AMH Wert testen lassen! Ich will‘s wissen aber irgendwie auch nicht...😕

Ich war heute bei meiner FrauenĂ€rztin nachdem ich seit einem Jahr versuche schwanger zu werden! Wir wĂŒnschen uns ein 2. Kind!

Ich mache regelmĂ€ĂŸig Ovutests, trinke Zyklustees, nehme Globulis (Ovaria Comp, Bryophyllum),...

Aber mir reicht es jetzt! Hab keine Lust mehr jeden Monat zu warten, zu hoffen,...

Da ich 40 bin lasse ich jetzt das Anti-MĂŒller-Hormon testen! Das sagt mir dann entgĂŒltig ob es ĂŒberhaupt noch möglich ist schwanger zu werden!

Das AMH ist absolut entscheidend!

Wer hat sich von euch such testen lassen? Oder wer ist trotz niedrigem Wert noch schwanger geworden???

NĂ€chste Woche bekomme ich das Ergebnis! ✊

1

Bin auch 40.
War am 19. beim FA mit genau diesem Vorsatz... und genau wie du: Schiss!

Aber mein FA hat mit mir geredet und gesagt, dass ich noch nicht so weit bin...
1. RegelmĂ€ĂŸiger Zyklus von 27 Tagen
2. Temperatur Kurven ok
3. US- Untersuchung in Ordnung (klar: keine 20 mehr, aber so alles möglich) und hatte sogar follikel von 1,6 und 1,4 (12 ZT am 19.1.)

Wahrscheinlich hab ich mir zuviel Druck gemacht. War etwas trocken vom Stress und hab jetzt zum ersten mal Ritex Gel benutzt.

Sprich mit deinem Arzt.
Sag ihm wie es dir geht...
Mach dich nicht verrĂŒckt.

4

Wie hat er das untersucht mit dem Follikel Wert?

7

Das waren die follikel auf der Linken Seite. Per Ultraschall hat er die Grösse bestimmt und auch gesagt, dass das gut aussieht.
Auf der rechten Seite waren drei kleine.
Und die GebĂ€rmutter ist laut Untersuchung auch bereit fĂŒr Babys.

Weiterhin hat er gesagt, dass 40 kein Alter ist und die Gefahr fĂŒr Fehlbildungen etc bei ErstgebĂ€hrenden höher ist (ich habe schon Kinder). Da ging es ja um die QualitĂ€t...

Insgesamt hat er mir Angst und Druck genommen.

Und weil mein Zyklus auch schön regelmĂ€ĂŸig ist, sagt er, dĂŒrfte alles kein Problem sein. Lediglich die Wahrscheinlichkeit einer EmpfĂ€ngnis sinkt. Mit Mitte zwanzig hat man pro Zyklus eine Chance von 25-30%. Mit 40 eben nur noch etwa 12%.
Also dauert es einfach lÀnger...

Ich soll mich entspannen...

Denke, das ist auch die Lösung...

2

Hallo!

Der AMH Wert sagt doch nur was ĂŒber die Reserve aus und nicht ĂŒber die Eizellen-QualitĂ€t oder? Ich lasse mich gerne eines besseren Belehren. 😅
Selbst wenn Deine Reserve niedrig ist kannst Du trotzdem schwanger werden und 40 Jahre finde ich noch nicht so alt. 😉


Hast Du die Hormone mal kontrollieren lassen?

Lg Missi

3

Ich habe heute Blut abnehmen lassen um meinen Hormonspiegel + AMH Wert checken zu lassen!

Ja ich denke du hast recht! Der AMH Wert zeigt nur wieviel aber nicht wie die QualitÀt ist! Mal schaun was dabei raus kommt...
Bin aber nicht sehr optimistisch, da wir es ja schon eine Weile versuchen...

6

He Du versuchst es seit einem Jahr selbst mit 20-30 ist 1 Jahr voll im Limit.
Ich habe eine Eizellreifestörung weil mein Körper zu wenig Östriadol produziert und wir wollen es ab MĂ€rz mit Clomifen versuchen. Nun ist es aber auch so das es noch Zyklen gibt an denen der Wert gut ist. Und so wird der Prozentsatz der Monate an denen wir schwanger werden können einfach abnehmen (ich werde jetzt auch 39) 😩.

Was ich damit eigentlich sagen will alles geht und nichts ist unmöglich. Ich finde es gut das Du alles untersuchen lÀsst dann kann evtl. schon nÀchsten Zyklus was gemacht werden.

Ich drĂŒcke Dir die Daumen, das wird noch alles super klappen.

Lg 🍀

5

Meiner wurde im KiWu Zentrum bestimmt. Bin 27 und der Wert ist schon außerhalb des Referenzbereichs. Mir wurde gesagt, dass ich es jetzt versuchen soll und nicht noch 2 oder 2 Jahre warten soll :-( und das nachdem wir es zwei Jahre schon versucht haben.

Aber ich bin jetzt in der 6. Woche, ĂŒberglĂŒcklich und hoffe, dass dieses Mal alles gut geht.

8

Das Alter ist natĂŒrlich ein Problem. Leider sind die meisten Eizellen dann schon genetisch nicht mehr in Ordng und fĂŒhren zu keiner (intakten) Schwangerschaft. Dagegen kann man leider nichts tun.

https://www.focus.de/familie/experten/spaete-familienplanung-die-fruchtbarkeit-endet-viel-frueher-als-die-meisten-denken_id_6145408.html

"Die Fruchtbarkeit nimmt aber mit zunehmenden Alter deutlich schneller ab als die meisten es vermuten. In den Medien wird durch hĂ€ufige Berichte ĂŒber spĂ€tes MutterglĂŒck suggeriert, dass es kein Problem darstellt, mit 40 oder gar Mitte 40 das erste Mal Mutter zu werden. Baby-News von strahlenden Mittvierzigern zieren Hochglanzmagazine. Die wenigsten frischgebackenen, reifen MĂŒtter verraten, dass eine kĂŒnstliche Befruchtung notwendig war – oder ab Mitte Vierzig auch in den meisten FĂ€llen eine gespendete Eizelle einer jĂŒngeren Frau – um schwanger zu werden."

"Je lĂ€nger der Kinderwunsch bereits andauert, desto unwahrscheinlicher wird es, dass es spontan zu einer Schwangerschaft kommt. So betrĂ€gt die Wahrscheinlichkeit, dass eine 35-JĂ€hrige mit unerfĂŒlltem Kinderwunschnach einem Jahr ohne medizinische Hilfe schwanger wird, pro Zyklus nur noch circa sechs Prozent."

"Das durchschnittliche Alter fĂŒr das Eintreten der „Wechseljahre“ ist 51 Jahre, aber die meisten Frauen können bereits ab Mitte 40 keine Kinder mehr bekommen. Und dies gilt sowohl fĂŒr eine natĂŒrliche EmpfĂ€ngnis, als auch fĂŒr eine kĂŒnstliche Befruchtung."

Der AMH alleine ist außerdem nicht sehr aussagekrĂ€ftig. Wichtig wĂ€re zwischen dem 3. und 5. Zyklustag FSH, LH und Estradiol zu untersuchen und dazu einen Ultraschall um die Antrallfollikel zu zĂ€hlen.

An deiner Stelle wĂŒrde ich in ein KiWuZentrum gehen.

Top Diskussionen anzeigen