Metformin,Hashimoto und andere Katastrophen

Hallo zusammen,
ich bin 27 Jahre alt und wir sind im 15ÜZ bisher ohne Erfolge. Ich habe seit > 10Jahren Hashimoto und war immer gut eingestellt. Letzte Pille habe ich vor 5 Jahren genommen, danach eine Spirale mit Kontrolle per Ultraschall alle 6 Monate. Ich hätte nie Zysten o.ä. Und einen vorzeige Zyklus von stets 27-28Tagen. Vor zwei Jahren lies ich die Spirale entfernen. Seit dem "verhüte" ich mit Persona, der mir immer einen Eisprung angezeigt hat, trotzdem kein erfolg. Im Januar dann erstmals kein ES laut Persona, seit dem nicht mehr ???? im April wurde eine Zyste im Eierstock entdeckt die entfernt werden sollte. (Verdacht endometriose, sollte auf keinen Fall von alleine weggehen) Da ich keine Bauchspiegelung machen lassen wollte habe ich es etwas rausgeschoben. Perioden in dieser Zeit regelmäßig aber heftig .Dann wurde eine IR und schlechte SD Werte festgestellt. L-Thyrox wurde daraufhin geändert und ich nehme seit Juni 2x1000 metformin. Scheinbar hat das einen ES ausgelöst, auf jedenfall ist die Zyste jetzt weg, was ja laut FA unmöglich sei. Ob ich nun tatsächlich ES habe weiß ich nicht da mich das ganze Persona und Tempi total verrückt macht. Es fühlte sich auf jedenfall die letzen Monate immer so an als hätte ich einen ES gehabt. Leider trotzdem alles Test negativ ???? nun kam noch Eisenmangel und Vitamin D Mängel hinzu was beides behandelt wird. Meine Perioden sind Perfekt regelmäßig und der restliche Hormonstatus passt super, daher halte ich ein von meinem diabetologen angedeutetes PCO irgendwie für unwahrscheinlich. Seit diesem Monat fühlt es sich allerdings wieder an als hätte ich erneut eine Zyste. Werde das im neuen Jahr prüfen lassen. Hinzu kommt das ich sehr schlechte Haut habe, um die Periode herum richtige hormonknoten unter der Haut. Bin jetzt ES2 wünsche mir zwar sehr das es geklappt hat aber irgendwie glaub ich nicht dran... bei meinem Mann ist übrigens alles bestens! Geht es jemandem ähnlich wie mir? Habt ihr Tipps für mich?

1

Hallo :-)

Sei mal ganz lieb gegrüßt.

Also ich hab zu deinen Baustellen noch einige mehr (AGS, Primäre Sterilität, PCO, IR, Hypothyreose) und bei mir war nach 14 ÜZ ohne Erfolg klar dass wir weiter gehen. Bin mittlerweile Mama, aber nur dank künstl. Befruchtung.

Mein Mann hatte und hat immer top Werte.

In deinem Fall würde ich tatsächlich noch eine Bauchspiegelung anstreben und ggf. auch weitere Blutuntersuchungen.
Und dann vielleicht einfach nochmal besprechen wie "eilig" ihr es habt.

Evtl käme ja auch GvnP für euch in Frage. Oder auch einfach mal ein überwachter Zyklus (bei mir wurde schnell festgestellt dass ich überhaupt keine Eisprünge habe)

Ganz liebe Grüße

Minzi

2

Hallo,
Danke für deine Antwort!
Zyklusüberwachung anhand von Blut und Ultraschall wurde zwei mal gemacht, dabei kam es beide mal zum ES und die Werten waren ok. Welche weiteren Werte sollten denn bei einer blutkontrolle kontrolliert werden? Ich denke das dahingehend bei mir bereits alles gecheckt wurde da ich einen sehr kompetenten diabetologen und endokrinologen habe. Welchen Vorteil bringt eine BS!? Ich habe etwas Bammel davor.... ich glaube ich bin noch nicht breit den Glauben an eine natürliche ssw aufzugeben. Wann hast du dich für die künstliche Befruchtung entschlossen? Bzw. hat man dir konkret gesagt das es keine andere Chance gibt? Ich werd immer auf kontrollen in 4-6Monaten vertröstet....

3

Hallöchen, oh Mann du Armes :( Mit geht es ähnlich. Wie viel LT nimmst du täglich wegen Hashi? Du solltest einen TSH mit ca 1,0 haben. Keinesfalls mehr! Dann hat mir meine Frauenärztin noch Clavella ans Herz gelegt. Täglich 2 Beutel im Wasser auflösen. Ich habe genau wie du regelmäßige Zyklen mit ES (lt Ovutest). Da mein Antimüller Hormon sehr erhöht war kann es eine leichte Form von Pco sein und daher reifen sie Eier nicht vollständig aus. Ich habe nun Clomifen verschrieben bekommen und bin gerade Es+3. Die Frauenärztin sagt, man hat damit sehr gute Chancen bei hashi und leichtem PCO. Kann am 28.12. testen. Dann kann ich erst sagen, ob es erfolgreich war. Aber du bist nicht alleine! Drücke dich!

4

Huhu schön zu wissen das man nicht allein ist.
Ich nehme jetzt 125 l thyroxin damit liegt mein TSH bei 0,3 mit den 100 l thyroxin lag er bei über 2.0, was zum schwanger werden natürlich zu viel ist. Habe aber auch etliche ÜZ mit Guten TSH gehabt ohne erfolg. Irgendwie ist das bei mir mit dem pco nicht so ganz sicher, mein dieabetologe meinte es könnte pco sein aber mein FA meint das es eher eine Endozyste war, aber die ist ja jetzt eh weg. Von Clomifen habe ich schon so viel gehört. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, ich kann ja dann einen Tag nach die testen ????????????

5

Immer wenn ich ein Emoji verwende kommen nur ????
Sorry - bin noch neu hier!
Im wie vielen ÜZ bist du ?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen