Kinderwunsch nach Vasektomie

Hallo ihr Lieben :-)

Würde mich sehr freuen, wenn ich hier bei euch ein paar Erfahrungsberichte bekommen könnte.

kurz zu mir :-)
Ich bin 36, werde heuer noch 37. Ich habe 2 eigene Kinder, Geburten 2008 und 2016. Ich wurde mit beide Male im 1.Zyklus schwanger.
Mein Partner hat auch 2 eigene Kinder, welche auch im 1.und 3.Zyklus gezeugt wurden. Danach machte er eine Vasektomie. Das war vor 10 Jahren.

Wir beide hätten gerne ein gemeinsames Kind. Dies wäre aber erst in 2 bis 3 Jahren geplant.

Wir haben uns mal etwas schlau gemacht. Die Vasektomie rückgängig machen da gibt es verschiedene Meinungen. Viele sagen umso länger es her ist umso schwieriger. Ein Arzt sagt, dies sei Unsinn, das mache keinen Unterschied.

Weiteres gibt es ja noch die Möglichkeit der künstl.Befruchtung wo vorher per Punktion Samen aus den Hoden gewonnen werden. Dies scheint mir sinnvoller, denn wir wollen ja nur eine Schwangerschaft erzielen.

Man liest ja, dass in meinem Alter die biologische Uhr schon tickt. Jetzt hab ich plötzlich Panik, dass es in 2 bis 3 Jahren zu spät ist.
Ich mache mir große Gedanken bzgl.der Menopause. Ich weiß lächerlich.
Meine Mutter kam kurz vor 40 in die Menopause, meine Oma mit 57. Meine Mutter hatte aber immer schon einen unregelmäßigen Zyklus, es dauerte 4 Jahre bis sie mit mir ss war, sie hatte Gebärmutterhalskrebs und nahm viele Jahre Antidepressiva.

Wie gesagt ich wurde 2 mal gleich ss und habe einen ganz regelmäßigen Zyklus.
Trotzdem werde ich meinen FA aufsuchen und das AMH Hormon bestimmen lassen...damit ich ruhiger bin.

So was will ich nun wissen :-) einfach nur Erfahrungen und etwas Mut das ich vom erneuten Babyglück noch träumen darf :-) glg

1

Ihr könntet auch jetzt die Eizellen punktieren und befruchten mit dem Tese-Material, und dann einfrieren. Den Eizellen ist es egal wie lange sie auf Ei liegen, und sind dan eben 2,3 Jahre „jünger“ und von besserer Qualität.

3

Danke dir für deine Antwort. Auf das werde ich den Arzt auch ansprechen. glg

2

Ach und bitte noch eine Frage.
Wenn organisch bei der Frau alles ok ist und die künstliche Befruchtung nur wegen der Vasektomie stattfindet, hat man da höhere Chancen das es klappt?

Top Diskussionen anzeigen