Zahngesundheit vs. Fruchtbarkeit

Hallo zusammen,

ich bin in einer Reihe von Fachbeiträgen zum Thema KiWu immer mal wieder über das Thema "Zahnarztbesuch" als Vorraussetzung oder positive Beeinflussung beim Schwangerwerden gelesen. Leider wurde darüber allerdings nur oberflächlich erwähnt. Hat jemand eine plausible Erklärung was die Zahngesundheit mit der Fruchtbarkeit zu tun hat?

VG

Basti

1

Also so ne richtig fundierte Antwort hab ich nicht. Aber: meine beste Freundin war zweimal schwanger , einmal Fehlgeburt und einmal Abbruch wegen schwerster Behinderungen / Mißbildungen. Da hat man ihr auch gesagt sie solle vor dem nächsten Versuch bitte ihre Zähe mahcne lassen.
Hat sie auch, nicht daß sie vorher ein verrottetes Gebiß gehabt hätte, aber eben noch viele Amalgamfüllungen und so. Und siehe da:
Die Zähne waren Tipp-Topp , die Schwangerschaft problemlos, Baby gesund und heute ein 3jähriger Wirbelwind.

2

huhu mädels..

komisch ich muß sagen ich bin nun seit 8 jahren zahnarzthelferin und ich habe echt noch von keiner patentin gehört, dass sie zu uns in die praxis wegen kiwu kommt....

sollte ich villeicht doch mal bei meinem chef hinterfragen... ok also ich denke nicht, dass mein unerfüllter kiwu an meinen zähnen liegt, aber vielleicht wäre es ja für einige für euch interessant..

lg

3

Hi!
Es geht vor allem um unbehandelte Zahnherde und Zahnfleischentzündungen, die Bakterien in den ganzen Körper geschleust werden können. Die können dann in allen möglichen Organen Schäden anrichten und eben auch zu Fehlgeburten führen.
LG, Tara

4

Tach!
Also, ich hab zumindest gelesen, dass man wenn man den Kinderwunsch hat eine professionelle Zahnreinigung machen lassen sollt, weil die vielen Bakterien, die da so unterm Zahnfleich und so sitzen, z.B. eine Frühgeburt o.ä. verursachen können. Ich habs jedenfalls machen lassen bevor wir mit dem üben anfangen....sicher ist sicher...und schaden kanns ja sowieso nicht...auch wenns 70 EUR kostet.
Gruß
Goldhase

5

hallo,

bin auch zahni. versteckte entzündungen können fg auslösen.
man sollte immer drauf achten, grad aber bei kiwu, das alles in ordnung ist. bei mädchen und frauen im gebärfähigen alter sollten auch keine amalgamfüllungen mehr gemacht werden.
ich habe eine freundin, die beim homöopathen eine am-ausleitungstherapie gemacht hat. sie wurde 4 jahre nicht schwanger. 8 monante nach entfernung der letzten am-füllung und 2 monate nach abschluss den homöobehandlung war sie endlcih schwanger.
ich würds schon machen, raus mitdem schwermetallzeug aus dem mund. gesund sein kann das nicht.
bei uns gibts kein amalgam mehr... bzw. solange mein chef die praxis führt, gabs das noch nie.

lg und viel glück

6

Hallo an alle, die gepostet haben.

Vielen Dank für eure Erläuterungen. Es soll jetzt nicht der Eindruck entstehen meine Liebste und ich hätten nur "la Grotta" im Mund. Aber wenn man sich intensiver mit dem Thema beschäftigt und hier und da einen Bericht liest kommen einem manchmal Fragen auf, auf die man selbst keine Antworten hat.

Also Vielen Dank nochmal

und allen einen schönen sonnigen Tag

LG

Basti

Top Diskussionen anzeigen