Hypophyse Fehlregulation & hoher Prolaktinwert - und jetzt?

Hallo! Ich mal wieder - Nachdem ich nach über 160 Tagen immer noch keine Mens nach Absetzen der Pille hatte, war ich nochmal beim FA. Der machte eine Blutabnahme mit allerhand Wertebestimmungen.

Das Ergebnis war, dass alle Hormone ok sind, ich kein PCOS habe und auch meine Schilddrüse ok ist. Einzige Auffälligkeit: Ein grenzwertig hoher Prolaktinwert (15,2). Der Laborbefund lautet: Eine hypothalamisch-hypophyse Fehlregulation ist wahrscheinlich.

Meine Fa will mich jetzt zu einer KiWu Klinik schicken.

Ich bin etwas ratlos mit dieser komischen Diagnose und weiß nicht so richtig weiter. Das klingt irgendwie schlimm und doch kann ich mir darunter nix vorstellen. Ich mache mir echt ziemliche Sorgen und will doch einfach nur ein Kind :(. bzw erstmal einen Zyklus und Eisprung...

Wer hatte ähnliche Diagnosen und Erfahrungen oder von so etwas schon mal gehört? Kann mir jemand berichten, bei dem es dann trotzdem geklappt hat? Ich klammere mich an jeden Strohhalm..,

Danke euch schon jetzt!
Frieda

1

Hallo,

es gibt doch Medikamente gegen sowas, hast du da nichts bekommen? Ich meine, dass das Cabergolin und Bromocriptin waren, ist aber schon lange her.

Ich würde an deiner Stelle einen Termin beim Endokrinologen machen, das ist der Facharzt für Hormone.

Wahrscheinlich wirst du zum MRT geschickt, damit man sieht, ob da etwas nicht stimmt, sich z. B. ein Tumor gebildet hat. Hypophysentumore sind normalerweise gutartig, das könnte bei dir auch ein Prolaktinom sein.

Die Hypophyse steuert den Hormonhaushalt und auch eine Schwangerschaft. Leider steckt da die Forschung noch in den Kinderschuhen, aber Prolaktinome sind gut erforscht.

Das sind gutartige Hypophysentumore, die man medikamentös behandeln kann und evtl. auch operieren muss.

Bei mir ging das einfach so wieder weg, eine Freundin hat 2 gesunde Kinder trotz überhöhtem Prolaktinspiegel, sie hat das nie untersuchen lassen.

Nimmst du vielleicht irgendwelche Medikamente, die das als Nebenwirkung haben könnten (alle Beipackzettel genau lesen) oder hast du andere gesundheitliche Probleme?

LG

2

Hallo! Danke erstmal für deine Antwort!

Ich habe von meiner Fa nichts bekommen, um den Wert zu senken. Sie hat gleich gesagt, ich soll in die KiWu Klinik, um dort vorstellig zu werden. Die sollen alle Werte nochmal im Detail durchgehen und ggf. mehr Untersuchungen machen, sagte sie.

Dass der Wert höher ist, kann ja verschiedene Ursachen haben. Aber das mit dem Tumor habe ich auch gelesen, finde ich gruselig. Ich hoffe, so etwas ist das bei mir nicht. Vielleicht liegt es auch einfach am Stress - der kann den Wert ja auch erhöhen. Medikamente nehme ich keine. Außer den üblichen Kram, Mönchspfeffer, Folio forte, B-Vitamine.

Aber ist mein Wert denn wirklich so hoch, dass er die ganze Zeit alle Hormone unterdrückt? Ich hatte ja bisher keine Mens seit Absetzen der Pille... Wenn das nur daran liegen würde, würde mich das schon sehr wundern.

Wie war das denn bei dir? Wie hoch war der Wert und wie ist er dann wieder gesunken? Und hat es bei dir auch zur Schwangerschaft geführt?

Danke für deine liebe Antwort nochmal!
Frieda

3

Hallo,

ich schaue da heute Nachmittag mal nach, muss jetzt mit dem kranken Kind zum Arzt. Aber höher, glaube ich.

Es kam bei mir durch Antidepressiva.

Das Kind habe ich aber vor dem Hypophysenproblem bekommen.

Wegen der ausbleibenden Regel: wie sind denn die Schilddrüsenwerte?

LG

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen