Mutmachpost für alles mit sehr langen zyklen! Meine glückskurve

Ich habe vor zwei jahren von meinem fa gesagt bekommen, dass ich ohne hilfe keine kinder bekommen werden kann, da ich pco habe.

Ich bin mehr behaart, etwas übergewichtig und bekam meine tage wirklich immer im 65 tage rhytmus. Direkt untersucht wurde ich allerdings nicht mehr, da sowieso kein konkreter kinderwunsch bekam.

Ich nahm allerdings keine pille mehr, da ich davon ausging es kann sowieso nix passieren.

Ausserdem habe ich typ1 diabetes, was es ja nochnal etwas schwieriger macht.

Im dezemer 2015 wurde ich plötzlich unerwartet schwanger. Wir haben uns dann trotzdem sehr gefreut , doch die freude hielt nur kurz. Zu der zeit wo icj den test gemacht habe hatte ich schon einige tage blutungen, die dann auch immer mehr wurden, es wurde ein abgang in der 6-7.ssw.

Seitdem wünschten wir uns wieder ein kind. Auch wenn ich traurig über die fg war, es war irgendwie gut zu wissen dass es doch funktionieren kann.

Ich begann temperatur zu messen um zu sehen, ob ich überhaupt eissprünge hab und um zu wissen, wo ich in meinen zyklen so stand. Das hat mir wirklich sehr geholfen, und ich kann das nur jeden mit langen und unregelmässigen zyklen empfehlen! Zusätzlich machte ich die billigen ovutests, und wenn die positiv wurden noch die digitalen dazu. So hatte ich immer die perfekte kontrolle, wann mein eisprung war.

Mit der zeit lerne ich auf alle zeichen zu achten und mir viel aogar auf, dass ich den Eisprung spüre, und wann der zerfix gut passen könnte. Was ich vorher niemals gedacht hätte.

Oft war ich total verzweifelt, die Ärzte sind bei uns komplett überfordert mit pco, niemand kennt sich richtig aus oder macht irgendwas.

Und dann , diesen zyklus ebenfalls nach ca 63 tagen, habe ich diese woche einen positiven test gemacht! Ich hatte es totL im Gefühl und seit es10 sind nahezu alle tests positiv !

Letzte woche hatte ich übrigends noch einen hormonstatus machen lassen, wo ich heute das ergebns bekommen soll ;)

Auf jeden fall will ich euch sagen, JA man kann auch mit sehr langen zyklen schwanger werden !

Heute werd ich wohl erfAhren, ob ich wirklich an pco leide oder ob das nur eine Vermutung meine vorigen schlauen arztes war :)

In diesem sinne noch viel Glück an euch, und hier noch meine chaotische glückskurve:)

http://m.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/1108089/849739

1

Herzlichen Glückwunsch!!! :-)

2

Liebe Luna,
Danke für deinen Mutmachpost!
Meine Zyklen sind ca. 40 Tage lang und seit einigen Tagen sorge ich mich tatsächlich, ob es mit dem Schwangerwerden denn überhaupt klappen kann und ob ich wohl überhaupt einen Eisprung habe. Gehibbelt werden soll erst ab August, aber gestern hab ich dann mal mit dem Tempi-Messen begonnen um das mit dem Eisprung herauszufinden. Dein Mutmachpost kommt also ganz genau zur rechten Zeit für mich :-)
Vielen lieben Dank und alles Liebe für euch #blume

3

Das freut mich sehr :) ich hab mich auch immer über solches posts gefreut. Und so oft kommen fragen kann man mit langen zyklus achwanger werden.

Ich wünsch dir viel Glück !

4

Dankeschön :-)

5

Hallöchen

Herzlichen Glückwunsch dir!!! Ichhab auch ein leichtes PCO, Diabetes Typ 1 seit 16 Jahren und seit 13. Monaten Kiwu.. Aber ich war nie schwanger :( Nun bekommen wir Hilfe (Hormonspritze) da ich Zyklen von 36-42 Tage habe.. Ich hoffe bei mir klappt es auch bald.. Mit Diabetes ist wirklich nicht immer so einfach...

Aber ich freue mich extrem für dich!!!!!!!! #verliebt

Top Diskussionen anzeigen