Hat hier jemand Erfahrung mit der femibion empfängnishilfe?

Bin gerade darauf gestoßen. Nach der ersten Euphorie hab ich allerdings festgestellt, dass es ein einmalprodukt ist für ne Stange Geld.
Hat das vielleicht hier jemand schon gekauft?
Wäre ja speziell auch bei der heiminsemination interessiert 🤔

1

Hi, darf ich fragen, warum du dich dafür interessierst? Ich hatte dieses Ding auch mal ins Auge gefasst, aber es war mir für einmal benutzen zu teuer. Google mal "Bechermethode", damit bin ich schwanger geworden (Problem in unserer Kinderwunschzeit war, dass mein Freund vor lauter Druck immer genau dann nicht kommen konnte, wenn ich meine fruchtbaren Tage hatte). Es gibt einen Blog namens "Planning Mathilda" da wird die Bechermethode gut beschrieben.

2

Hallo, wir sind ein Frauenpaar und haben sowohl beim ersten sowie auch jetzt beim zweiten kinderwunsch die Bechermethode genutzt, allerdings möchte es mit dem zweiten leider nicht klappen

3

Also ich verwende seit dem letzten Zyklus die von Fertilily - das Prinzip ist das gleiche, aber die kann mehrere Monate verwendet werden!

Schwanger geworden bin ich letzten Monat allerdings nicht - aber grundsätzlich funktioniert die Fertilitätshilfe ziemlich einfach und ich hab die Anwendung direkt hinbekommen. :) Warum ich das Ding gut finde: ich hab keine Lust morgens erst mal liegen zu bleiben nach dem Herzeln - und so kann ich rumlaufen ohne das alles "rausläuft" :D

4

Das ist eigentlich die gleiche Funktionsweise wie eine menstruationstasse oder?

5

naja, ähnlich, aber eben nicht ganz gleich. Die Form ist etwas anders, da sie ja nicht so viel Flüssigkeit aufnehmen muss. Außerdem hat sie so eine "Schniepfel" um das Rückholen leichter zu machen. Ich hab nie Menstruationstassen verwendet - aber mit der Fertilily bin ich gut zurecht gekommen. Und das Femibion Produkt sieht mir sehr ähnlich aus - außer dem "Einführwerkzeug" und dem kleinen Reservoir :)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen