Eileiterschwangerschaft?!

Hallo und guten Abend Ihr Lieben,

ich habe heute von meinem FA erfahren, daß ich eine EES habe.#heul Die Symptome waren alle die gleichen, wie bei einer normalen SS und nun so etwas. Ich hatte mich schon so gefreut, daß es endlich geklappt hat.

Er hat Blut abgenommen, und Urin, und morgen sind dann die Ergebnisse da. Montag soll ich dann ins Krankenhaus, und bekomme eine Bauchspiegelung.

Kann mir jemand sagen, wie so etwas abläuft? Bekommt man eine Vollnarkose? Oder sogar einen Katheter? Wielange muß man im KH bleiben? Wann dürfen wir dann weiter üben?

Bitte helft mir, ich bin völlig am Ende. :-(

Liebe Grüße Nadja

1

Liebe Nadja....

erst mal tut es mir voll leid für dich, bei mir war es genau das gleiche.

Ich erzähl dir jetzt einfach mal, wie es bei mir war.

Ich hab eine Vollnarkose bekommen und es wurden vier Schnitte gemacht: Einer genau am Bauchnabe, die anderen beiden an der Leiste. Und der letzte am schambein für die drainage.

Nach der Op hatte ich einen Katheter, da es unheimlich schwer ist aufzustehen und man nach der OP zwangsweise durch Infusionen gefüttert wird. Glaub mir, du wirst froh sein, nicht aufstehen zu müssen.

Ich war insgesamt 4 Tage im KH - und danach ist erstmal 3 Monate Enthaltsamkeit in bezug aufs Kinderkriegen angesagt!!!


Liebe Grüße - du packst das schon.....

Lena

2

Hallo,

Och meno das tut mir leid ich fühl mit dir ich hatte bereits 2 mal einen ESS #heul

Aber ich kann dich beruhigen die OP ist garnet so schlimm ..Du bekommst sicherlich eine Vollnarkose ohen anschliessedn einen Kartheter zuhaben ich hatte nur ein drinarge ( oder wie man des auch schreibt :) ) drinne so das die wundblutungen ablaufen können das zeiehn tut keins der weise weh ....Aber ob du das bekommt weis ich net da es unterscheidluch ist von doc zu doc hatte es bei der ersten nicht aber dann bei der zweiten Ich war 5tage in KH un dann durfte ichheim

wenn du noch fragdn hast stell sie nur ich versuichen sie dir zu beantworten :o)

lg steffi

3

Hallo,

ich hatte im Mai auch eine Ausscharbung und eine Bauchspiegelung, da man bei mir nicht genau wußte, ob ich eine ESS habe oder nicht.

Die Bauchspiegelung ist wirklich nicht soooo schlimm.
Ich habe auch eine Vollnarkose bekommen. Da hatte ich noch drei kleine Schnitte am Bauch. Diese wurden nur geklebt, so dass keine Fähden mehr gezogen werden mussten.
Ich konnte am selben Tag noch aufstehen. Es war am Bauch shon unangenehm, aber wirklich zu ertragen. Es fühlt sich ca. eine Woche an, als wenn Du sehr schlimmen Muskelkater hast. Das war es dann aber auch! Also alles Gute!

lg lara

4

Danke für die lieben Aufheiterungen!!!!

Irgentwie werde ich das wohl schaffen.

Gruß Nadja

Top Diskussionen anzeigen