Jemand mit PCO hier, der schlank ist und auch keine Diabetes hat..?!

Hallo Mädels,

kennt sich jemand damit etwas besser aus? Habe vor ca.2 Monaten erfahren, das ich PCO habe, was bei meiner Statur eigentlich gat nicht zutreffen würde.#heul

Mein Eileiter sei zu lang und müsste verkürzt werden und meine Eier reifen nicht heran und somit nie ein ES oder selten..

Hab`s wohl von meiner Mum, die damals sehr dick war. :-[

Ich nehm jetzt SD Tabletten und Prolaktinsenkende Tabletten. Hatte dann prompt nach 4 Wochen meine Regel bekommen und jetzt läßt sie mich wieder hängen. Test negativ.

Um so länger ich jetzt die Pille schon nicht mehr nehme umso schlimmer werden die Symptome (Akne und Gewichtszunahme)
Sind jetzt schon seit fast einem Jahr am Üben!!!#heul

Was kann man denn noch alles machen..?

Jemand schon mal Schwanger geworden mit der Krankheit?


#danke


1

Liebe Natti,
mir gehts genau wie Dir! Ich bin (noch) schlank, habe im Januar die Pille abgesetzt, seitdem keine Regel, kein ES, viele kleine Follikel an den Eierstöcken, Pickel und Haarausfall und Gewichtszunahme ohne Ende #schock. Mein FA wollte nichts machen, noch nicht mal einen Hormonstatus. Also bin ich zu einer speziellen FÄ, die sich mit PCO gut auskennen soll. Die hat erstmal die Mens ausgelöst und dann am ZT 5 einen Glukosetoleranztest (auf Insulinresistenz), einen Synacthentest (auf Nebennierenrindeninsuffizienz) und alle möglichen Hormonbestimmungen gemacht. Jetzt hat sich rausgestellt, das ich keine IR habe, dass die NNR ok ist und dass erstaunlicherweise auch das Testosteron im Blut nicht erhöht ist. Lediglich die SD ist etwas träge. Da ich aber per Definition dennoch PCO habe ist nun selbst diese FÄ etwas aufgeschmissen. Ursprünglich wollte sie mir Metformin und SD-Hormone geben. Metformin gibt man nach neuesten Studien auch PCO Patientinnen ohne IR oder Übergewicht. Es soll allgemein helfen, das Testosteron in den Griff zu kriegen. Da nun aber meine Zuckerwerte eher am unteren Ende liegen und auch die Hormone ok sind, bekomme ich kein Met., sondern nur SD-Hormone. Sie will nun noch irgendwas mit der Hypophyse überprüfen. So sorry für das viele #bla, aber vielleicht hilft Dir ja meine Geschichte etwas. Ich weiß auch von vielen Frauen, die trotz PCO schwanger geworden sind, sowohl ohne jegliche Hilfsmittel als auch mit Met. oder mit Clomi. Also, Hoffnung besteht für uns allemal, aber erstmal muss man den richtigen FA finden, der sich wirklich auskennt und einen richtig behandelt. Das ist m.E. das Schwierigste. Ich wünsche Dir alles Gute. Wir können uns ja mal auf dem Laufenden halten :-) Lieben Gruß, Emilia

2

#dankeJa gerne, es ist echt schwer gleihgesinnte zu treffen.

Werde morgen auch eine neue Ärztin aufsuchen, die sich auf Schwerpunkt KiWu und Hormonbehandlung spezialisiert hat!

Das mit den Hormontests steht mir noch bevor, mal sehen was da noch alles rauskommt.

Würde mich freuen, wenn wir uns auf dem laufenen halten.

LG Sandra

3

Guten Morgen Sandra!
Schön, dass Du nochmal zurück geschrieben hast :-). Es ist wirklich sehr schwer Gleichgesinnte zu finden, obwohl unheimlich viele Frauen PCO haben. Aber die meisten wissen es nicht und die anderen sind übergewichtig. Nur wenige sind in unserer Situation. Die einzigen 2, die ich kenne, denen es wie uns geht, sind bereits schwanger #freu. Kannst mal hier schauen: http://www.pcos-selbsthilfe.org. Ist ganz gut, um sich zu informieren, aber die meisten dort wiegen über 100kg und der Austausch ist auch eher sporadisch. Ich wünsche Dir jedenfalls erstmal eine schöne Woche #cool. Lieben Gruß, Emilia

Top Diskussionen anzeigen