Himbeerblättertee / Frauenmanteltee / PCO

Guten Abend .. ich hab da mal ne frage an die Tee Expertinnen :)

kurz zu mir... ich habe PCO und versuchen seit 2 Jahren mit den Kiwu...
bekomme meine periode nicht... kein Eisprung... also leider nichts neues..

ich habe heute Himbeerblättertee gekauft und Frauenmanteltee bestellt (werde morgen es abholen)

ich weiß ja nicht wann und wo ich im zyklus stehe...

1. Frage : wie fange ich mit den an..? erst frauenmanteltee und danach himbeerblättertee oder andersrum..?

2. Frage : hat jemand erfahrung... bzw. ergebnis... ? wann kann es wirken..?

die tee expertinnen haben sicherlich Ratschläge und tipps :D hoffentlich haha :D

über austausch würde ich mich auch sehr freuen..

und ich freue mich auch wenn ich hilfreiche antworten bekomme...

danke
LG

1

Ich habe auch PCO und hab meinen Zxklus mit folgendem Tee auf 28 Tage inkl. Eisprüngen gebracht. Frauenmantel, Himbeerblätter, Eisenkraut und Schafgarbe zu gleichen Teilen, 1 TL pro Tasse, 1 Liter über den Tag verteilt. Kannst du immer trinken, wenn du es verträgst. Nach 3 Monaten am Stück würde ich einen Zyklus pausieren. Zusätzlich hab ich Globulis genommen. 10 Stück Hypophysis Stannum vom Wala morgens und 10 Stück Ovaria Comp von Wala abends.

Ich wünsche dir ganz viel Glück 🍀

2

Achja, vergessen. Im 3. Zyklus wurde ich schwanger. Das war auch der erste Zyklus, in dem ich den Tee regelmäßig getrunken habe.

3

hallo, ich bin sehr verzweifelt, nach Absetzen der Pille im zweiten ÜZ schon an Tag 65 ohne ES oder Mens. War es bei dir auch mal so schlimm? bei mir besteht auch leichter Verdacht auf PCO...

weitere Kommentare laden
8

Hallo!

Ich habe auch PCO und habe auch viel Tee getrunken. Geholfen hat es nicht, meine Zyklen wurden dennoch immer länger. Ich habe mich dann in eine KiWu-Klinik begeben und dort wurde mit Clomifen bzw. Spritzen stimuliert. Zusätzlich trinke ich im Moment noch den Tee. Aber von der Idee, dass sich der Zyklus durch Tee einpendelt, wenn man krasse Hormonstörungen hat, würde ich recht schnell Abstand nehmen.

9

Sind denn deine Werte dann stark erhöht oder auch nur eher leicht?

10

Mein AMH-Wert ist bei 13,8. Meine anderen Werte kenne ich nicht, dazu hat die Ärztin nie was gesagt. Wir wechseln jetzt aber die Klinik und dort möchte ich dann gern auch wissen, ob die männlichen Hormone erhöht sind o. ä. Ich bin aber definitiv kein PCO-Typ, bin klein und schlank und definitiv nicht "männlich" angehaucht. ;-)

12

Bei mir läuft es besser, seit ich selbstständig den Vitamin-D-Speicher auffülle. Und zwar nicht mit der Babydosis von 2.000 iE, die mir meine Ärztin verschrieben hat, sondern mit 13.000 iE täglich in den ersten zwei Monaten. Seitdem spreche ich auf die Medis deutlich besser an. Hatte im letzten Zyklus sogar meinen ES an ZT 15! Premiere! Gut, ich habe gespritzt. Aber in den anderen Zyklen hatte ich trotz Stimulation meinen ES an ZT 21-23.

Guck mal hier. Ich würde definitiv mal meinen Spiegel testen lassen. Wie viel du auffüllen solltest, kannst du bei melz.eu ausrechnen lassen. (Am besten nicht unter 60 Tage eingeben.) Bitte nicht selbstständig Vitamin D nehmen, das kann man überdosieren. Vorher testen lassen.

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-d-bei-pcos-170304024.html

Top Diskussionen anzeigen