre Mens bekommen müssen, die kam aber schon 4-5- Tage früher und jetzt hat isie mmer noch Blutungen.

Ist das normal???????

Sie hatte vorher einen regelmäßigen ZK und hat MP zur Empfängnissteigerung genommen.
Hat jemand einen Rat????? #kratz

Danke und LG Dormer#freu

1

muss mal blöd fragen aber was bewirkt denn mönchpfeffer oder für was isses gut ???

3

MP soll regulieren wirkend und PMC lindern. Kann aber auch bei Gelbkörperschwäche helfen und da wiederrum ist für eine SS gut.

2

Hat sie Möpf genommen, ohne den FA vorher zu fragen? #augen Möpf kann einen normalen Zyklus ganz schon durcheinander bringen, deshalb sollte man es vorher mit dem Doc abklären.... Hat sie noch richtige Blutungen oder eher SB? Vielleicht sollte sie mal besser zum FA gehen.

4

nee hat die Einnahme nicht mit FA besprochen. Sie hat richtige Blutungen und auch relativ stark. Hat MP seit 3 Tagen abgesetzt.

Vielleicht ist es wirklich besser, zum Arzt zu gehen. Ich habe MP auch genommen ohne meine FA vorher zu fargen und bei mir war nix. Nehme seit anraten meiner FA MP seit letzte Woche nicht mehr.

LG Dormer

8

Also wenn die Blutung richtig stark ist, schon seit Tagen, dann würde ich echt mal zum Arzt gehen. Lieber einmal zuviel, als zuwenig.... Das Möpf reagiert vielleicht bei jedem anders. Ich habe starke PMS, deshalb hat es mir mein FA verordnet. Mein Zyklus ist dadurch ruhiger, aber auch länger geworden.

Aber was Möpf anstellen kann, wenn man es eigentlich gar nicht braucht, weiß ich auch nicht #gruebel

5

Hallo!

Mönchspfeffer ist bei einem gesunden Zyklus leider nicht zur Empfängnissteigerung geeignet da es ein Medikament gegen Gelbkörperschwäche und andere Zyklusanomalien ist.
Es kommt ziemlich oft vor, dass Mönchspfeffer einen intakten Zyklus völlig kaputt macht.
Die Blutung ist ja schon recht lange. Da wäre es vielleicht gut, wenn sie mit ihrem FA darüber spricht. Denn normal ist eine so lange Blutung nicht.

LG Silvia

6

Merci für die Antworten!!!

lg dormer

7

Hallo nochmal#freu

Also der MP hilft eigentlich, dass der Zyklus regelmäßig wird und begünstigt den ES.
Er begünstigt damit das man schwanger wird.
Aber wenn man eh einen regelmäßigen Zyklus hat dann würde ich ihn nicht nehmen. Weil dann weißt du eh wann deine fruchtbaren Tage sind .Aber ein Wundemittel ist es eben leider keines.
Ich würd sagen, durch den MP hat sich der Zyklus Deiner Schwester etwas verschoben, hätte den MP nicht ohne Rückfrage mit dem FA eingenommen.
Wenn Deine Schwester noch mehr Fragen zu MP hat, dann googelt doch einfach mal - da gibts immer was zu finden.

LG Andrea#blume

9

Hallo,

also mein doc hat mir auch Möpf verschrieben, obwohl ich einen regelmäßigen zyklus hab! Allerdings hat er es mir verschrieben, damit der gelbkörper zusätzlich gestärkt wird und das Ei sich besser einnisten kann!

Ich hatte das Glück gehabt, das mein zyklus so einigermaßen geblieben ist, +- 2 tage! Und die regelblutung hat sich bei mir verkürzt, von 6 tagen starke Blutung auf 3!
Ich bin begeistert *lach*

LG Yvonne

Top Diskussionen anzeigen