Mönchspfeffer

Hatte vor einer Woche schonmal ein Beitrag gemacht das ich es verschrieben bekommen Hab und es nehmen soll.. habe jetzt gemerkt das mein zyklus noch nicht regelmäßig ist 🤔 bin zt19 und eisprung war bisher nicht. Merke ihn ja immer. Also gute Entscheidung das ich damit angefangen hab oder? Meint ihr es wird helfen? Man kann ja von 3 Monaten noch nicht sagen ob es sich eingependelt hat 😁 sieht man ja jetzt.. eisprung scheint wieder verspätet wie vor einigen Monaten auch oder Vlt gar nicht?! Naja mal abwarten was die Tabletten bringen :)

1

Hallo 👋🏼
Ich bin aktuell bei ZT18 und habe wohl jetzt erst meinen ES (ist immer recht spät). Lt. FA war ein Follikel am Montag nämlich 17mm groß.

Ich nehme seit kurzem Mönchspfeffer und verspüre das erste mal auch Mittelschmerz - Hatte ich vorher nie. Also ich glaube daran, das es was bringt 😊

LG 🎀

2

Huhu
Also erstmal: ich habe auch spätere Eisprünge, meist so zwischen Tag 16 und 20... meine FÄ meinte aber das sei noch Okay und im Durchschnitt. Das mit dem ZT14 hat längst nicht jede Frau 😊daher sollte ich da auch nichts großartig verändern... wichtig ist doch das es springt oder?
Ich habe mal vor Jahren mönchspfeffer Agnus Castus genommen wegen schlimmen PMS und zwischenblutung, außer das ich Kopfschmerzen bekommen habe, ist nichts passiert. Im Gegenteil, nach 2 Monaten war mein Zyklus noch länger als zuvor.... allerdings gab es da keinen KiWu. Habe es aber dann abgesetzt. Daher sind meine persönlichen Erfahrungen nicht so gut...
Von kiwu Tee‘s habe ich zB nur gutes gehört, wenn der Mönchspfeffer Dir nicht hilft Probier es doch vllt damit ?
(Da wäre ich auch nicht abgeneigt ich liebe tee😄)
Alles gute Dir und Daumen sind gedrückt !!!

3

Hättest du sonst regelmässige Eisprünge ?

4

Ich Frage deshalb,weil Mönchspeffer mit Vorsicht zu geniessen ist. Bei einem regelmässigen Zyklus und ohne Horrmonbestimmung würde ich es nicht einfach einnehmen, der Schuss könnte nach hinten los gehen. Ich habe es zwei Jahre eingenommen, weil ich wahnsinnig unter PMS und unregelmässigen Zyklen gelitten habe. Das Kraut hemmt das Hormon Prolaktin. Ein zu hoher, wie ein zu niedriger Prolaktinwert verhindert die Eizellreifung und kann bei (unnötiger) Einnahme einen regelmässigen Zyklus aus der Bahn werfen. Mir hatte es super geholfen, da mein Wert viel zu hoch war, den mein Arzt zuvor ausgewertet hatte.

5

Hallo eule
Ich habe es im letzten Monat auch von meiner Ärztin verschrieben bekommen weil der Zyklus unregelmäßig ist ich ständig zwischen Blutungen hatte und in der zweiten Zyklus Hälfte starke brustschmerzen. Habe damit direkt gestartet und obwohl ich mitten im Zyklus angefangen habe ging es mir direkt besser. Bin jetzt es 10/11 Und habe nichts. Keine Schmerzen und keine zwischen Blutungen mehr gehabt. Ich glaube daran das es mir hilft. 😊

Top Diskussionen anzeigen