Kennt ihr diese Zweifel?

Hallo
Ich un mein Freund hibbeln ja eher sporadisch, es gibt Monate da lassen wir es drauf ankommen, und Monate da eher weniger (rausziehen am Eisprung) hat alles private Gründe aber eine ss wäre jederzeit willkommen sonst würden wir vernünftig verhüten.
Jetzt ist es allerdings so das ich seit 1. 6 einen neuen Job habe, den echt cool finde, und letzte Wochen wegeb einen arbeitsunfall schon paar Tage gefehlt habe, bin ja noch absolut in der probezeit.
Ich bin jetzt so unsicher.. Drauf ankommen lassen, verhüten, rausziehen? Kommt ja doof wenn ich in der 2 Wochen komme und wäre schwanger..müsste nämlich eh ins bv da Risiko schwanger und Pflegeberuf.
Iwie habe ich mir Zweifel, Seit ich dem Krankenschein hatte

1

Hey, ich denke das kommt vor allem darauf an, wie dringend dein/ euer Kinderwunsch ist. Es klingt ja eher so, dass der Kinderwunsch aktuell noch nicht „dringend“ ist und dann würde ich an deiner Stelle vllt eher einige Monate abwarten, vor allem wenn dein Job dir gefällt und du dich da erstmal richtig einfinden möchtest. Wenn ich falsch liege und der Kinderwunsch schon sehr präsent ist, würde ich an deiner Stelle keine richtige Pause machen, es dauert ja oft auch eine Zeit, bis es zu einer Schwangerschaft kommt.

Ich für mich habe in den letzten 1 1/2 Jahren wegen dem Job den Kinderwunsch erstmal zurück gestellt. Ende letzen Jahres habe ich dann bemerkt, dass es auch in der nächsten Zeit Jobtechnisch keinen perfekten Zeitpunkt gibt und mein Kinderwunsch wurde total präsent, also haben wir Anfang des Jahres begonnen (ich bin 31, mein Mann 32), und jetzt lässt unser erstes Wunder auf sich warten. Ich weiß, es ist absolut im Rahmen, aber ich ärgere mich schon etwas, die Erkenntnis nicht früher gehabt zu haben 🙈

Im Endeffekt solltest du wohl das machen, womit du dich am wohlsten fühlst.

3

Dein Beitrag habe ich auch gelesen nachdem ich meinen Verfasst habe :) Gebe dir auch recht♥️

2

Hey meine liebe,
ich komme auch aus der pflege und hatte mein festvertrag und wurde sofort Schwanger ( im ersten ÜZ)
War auch mein Ziel😂 so blöd es sich anhört.
Naja aufjedenfall endete es in der 10. ssw und jetzt versuchen wir es seit 9 monaten erneut♥️
Also mein rat ist es verhüte nicht lass es auf dich zukommen👍🏼🍀
Muss nicht direkt klappen🍀
Und nachdem du in der bv bist können die dich auch nicht kündigen und werden die auch nicht machen🍀 Die sind froh wen die leute haben🤙🏻 wegen der ganzen MDK Geschichte müssen die Heime oder ähnliches eine bestimmte quote an Mitarbeitern haben naja egal 😃
Also mach weiter so hibbel ruhig jeden Monat, wie gesagt es muss nicht direkt klappen🍀
Vielleicht klappt es auch in 5-6 monaten nachdem du dein Festvertrag in den Händen hast♥️
und wenn du Schwanger wirst geh zu deiner Frauenärztin und lass dich von ihr Krankschreiben und sobald du den herzschlag deines Babys zu hören bekommst und deinen Mutterpass hast gehst fu zu deinem Betriebsarzt und holst dir die BV🍀

Bei mir war das so das ich schon in der 6. woche zu meinem Betriebsarzt gegangen bin und direkt einen Bv hatte aber dann es wieder nach der FG aufheben lassen musste… Passiert halt manchmal👀
Entspnn dich und genieße die Zeit🍀 sonst bereust du das irgendwann nicht früher angefangen zu haben🍀🥰 Fühl dich gedrückt

4

Naja das es dauert weiß ich bei uns, mein Freund ist schon 50 und hat viel geraucht bis vor paar Wochen, ich 32.
Hatten wenn man es zusammen rechnet in 1,5 Jahren bestimmt mindestens 6 mal nicht verhütet also gar nicht, und sonst mir rausziehen was ja auch unsicher ist und nix passiert.
Iwie denke ich, könnte ja wenigstens rausziehen, dann hat man nichg volles Risiko aber eben eine mini chance, dann wäre es Schicksal, anderseits komme ich mir echt schlecht vor, sollte es jetzt doch passieren

5

Ich glaube, ich würde mich schlecht dabei fühlen, so kurz nach Einstellung schwanger zu werden. Würde mir sowohl den Kollegen als auch dem Arbeitgeber gegenüber unfair anfühlen, auch wenn man das natürlich anders sehen kann. Ist so meine persönliche Einstellung zu dem Thema, ich würde einfach ein paar Monate warten wollen. Es geht ja nicht um mehrere Jahre.
Letztlich muss man aber selber wissen, was einem persönlich wichtiger ist und wie dringend der Kinderwunsch ist. Auch wenn ihr es weiter versucht, kann es gut sein, dass ihr auf eine Schwangerschaft warten müsst, und die Grübelei war ganz umsonst.
Ich wünsche dir/euch auf jeden Fall alles Gute, egal wie ihr euch entscheidet 🍀

Top Diskussionen anzeigen