Nebennierenrinde

Hallo,

kurz zu meiner Vorgeschichte: wir waren 2004 kurzzeitig in einer Kinderwunsch-Klinik, weil wir seit 1 1/2 Jahren nicht #ss wurden. Mein Mann hatte schlechtes Spermiogramm, woraufhin uns zur ICSI geraten wurde. Nachdem bei mir Blut abgenommen wurde, wurde mir gesagt, dass irgendwie die Nebennierenrinde nicht 100%-ig passt, dass ich dadurch EVTL. zu viele männliche Hormone hab' (so ähnlich kann ich mich erinnern). Musste daraufhin duraprednisolon nehmen - zwei Wochen später war aber das wieder in Ordnung, hab' Tabletten aber trotzdem weiter nehmen müssen.

Dann wurde ich im Januar 2005 "ganz normal" #schwanger - hab' die Tabletten dann eigenmächtig abgesetzt, KiWu-Klinik hab' ich deshalb nicht mehr besucht, nur noch "normalen" FA - hab' aber das mit der Nebennierenrinde total verdrängt, auch beim FA echt vergessen, nachzuhaken. Schwangerschaft lief ohne Komplikationen, meiner Tochter geht es bestens.

Jetzt, wo alles wieder seinen normalen Gang nimmt und wir evtl. ein zweites Kind wollen, kommt das aber wieder hoch - könnte es auch an mir gelegen haben, dass ich nicht #schwanger wurde?? Mich wundert es nur, weil ich zuerst "ewig" nicht ss wurde, und auf einmal dann doch!?

Gibt es hier Leidensgenossinnen??

Ganz liebe Grüße und #danke schon mal für Antworten!

Silvi & Sara

1

Hallo

ich nehme seit 3 Monaten auch Prednison. Hab auch zu viele männliche Hormone durch die Nebennierenrinde. Wie genau das aussieht weiß ich aber nicht. Der Arzt sagte zuerst, ich solle die Tabletten nur 2 Wochen nehmen, danach meinte er, ich solle sie einfach weiter nehmen, sie würden nicht schaden. Naja, jetzt hab ich noch 20 Stück in der Packung und werd am 07.11. zum FA. Mal sehen was er sagt, ob ich sie weiter nehmen soll oder nicht...

LG Regina

4

Hallo Regina,

#danke für deinen Beitrag - irgendwie ist es beruhigend, dass man mit so einem Problem nicht alleine da steht, es tut gut, sich austauschen zu können! :-) (Auch, wenn es bessere Themen gibt.)

Habe am 7. Dezember Termin bei meiner FÄ, werde dann auch nochmal Blut abnehmen lassen um abzuklären, ob das jetzt immer noch so ist (sind ja schließlich zwei Jahre vergangen) und ggf. die Tabletten wieder nehmen.

Ganz liebe Grüße und alles Gute, Silvi & Sara

2

Hallo Silvi,
habe am Dienstag erfahren, das meine Nebennierenrinde zuviele männliche Hormone produziert. Ich muß jetzt jeden Tag eine halbe Tablette einnehmen. Meine Frauenärztin sagte es kann sein, dass ich jetzt daraufhin schnell Schwanger werden könnte, es kann jedoch auch sein das es länger dauert und man somit die Dosis nach oben oder mit Clomifen. Ich muß in 4 Wochen zur Nachkontrolle, dann ist die Packung auch zuende.
Ich hoffe du hast bei deinem zweiten Kind nicht so einen Weg und es geht alles problemlos.

LG Antje

5

Hallo Antje,

#danke für deinen Beitrag - irgendwie ist es beruhigend, dass man mit so einem Problem nicht alleine da steht, es tut gut, sich austauschen zu können! :-) (Auch, wenn es bessere Themen gibt.)

Hatte damals auch täglich 'ne halbe Tablette nehmen müssen.

Habe am 7. Dezember Termin bei meiner FÄ, werde dann auch nochmal Blut abnehmen lassen um abzuklären, ob das jetzt immer noch so ist (sind ja schließlich zwei Jahre vergangen) und ggf. die Tabletten wieder nehmen - testet das ein "normaler" FA auch, oder müsste ich dazu wieder in die KiWu-Klinik? Dann kann ich zumindest bei mir alles in Ordnung bringen - den Weg der künstlichen Befruchtung werden wir auf keinen Fall mehr wählen - hätten wir nur fürs erste Kind gemacht.

Ganz liebe Grüße und alles Gute, Silvi & Sara

13

Hallo Silvi,

die Blutuntersuchung hat bei mir der Frauenarzt gemacht. Ich denke nicht das du in die KIWU mußt.
Drücke dir die Daumen und ein schönes Wochenende.

LG Antje

3

hallo liebe silvi

also ich hab fast das gleich problem wie du nur ist es bei mir so das ich zuerst die männlichen hormone in den eierstöcken hatte habe dann deswegen metformin bekommen was auch kurzzeit ein gute besserung hatte und nun kurz danach kam die totale verschlechterung und nun hab ich die männlichen hormone in den eierstöcken und in den nierennebenrinden
und dadurch kann ich zwar nen eisprung haben und es kann auch befruchtet werden aber mein körper wird es immer und immer wieder abstossen
ich hoffe und wünsch dir das dir sowas nicht passiert und das alles gut wird


lg sandra

6

Hallo liebe Sandra,

#danke für deinen Beitrag - irgendwie ist es beruhigend, dass man mit so einem Problem nicht alleine da steht, es tut gut, sich austauschen zu können! :-) (Auch, wenn es bessere Themen gibt.)

Habe am 7. Dezember Termin bei meiner FÄ, werde dann auch nochmal Blut abnehmen lassen um abzuklären, ob das jetzt immer noch so ist (sind ja schließlich zwei Jahre vergangen) und ggf. die Tabletten wieder nehmen - testet das ein "normaler" FA auch, oder müsste ich dazu wieder in die KiWu-Klinik? Dann kann ich zumindest bei mir alles in Ordnung bringen, damit sich ggf. ein zweites Baby wohlfühlt da drin! ;-)

Wünsche dir auch alles erdenklich Gute!!!!

Ganz liebe Grüße, Silvi & Sara

7

ich helf gern vorallem wenn bei leuten halt noch die chance besteht das der FA helfen kann was in meiner situation halt leider nicht der fall ist

ja das testet ein ganz normaler FA

ich wünsch dir alles gute das alles in ordnung ist bei dir

ja es gib mittlerweile sachen die gab es damals alles nicht
und wenn man sehen das die ganzen allkoholiker und drogenabhängigen allert 12 monate im krankenhaus liegen und das nächste entbinden frage ich mich manchmal ob ich irgendwas falsch mache

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen