Zervix Spinnbar oder nicht?

Hallo Ihr Lieben,
ich habe mal eine Frage zum Zervix. Untersuche seit ein paar Tagen meinen Zervicschleim. Bei mir sind es eher große durchsichtige Klumpen der von allein schon Fäden von ein paar cm zieht. Der Schleim, der außerhalb dieser Klumpen ist, lässt sich nicht zwischen den Fingern zu fäden ziehen. Kann ich diese Schleimklumpen jetzt zum Zervixschleim zählen oder eher nicht, handelt es sich hier eher um Gewebe? (Sorry für die eklige Beschreibung)

Meine Mumu ist weit oben. Bin etwas ratlos nach der Fehlgeburt vor 4 Wochen kenn ich mich mit meinem Körper nicht so richtig aus.

Wäre für euere Meinung dankbar.

LG Sunny

1

naja, also die klumpen irritieren mich jetzt ein bisschen... vielleicht sind das noch ausscheidungen wegen der fehlgeburt, oder dass es allgemein danach halt mehr ist.....
Sollte man nach einer Fehlgeburt nicht mindestens 2 monate pausieren, bevor sich wieder ein ei einistet??
( nur ne frage, bin noch nicht so lange am hibbeln)

3

Hi,
das mit dem pausieren ist überholt. Aber wir wollen diesen Monat auch keinen Versuch starten. Es geht mir nur darum entlich einen Eisprung zu haben, damit ich weiß wann ich mit der Mens rechnen kann und entgültig einen Schlussstrich ziehen zu können.

Also mit Klumpen meinen ich durchsichtigen Schleim der eher eine festere Konsistenz hat, also er lässt sich nicht zwischen den Fingern zerreiben.

LG Sunny

2

Zevixschleim ist das allemal. Kein Gewebe. Ganz sicher nicht!

Ich persönlich würde das zur Kategorie 2 zählen, für andere wäre es vielleicht trotzdem spinnbarer ZS.

Wie schön, daß Dein Körper sich nach der Fehlgeburt wieder berappelt, sich regeneriert, wieder fruchtbar wird.

Apropos: Wo befindest Du Dich denn etwa in deinem Zyklus: Zyklustag wieviel? Bei mir (und vielen anderen) ist es so, daß ich grob 2-3 Tage vor Einsetzen der Blutung nochmals mehr oder weniger spinnbaren ZS habe. Also auch so gummiartig wie Du ihn beschreibst.
Oder er ist manchmal so kurz bevor er dann richtig spinnbar wird und der Eisprung im Anmarsch ist.

Jedenfalls: Alles Gute für Euch!
- Katja, die nach der FG im November weiter hofft...

4

Hi, ich befindet mich jetzt im 22 Zyklustag, was bei mir aber ziemlich normal ist. Habe einen Zyklus von 30 bis 35 Tagen gehabt. Rechter Eierstock ist ein bischen langsamer als der Linke ;-)
Wie lange hat es bei dir gedauert bis deine Mens wieder eingesetzt hat, bzw dein Zyklus sich normalisiert hat.

5

Das ging eigentlich fix:
Ich hatte die FG (nach Einsetzen der Krämpfe und Blutung etc dann auch mit Ausschabung) in der 11ten SSW. An Zyklustag 19/20 hab ich den ES vermutet, exakt 14 Tage später kam die Blutung.

Ab da hatte ich dann allerdings immer nur noch 9-10 Tage zweite Zyklushälfte.

Im vergangenen Monat war ich wegen der Gelbkörperschwäche dann nochmals bei der FÄ - und nehme nun zur Unterstützung Duphaston (ein Progesteron/Gestagen-Präparat). Der erste Zyklus damit hatte (tataa) 13 Tage zwischen ES und Mens.

Insofern: Mal schauen, wann sich das Kinderseelchen wieder zu uns traut. :-)

- Katja

Top Diskussionen anzeigen