Wärmedecke in der ss...

Guten morgen zusammen...

Heute habe ich eine wärme decke von meinem partner bekommen, voll süss weil ich immer kalt habe... :-)
Nun meine frag, ist das schädlich fürs ungeborene? Laut internet sollte man darauf verzichten.... Aber wiso?

Liebe grüsse...

1

Heizdecke in der Schwangerschaft

Immer wieder stellen Schwangere die Frage, ob es denn möglich sei, eine Heizdecke auch in der Schwangerschaft zu nutzen. Darauf lässt sich nur antworten: Warum denn nicht? Die Heizdecke ist schließlich nicht nur wunderbar wärmend, sondern kann auch bei Schmerzen hilfreich sein - und davon gibt es in der Schwangerschaft immer wieder ausreichend. Vor allem in den Wintermonaten, wenn sich eine Frau, die hochschwanger ist, weniger gut bewegen kann, treten häufig Schmerzen im Rücken auf. Diese zu lindern ist wichtig und das Problem kann mit Hilfe der Heizdecke angegangen werden. Doch es gibt einige Dinge, auf die geachtet werden sollte. Ein Einwickeln in die Heizdecke ist nicht zu empfehlen, auch wenn einem an so manchem Wintertag sicherlich danach zumute ist. Oder wenn eine Erkältung zugeschlagen hat und man fröstelnd auf dem Sofa liegt. Doch die Gefahr bei der Verwendung einer Heizdecke ist einfach, dass sich der Körper zu sehr erhitzt. Das Kind liegt zwar geschützt in der mit Fruchtwasser umgebenen Hülle, dennoch überträgt sich die Wärme zu einem gewissen Maß und das Kind ist noch nicht in der Lage, die durch die Heizdecke erzeugte Wärme zu regulieren. In der Frühschwangerschaft kann zu große Hitze sogar zu Fehlgeburten führen, später zu vorzeitigen Wehen. Die Heizdecke darf auch nicht eingesetzt werden, wenn sich bereits Fieber zeigt. Wer mit Schüttelfrost zu kämpfen hat, sollte den Körper nicht zu stark erwärmen, das würde das ohnehin bereits im Steigen befindliche Fieber noch weiter erhöhen. Neben all diesen Vorsichtsmaßnahmen ist die Heizdecke aber uneingeschränkt zu empfehlen. Schließlich soll sich jede Frau, die schwanger ist, so wohl wie möglich fühlen und dazu gehört in vielen Fällen nun einmal Wärme. Wer unter kalten Füßen leidet, kann diese in die Heizdecke einwickeln und am besten noch die Beine gleich dazu. So verteilt sich die Wärme gleichmäßig und man fühlt sich wieder wohl. Fazit: Eine Heizdecke ist auf jeden Fall auch für Schwangere geeignet, auch wenn hier immer wieder große Unsicherheiten vorherrschen. Wichtig ist jedoch auch, dass nicht vergessen wird, die Heizdecke wieder auszuschalten, damit eben keine zu große Hitze erzeugt wird. Ansonsten heißt es nur: Wärme genießen und sich wohl fühlen!

2

Du hast zwar ne Antwort bekommen...das ist hier aber das falsche Forum.;-) "Schwangerschafts-Forum" ist angemessener.

Eine tolle Kugelzeit wünsche ich dir!:-)

3

Das hab och auch nach dem abschicken bemerkt.... ????????

Top Diskussionen anzeigen