11. ÜZ und die Gedanken kreisen vor der nächsten Entscheidung...

Liebe alle,

eigentlich weiß ich gar nicht so recht, was ich schreiben soll.. Mein Freund und ich sind bereits im 11. ÜZ. Am Donnerstag kommt meine Periode vermutlich, falls es wieder nicht geklappt hat. Ich bin jetzt ES+9 und möchte mich diesen Zyklus zwingen, erst ab ES+12 zu testen. In den letzten Tagen vor der "Entscheidung" drehen sich meine Gedanken um nichts Anderes als dieses blöde Kinderwunschthema.. Ich habe so Angst, wieder enttäuscht zu werden :-/

Habt ihr Strategien entwickelt? Ab wann testet ihr? Ab wann würdet ihr in die Kinderwunschklinik gehen bzw die Diagnose starten?

Danke an alle vorab!

Liebe Grüße

1

Ich fühle so mit dir.. wir sind im ÜZME 10.. meine Periode soll laut App auch Donnerstag kommen und alles zeigt auch das es so kommt..
fühle deine Gefühle.. die anderen Monate hab ich tausende Tests gemacht, aber dieses Mal hatte ich gedacht komm Kauf dir keine Tests und habe nichts zuhause, und kaufe dir erst was kurz vor deiner mens so 2-3 Tage.. auch wenn es sooo schwer ist...
Hast du schon etwas Probiert und genommen zum unterstützen? Sowas wie Tees Ovus usw..?

3

Ach, dann fiebern wir ja beide zeitgleich! Ich drücke uns so sehr die Daumen! Würde mich freuen, wenn wir uns auf dem Laufenden halten. Ich finde, es tut so gut, mal mit Gleichgesinnten zu "sprechen"..

Ich ermittle meinen Eisprung immer mit Ovus und kann meinen fruchtbaren Zeitraum auch sehr gut anhand des Zervixes bestimmen (meine ich zumindest).

Ich trinke seit 4-5 Zyklustee. Hat aber alles bis jetzt nichts gebracht 😥 Was hast du bist jetzt so "unternommen"?

Ich bin es so leid, einen negativen Test in den Händen zu halten !!

6

Ich teile deinen Leid so mit.. ich kenne das einfach nur zu guck! Ich schicke dir gleich mal auch eine Private Nachricht.
Vorallem denkt man sich, ein Mal ein positiven Test sehen.. mehr will man nicht ..
Also ich habe Mönchspfeffer genommen, was bei mir leider Allergien ausgelöst hat, ich habe eine Zwiebelkur gemacht, was bei mir leider auch nichts gebracht hat. Ovus habe ich auch benutzt, was mich nur mehr verrückt gemacht hat. War auch beim Frauenarzt und sie hat einmal mein Eisprung ermittelt, was auch ohne Erfolg war. Bestimmt waren da noch Sachen, hab sie aber vergessen..
Ich hoffe wir beide werden einen Test in der Hand halten !!❤️

2

Hallo du Liebe,

ach Mensch, ich fühle mit dir 😪 wir sind aktuell im 16. ÜZ und haben schon einige Spermiogramme, stimulierte Zyklen, etc. hinter uns. Je nachdem, wie alt du bist, würde ich glaube nicht mehr allzu lange warten mit weiterführender Diagnostik bzw. einem Besuch in der KiWu Klinik. Viele Frauen berichten ja im Nachhinein, wie sehr sie es bereuen, sich nicht schon viel früher Hilfe geholt zu haben 🤷🏼‍♀️ Wir haben zB diese Woche unser Erstgespräch und sind optimistisch. Also springt ruhig über euren Schatten und geht die Sache proaktiv an 🙏🏻 Nach einem Jahr kann man durchaus mal die Diagnostik-Maschinerie anschmeißen 😉

Dir alles Liebe und Daumen sind gedrückt ✊🏻

4

Danke für deinen Beitrag! Auch wenn es schlimm ist, dass es so viele wie mir geht, tut es trotzdem gut, mal mit Frauen zu reden, die das gleiche durchmachen. Ich hab das Gefühl, dass alle Welt um mich herum innerhalb eines halben Jahres schwanger wird..

Mein Frauenarzt meinte zu mir, dass ich ein Jahr durchhalten soll und dann wird untersucht. Bei meinem Freund haben wir bis jetzt ein Spermiogramm machen lassen. Das war super.
Ja, ich habe auch entschieden, dass ich mich jetzt nochmal an meinen Frauenarzt wende, wenn es nicht geklappt hat. Das macht meine Psyche auch langsam nicht mehr mit..

