Progesteron

An die Mädels mit Gelbkörperschwäche: wie hat euer Arzt dies diagnostiziert und was nehmt ihr dagegen - und bei wem hat es schon gewirkt er wurde schwanger?? Danke für eure Antworten! :-)

Diagnose geht eigentlich nur über Hormonstatus.

Ich habe auf dem Papier keine GKS, der Wert ist gerade so okay. Wenn ich kein Progesteron zusätzlich nehme, habe ich aber schon 4-5 Tage vor der Mens SB.

Nehme 200 mg Famenita.

Schwanger (kurz) wurde ich jetzt trotzdem erst durch eine IVF, aber das hat noch andere Gründe, wahrscheinlich wegen Endometriose.

LG Luthien mit ⭐⭐

Vielen Dank für deine Antwort! Hormonstatus bedeutet, mehrmals im Zyklus Blut abnehmen? ... ich denke, da spielt mein FA nicht mit (zu früh); bin mir auch nicht so sicher, denn ich habe im Schnitt eine 11-tägige 2. ZH, dann 1-2 Tage SB.

Ich bin aber auf Ursachenforschung, da ich das dumpfe Gefühl hab, es scheitert immer an der Einnistung. Sollte ich mir mal die Schilddrüse checken lassen?

Ja, genau.

Üblicherweise wird an ZT 3 und ZT 21 (bzw. falls der Zyklus nicht regelmäßig ist, bei etwa ES+7) Blut abgenommen.

Der 2. Wert ist für die Diagnose der GKS wichtiger.

Schilddrüse wird beim Hormonstatus normalerweise direkt mitgetestet.

Bleib hartnäckig, das ist eigentlich die naheliegendenste Untersuchung, oder um es anders auszudrücken: Standard.

weiteren Kommentar laden

Dranbleiben ist tatsächlich das Stichwort. Viele fas Scheiben das glaub gerne raus, meine ebenso. Musste über mehrere Termin hinweg immer wieder die Schilddrüse und/oder Gks ansprechen bis es dann irgendwann geprüft und auch bestätigt wurde. Beides.
Dabei sind natürlich viel Zeit und auch nerven auf der Strecke geblieben.
Deswegen: hartnäckig bleiben!

Guten Morgen

Ich hatte auch eine leichte Gelbkörperschwäche..
Ich vermutete es schon.. Da ich schon ab ES+5 leichte schmierblutungen bekam und diese bis zur Periode anhielten.. Temperatur dagegen hielt sich bis zu 12 Tage in hochlage.. Bin also an ES+ 8 zum FA und teilte ihm meine Bedenken mit.. Und dass ich immer ab Es+5 anfange zu schmieren.. darauf hin hat er eine Blutabnahme gemacht.. Diagnose: Leichte Gelbkörperschwäche... Da ich diese schon in verdacht hatte, nahm ich schon 2 Monate Mönchspfeffer, Inositol und ab ES Frauenmantel Tee...Dank diesem Forum hier..😊Ich sollte nach dem Sommerurlaub noch mal zur Blutabnahme in der 1. Zyklushälfte kommen, doch ich wurde im Folgezyklus auf natürliche Weise schwanger und bin jetzt in der 17. Woche..

Ich denke, da es nur eine leichte Gelbkörperschwäche war, konnte ich es mit den Pflanzlichen Mitteln beheben..

Lg

Oh, danke für deine Antwort! Das ist wirklich interessant für mich, denn ich denke, dass es bei mir auch nur eine leichte Schwäche ist (SB ab Tag 11 meist Abends)
Ich werde auch meinen FA drauf ansprechen. Was bewirkt denn Inositol? Ich nehme grad ein folsäure kombipräparat und Zink.

Inositol soll bei der Eizellenreifung helfen.. Wird auch öfters bei PCO empfohlen.. Es ist ein Nahrungsergänzungmittel..
Ich hatte auch recht lange Zyklen von 35-38 Tagen.. ES immer erst ab ZT 22...
Hab hier gelesen, dass Inositol bei einigen den zyklus verkürzt und der ES früher statt fand..(Denn öfters resultiert eine Gelbkörperschwäche, durch eine schlechte Eizellenreifung.)Doch hatte ich zu Beginn der ss leichte schmierblutungen und musste ab da sicherheitshalber Progesteron bis zur 12. Woche nehmen... Die schmierblutung hörte nach Einnahme sofort auf..

weitere 2 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen