Schlimme Befürchtung eingetroffen

Komme gerade vom FA...
Vor mehr als 3 Monaten habe ich den Ring abgesetzt. Bisher keine Periode trotz hoch aufgebauter Schleimhaut; wiederholte Zwischenblutungen. Nun das Fazit vom Arzt: kein Eisprung. Medikamente müssen her. Also erstmal Blutabnahme für Schilddrüse (nehme schon 125er Thyrox), Progesteron und einen weiteren Wert der mir entfallen ist. Jetzt muss ich warten (die Ängste wachsen weiter) und dann folgen eventuell Medis und Spritzen.

Ich habe Angst, bin absolut verunsichert und bin traurig weil es nicht ohne Hilfe zu klappen scheint und es in mir drin wohl nicht richtig funktioniert (wer weiß ob es überhaupt was wird).

Musste meine Sorgen mal niederschreiben...vielleicht finde ich hier Hoffnung, Mut und Trost?

1

hey, sowas ist immer erstmal niederschmetternd. aber sieh es mal so - jetzt beginnen eure wirklichen chancen. wenn alles richtig eingestellt ist, starten eure ÜZ mit der echten möglichkeit, dass es klappt, also zählen die "innerhalb von 12 zyklen" auch erst ab da, weil es vorher ja gar nicht ging. ganz viel glück, vielleicht bleibt es ja bei einfachen medikamenten #klee

4

Vielen Dank :)

2

Ich denke du bist da auf einem sehr guten Weg mit deinem FA.
Ich hatte nach absetzen der Pille über 1/2 Jahr keine Periode und das hat sich dann von ganz alleine geregelt. Ich hatte damals noch keinen Kinderwunsch und damit alle Zeit der Welt. Möchte dir nur sagen, dass ihr das bestimmt hin bekommt! 🌸

5

Dankeschön :)

3

Hey
Ich hatte nach absetzen der Pille über 6 Monate keine Periode. Nach Blutabnahme wurde ein viel zu hoher Prolaktin Wert festgestellt. Nach Einnahme der Medikamente hat sich die Periode dann auf den Weg gemacht und war einigermaßen regelmäßig und als wir angefangen haben zu probieren bin ich sofort im 1. ÜZ schwanger geworden.
Also ich will dir Mut machen, der erste Schritt ist gemacht, wenn die Ursache gefunden ist, kann man dich einstellen und dann pendelt sich alles ein und einer Schwangerschaft steht nichts im Weg.
Denk positiv

6

Danke für die positiven Worte. Das gibt Hoffnung :)

7

Ach, fühl dich erstmal gedrückt! Ich weiß, man wünscht sich, dass es direkt alles gut läuft und erwartet das natürlich auch! Tatsächlich haben ganz viele Mädels und Jungs unterschiedliche Baustellen. Ich dachte auch immer, bei mir müsste das doch alles klappen mit diesem gebährfreudigen Becken. So richtig startklar waren wir dann allerdings auch erst nach einem KiWu Checkup über 3 Monate. Nachdem die Schilddrüse richtig eingestellt war und die Endometrioseherde entfernt wurden, hat es nun auch mit nur einem Eileiter direkt geklappt.

Versuche das sachlich zu sehen, auch wenn es schwerfällt. Du bist jetzt in der Diagnosephase und wirst eingestellt, das ist doch super!! Das wird schon, bleib optimistisch 💪🍀🍀

9

Vielen Dank :)
Ich glaube ich war gestern einfach nur ein bisschen geschockt weil mich das doch unerwartet getroffen hatte. Bei den vorherigen Terminen hieß es immer, dass alle Werte und alles optimal sei und die fehlende Periode nur auf die Hormonumstellung wegen des Absetzens zurückzuführen sind. Und dann jetzt gesagt bekommen, dass es doch nur mit Hilfe geht hat mich wohl etwas aus der Bahn geworfen. Es kommt halt noch die Angst dazu, dass auch die vorgeschlagenen Therapien nicht anschlagen. Bin Profi darin mich in Schreckensszenarien zu verlieren :P

11

Ja das kann ich gut verstehen 😊 ich drücke die Daumen, dass es bald klappt!

8

Ich habe nach absetzen der Pille auch erstmal 3 Monate keine Periode bekommen. Ist wohl öfter so nach hormoneller Verhütung. Auf Anraten meiner FÄ hab ich dann Frauenmanteltee täglich 2 Tassen durch den kompletten Zyklus getrunken und Mönchspfeffer Tabletten 1x täglich genommen und siehe da alles hat sich super eingependelt und ich wurde dann schwanger.

Vielleicht wäre der Tee auch etwas für dich?!? Er bringt den Hormonhaushalt auf natürliche Weise ins Lot und unterstützt die Eizellreifung. Gibt es in der Apotheke.

Alles Gute

10

Den Tee habe ich tatsächlich da. Ich hab das auch mit zwei Tassen probiert. Allerdings bekam ich leichten Schwindel und das Gefühl erhöhten Blutdruck zu haben. Habe das auf den Tee zurück geführt. Hast du da Erfahrungen oder Tipps für mich?

12

Hm, ich hatte da keine Probleme oder Nebenwirkungen davon.
Erhöhten Blutdruck und Schwindel kenne ich eher bei schlecht eingestellter Schilddrüse.

Top Diskussionen anzeigen