Und die stimulieren Zyklen waren nicht in der KiWu-Klinik sondern noch beim Frauenarzt? Wie ist das so? Machen dich die Hormone verrückt?

5

Hallo 😊

Wir sind jetzt über 2 Jahre dabei. Alles testen lassen haben in der Kinderwunschklinik nach ca 1,5 Jahren. Vorher hatte ich schon mehrere Bauchspiegelungen, spermiogram war auch eher mal dran.
Gefunden wurde kein Grund bisher 🤷🏼‍♀️

Seit ein paar Wochen schaff ich es mich sehr gut abzulenken, weil ich auch einfach keine Lust mehr habe auf das Thema. Die Luft ist raus nach 2 Jahren. Ich weiß nicht, wie das Frauen machen, die sich länger drauf freuen müssen.

Ich plane eine eventuelle Schwangerschaft nicht mehr ein. Vorher wars immer beim Thema Urlaub oder feiern etc "oh da könnte ich vielleicht gerade schwanger sein".
Nee, ist ja eh nicht so, von daher, lebe ich mein Leben relativ normal weiter und fokussiere mich auf reales

8

Oh man, das ist einfach so heftig. Es ist gut, dass du an diesem Punkt angekommen bist. Ich bin da noch lange nicht. Ich fliege immer noch schön jeden Zyklus aufs Neue auf die Schnauze... Hab aber nun auch angefangen die Schwangerschaft weniger einzuplanen. Hab jetzt zum Beispiel meinen Job gewechselt, was ich vorher nie getan hätte (wer will schon bei einer neuen Stelle direkt schwanger sein).

Ich habe auch so Angst davor, dass nichts festgestellt wird. Auch krank... Aber dann kann man eben am wenigstens machen. Hattet ihr mal über künstliche Befruchtung oder so nachgedacht?

11

Ja ich suche auch schon die ganze zeit einen neuen job, aber auch da ist das glück nicht auf meiner seite 🙄

Künstliche Befruchtung geht bei uns leider nicht. Wir sind ein frauenpaar und können es uns finanziell nicht leisten. Wir praktizieren die Bechermethode

weitere Kommentare laden
7

Hallo Liebes,

fühl dich erst einmal gedrückt. Wir hibbeln seit einem Jahr, zur KiWu sind wir schon vorher. Aber da ich denen in der KiWu nicht traue, haben wir die weitergehende Diagnostik mit meiner neuen FÄ angefangen. Zur KiWu gehen wir zurück wenn wir uns für ein Verfahren entscheiden sollten, sowas wie iui, isci oder ivf...
Am Freitag wurde ich operiert: Bauch- und Gebärmutterspiegelung mit Eileiterdurchlässigkeitsprüfung plus ich hab noch eine Biopsieprobe von meiner Gebärmutter entnehmen lassen um schauen zu lassen ob ich Killer-und plasmazellen haben. Da sich bei mir noch nie etwas eingenistet hat war es wichtig für mich das kontrollieren zu lassen. Bei der OP wurde festgestellt, dass ich Endometriose habe und Verklebungen. Jetzt wurde da alles sauber gemacht. Ich hätte also gar nicht schwanger werden können. Momentan ärgere ich mich, dass soviel Zeit verloren gegangen ist und ich mich nicht vorher dazu aufgerappelt hab.

Mein erster Tipp wäre aber erst einmal ein Spermiogramm machen zu lassen.

Lg

9

Danke für deine Antwort! Wow! Ihr seid bei der Doagnostik schon so weit! Super, dass was gefunden wurde! So kann euch endlich geholfen werden 😊 Ich hab tatsächlich am meisten Angst davor, dass nichts gefunden wird.. und ich war vor 3 Monaten oder so bei meiner FÄ und sie meinte dort immer noch, gedulden Sie sich... Ich hätte am allerliebsten direkt am Anfang alles überprüft..

Das erste Spermiogramm haben wir tatsächlich schon machen lassen. Das war super!

Vielleicht hat es ja auch diesen Monat einfach geklappt..

10

Ich hatte immer Angst das meine Eileiter dicht sind. Bei mir hieß es auch gedulden Sie sich, weil Spermiogramm war super, Hormone, Zyklus auch.. Kann natürlich bei anderen auch so funktionieren, aber ich würde jedem empfehlen diese OP machen zu lassen der nach einem Jahr nicht SS wird je nachdem wie alt man ist..

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen