Kinderwunsch , Sterilisation , Chemotherapie

Guten Morgen an alle ,

stelle mich mal kurz vor .
Bin 39, Mutter einer wundervollen Tochter und seit 4 Jahren in einer wundervollen Beziehung .
Da ich eine Chemotherapie hinter mir habe und das Thema Kinder abgeschlossen war, habe ich mich sterilisieren lassen , da ich keine Pille oder Spirale nehmen sollte.
So weit , so gut .
Nun möchten mein Freund und ich doch ein „eigenes „Kind haben…
Leider weiß ich gar nicht wo ich mich hinwenden soll oder ob das überhaupt funktionieren würde … Fragen über Fragen …

1

Wegen deinem Alter, Sterilisation + Chemo (wo man Eizellen danach weitere 5 Jahre besser nicht nutzen sollte) - würde ich zu Eizellenspende gehen...ich bin mir nicht sicher, ob das hier geht, aber in Tschechien sicher. Vielleicht auch Niederlande? Sind Kliniken mit deutsprachigem Personal, die meisten Kosten übernimmt sogar unsere Krankenkasse, da EU... Kommt darauf an, was du möchtest und wie wichtig dir "leiblich" wirklich ist... ich bin hier offen, ein Baby, was in meinem Bauch wächst ist am ende einfach vom erstem Moment "meins", das Sperma wäre vom Partner... Deine Eizellen können und sind wahrscheinlich geschädigt und es könnte zu Behinderungen kommen, davon wird an sich dringend abgeraten.

2

Vielen Dank :)

Top Diskussionen anzeigen