Sorge: Zweites Kind auch zu leicht?

Hi ihr Lieben,

mein Mann und ich wünschen uns "eigentlich" ein zweites Kind. Unsere Tochter wird im März 1 und je nach Corona-Lage fänden wir es optimal, wenn ich noch dieses Jahr zum zweiten Mal schwanger werden würde.

Allerdings hatte ich durch eine Plazenta Previa eine komplizierte Schwangerschaft mit vielen Blutungen, und unsere Tochter kam bei 38+4 mit knapp über 2 1/2 Kilo sehr, sehr leicht auf die Welt und hatte es die ersten zwei Lebenswochen nicht gerade leicht wegen hoher Billirubinwerte. Dazu kommt, dass ein zu niedriges Geburtsgewicht auf meiner Seite in der Familie liegt. Ich kam in der 41. Woche mit nur 100 Gramm mehr als meine Tochter auf die Welt und meine eigene Mutter kam in der 40. Woche sogar nur mit 1,7 kg auf die Welt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe Angst, dass das zweite Kind noch leichter würde und noch größere Probleme haben würde.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mit mir teilen würdet, wie es beim zweiten Kind war, nachdem euer erstes Kind zu leicht (aber nicht zu früh) auf die Welt kam. Danke euch. #blume

Liebe Grüße,
icelandic-bunny

1

Hallo,
ich würde da mit meinem Frauenarzt drüber sprechen. Da ist er wohl der beste Ansprechpartner.

Aber sonst kann ich dir nur sagen, dass natürlich nicht jede Schwangerschaft gleich sein muss. Es kann eine ganz normale 0815 Schwangerschaft werden mit 0815 Gewicht uns Geburt.
Das weiß man nur vorher leider nicht.

Ich würde es wohl wagen, schon alleine weil mein Wunsch nach einem zweiten Kind zu groß wäre.

Aber letztlich musst du das natürlich selber entscheiden. 😊

Top Diskussionen anzeigen