Ovaria Comp ja oder nein?

Eigentlich bin ich nur stille Mitleserin aber jetzt hat mich doch die Neugierde gepackt :-)

Ich hatte einen ewig langen post pill Zyklus von 118 Tagen
Jetzt bin ich an ZT 30 aber schon wieder ist kein ES in Sicht :-[

Meine Schilddrüse wurde nochmals überprüft, Ergebnisse bekomme ich nächste Woche scheint aber alles ok zu sein

Nun habe ich in dem Forum schon einige Male von Ovaria Comp Globulis gelesen nun zu meiner Frage:

Wie oft nehmt ihr die Globulis?
Waum nehmt ihr sie?
Hat euch die Globulis euer FA, Heilpraktiker verschrieben? Oder in "Selbstbehandlung"?
Und natürlich ob sich bei euch Verbesserungen oder Verschlechterungen gezeigt haben

Ich hab zwar schon einen Termin bei einem Heilpraktiker aber leider erst in 2 Monaten :-[ Aber ich trau mich auch nicht diese Globulis "einfach so" zu nehmen einerseits liest man ja doch schlechtes, wobei viel schlimmer kann es ja nicht mehr werden ich denke da stimmt etwas mit der Eizellenreifung nicht :-[

Bin schon auf eure Erfahrungen gespannt #ei

würd mich auch interessieren .. bin bei Zyklustag 108 #ole:-(

ich überlege mit Mönchspeffer anzufangen

Hallo,

ich kann Ovaria sehr empfehlen. Hatte zwar keinen Mega-Zyklus, aber mein längster mit 52 Tagen hat mich auch schon sehr beunruhigt (ES ca. an ZT 38).
Habe gelesen, dass man eigentlich ab Periodenende bis zum Eisprung 3x täglich 5 Globuli nehmen soll.
Ich habe aber etwa ab ZT 3-4 morgens 5 Globuli und Abends 10 Globuli genommen. Hat super gewirkt und mein ES hat sich dadurch schon mehrmals auf ZT 19/20/21 vor verschoben. Dementsprechend dann Zyklen von ca. 33/34/35 Tagen gehabt. Cool, oder?
Ausprobieren lohnt sich also auf alle Fälle!!

LG und alles Gute!

Ich nehme die 3 bis 5 Mal am Tag jeweils 6 Kügelchen. Hab damit gute Erfahrung gemacht.

Alternativ kannst du auch Follikelhormon nehmen, das ist noch bisschen intensiver.

http://kiwu.winnirixi.de/homoeopathie.html

Hallo. Darf ich fragen welche Erfahrungen du mit Ovaria Comp gemacht hast ?

Sorry, für die späte Antwort.

Ja, darfst du fragen. :-)#herzlich

Mein Zyklus hat sich von 40 Tagen auf 32 Tage verkürzt und ich bin direkt schwanger geworden.#verliebt
Aber ich muss dazu sagen, ich habe auch in der 2. ZH Bryophyllum noch genommen, was für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut ist und das "festsetzen" des Krümels auch unterstützt.

Hallo.:-D
Du arme ....soooooo lange Zyklen ...oje.#zitter
Also eigentlich würde ich ja sagen nicht ohne Arzt aber ich denke ICH würde es schon so ausprobieren.
Schlimmer kann es ja fast nicht werden#schock
Du warst schon beim Arzt und er hat "nur" deine Schilddrüsenwerte geprüft?
Hast du schon immer so lange Zyklen?
Ich würde ja sonst einfach beim Arzt anrufen und fragen was dieser davon hällt.

Meine Zyklen waren auch lang ( im Vergleich zu deinen ein Witz)
Es immer erst ZT 21-24.
Ich habe Magnesium Sulfuricum Ovaria Comp genommen, nach Rücksprache mit Arzt-er meinte probieren kann man es ja, er glaubt nicht an die Wirkung-
und...#schwitz
im ersten Zyklus kam mein Eisprung an ZT 16.#huepf
Ich nutze die nun seid 4 Monaten, diesen Monat gleichzeitig mit Mönchspfeffer und mein Zyklus ist nahezu perfekt.
Bin schon ganz gespannt auf diesen Monat.
Samstag hatte ich auch wieder einen Positiven Ovu also Eisprung an ZT 16
Der Mönchspfeffer soll dies nun noch weiter stabilisieren, an diesen glaubt mein FA nämlich und hat ihn mir verordnet.

Ich nutze nicht das einfache Ovaria Comp weil ich zur Zystenbildung neige.
Ausserdem sollte man wenn man allergisch auf Bienengift dies auch nicht nehmen.
30 Minuten vor und 30 Minuten nach der Einnahme nichts essen und trinken
ICH nutze 3x 5 Kügelchen bis zum Eisprung ( da ich keine Temp. messe, nehme ich den Tag nach dem ersten positiven Ovu auch noch )

liebe grüße
Steffi

Danke für eure Antworten :-)

Also Mönchspfeffer nehme ich schon seit ca. 2 Monaten (nach 3 Wochen der Einnahme bekam ich meine Mens aber weiß nicht ob das bloß Zufall war) aber wie gesagt im Moment tut sich trotz Mönchspfeffer nichts ...

Am Befund habe ich gesehen welche Dinge er gemacht hat:

Prolaktin war im Normalbereich
Vitamin D3 hatte ich zu wenig hab aber Tropfen bekommen
eben die Schilddrüse
und noch irgendwelche Entzündungswerte damit Thrombose und PCO ausgeschlossen werden konnten

Seine Antwort war die anderen Hormone könnte er nur an gewissen Zyklustagen bestimmen und da ich schon ZT 130 oder so war viel das natürlich weg..

Zuerst gehört die Schilddrüse abgeklärt ob nicht eine Entzündung oder so vorliegt dann kann er wieder etwas tun :-[ Termin hab ich ja schon

Ich denke ich werde diese Globulis einfach mal ausprobieren gibt es da verschiedene Marken worauf man achten sollte??

Soo viel kann ich doch nicht falsch machen oder? Er muss ja sowieso mal Blut abnehmen um die anderen Hormone zu kontrollieren

Entweder hab ich ja ohne Globuli keinen ES oder durch die Globuli kommt alles durcheinander oder im besten Fall sie helfen :-)

Sorry fürs auskotzen aber ich verzweifle echt bald #heul

Ich kann globuli auch nur empfehlen. Ich habe nie einen langen Zyklus gehabt, sondern nehme sie weil es den ES fördern soll die einnistung begünstigen soll. Seit Einnahme habe ich meinen ES an zt 12-14 (sonst war es 5 Tage länger) und ich habe einen Bilderbuch-ES. Ich messe zusätzlich noch, deswegen weiß ich das. Ich bin zwar noch nicht SS aber das kann auch daran liegen, dass wir die letzten 2 Zyklen wirklich schlecht Bienchen setzen konnten. Ich kann es dir nur empfehlen. Ich lese zwar auch oft von Frauen die Panik machen und schreiben: das soll Zysten bilden. Aber ich habe noch nie von einer gelesen, die wirklich dadurch Zysten hatte. Ich hatte bis jetzt nix. Und ich nehme ovaria ab 1. ZT und und nach es dann bryophyllum. Ich drücke dir die Daumen.

PS: mein FA meinte ich solle es doch nehmen wenn ich mir was davon verspreche. Also ich glaube echt nicht, dass es schädlich ist.

Top Diskussionen anzeigen