Erneuter Kinderwunsch nach Fehlgeburt /Mtx

Hallo zusammen,
Ich hatte im März 2021 eine Fehlgeburt, da ich immer noch HCG produzierte habe ich am 31.3.2021 eine Spritze MTX erhalten. Erst Ende Mai war mein HCG wieder bei 0. Am 9.9. habe ich eine Kontrolluntersuchung. Ich habe im März erfahren, dass ich nach MTX 6 Monate warten muss bis wir es wieder versuchen können. Bisher war der Kinderwunsch kein großes Thema mehr. Doch jetzt wird es für mich immer schwerer diesen zu unterdrücken. Habt ihr Tipps für mich? Eigentlich dürfen wir es erst im Oktober wieder versuchen... Hat jemand vielleicht selbst Erfahrungen mit MTX und erneutem Kinderwunsch? LG

1

Erfahrung nicht, aber ich würde die 6 Monate definitiv abwarten. MTX ist nicht ohne und mir wäre die Gefahr für Missbildungen oder so zu groß.
Es sind ja nur noch zwei Monate, dann könnt ihr wieder.
Alles Gute

2

Hallo, bei mir waren die Aussagen unterschiedlich. Im KH meinten sie 6 Monate, mein FA 3 Monate warten.
Hab dann auf embryotox nachgeschaut und war mir unsicher, aber da konnte man direkt eine Anfrage an die Charité Berlin stellen, das war echt cool, da hat mich dann eine Ärztin angerufen und mir es genau mit meiner Dosierung etc erklärt. Die meinte auch 3 Monate sei das komplett raus, hab 1 mal 50 bekommen.
Haben dann wieder gestartet (das war letzten Oktober) und ich bin immer noch nicht wieder schwanger, denke aber nicht dass es am MTX liegt. Bin froh nicht 6monate pause gemacht zu haben.
Alles Gute

3

Ich hatte Anfang März eine FG mit Zwillingen, im selben Zyklus wurde ich erneut schwanger (es war mit dem Arzt abgeklärt). Leider entwickelte sich das Kind nicht mehr weiter und wurde eine Ausschabung in der 12 Woche. Danach haben wir 3 Monate pausiert und ich begann Utrogest zu nehmen (zweite Zyklushälfte war zu kurz) nun bin ich im 3 Monat schwanger. Bisher sieht alles super aus und ich fühle mich von Woche zu Woche sicherer. Einen ähnlichen Ablauf hatte ich damals vor der Schwangerschaft mit meinem Sohn. 2 Früh Aborte... ich kann deinen Wunsch nach einem Kind sehr gut verstehen, deine Sorgen werden nicht weniger, zumindest geht es mir so. Ob 5 Jahre oder 5 Monate zwischen Kinderwunsch und Verlust liegen war bei mir relativ. Wir gehen hier sehr offen damit um, es ist für uns kein Tabu Thema. Ich verstehe, dass du trotzdem noch mit Leuten reden möchtest die das gleiche erlebt haben. Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen