PCO und Kinderwunsch

Hallo, hat jemand von euch Erfahrung mit PCO,bzw ist damit schwanger geworden ?bin sehr verunsichert

1

Ja ich!

Bei mir hat der arzt gemeint ich habe pco (behaarung, etwas übergewicht, eeewig lange zyklen) und dass ich nicht ohne hilfsmittel schwanger werden kann!

Naja, da der kinderwunsch nicht aktuell war, hab ich auch nichts dagegen unternommen, und nach ca 6 monaten ohne verhütung wurde ich dann plötzlich schwanger.

Generkt hatte ich es erst so zw 5-6 ssw, am starken brustziehen und etwas bräunlichen ausfluss.

Leider war der ausfluss nur anfang einer starken blutung, wodurch es dann in ssw 6-7 ca wieder abging.

Aber, ich hab gesehen dass es möglich ist!

Und ich bin davon überzeugt dass es nochmal ohne medikamente funktioniert. Nur sollte man pco ja sowieso nicht unbehandelt lassen, und ausserdem bin ich viel zu ungeduldigt dass ich immer 2-3 monate auf den nächsten eisprung warten möchte ;)

Jetzt habe ich allerdings seit 3 monaten keine blutung mehr. Hab schon einen termin beim fa, aber leider erst mitt april, und jetzt habe ich mal tempi messen angefangen. Die tempi lügt ja normalerweise nicht.

Viel glück!

2

Ja kann man :-)

Mein Frauenarzt hat letztes Jahr im Sommer eine Hormonstörung festgestellt. Ich habe zu viele
männliche Hormone und ein PCO Syndrom. ( schlanke Figur, paar Pickel)
Aufgrund dessen sollte ich clomifen holen.
Gesagt getan, jedoch die ersten zwei Zyklen ist nichts heran gewachsen.
Auf Empfehlung meines Frauenarztes ( würde ich nicht mehr machen) hab ich am 35 Zyklustag getestet, negativ. Dann habe ich Tabletten bekommen damit meine Periode ausgelöst wird.
Nach dem 3. Clomi Zyklus ist endlich ein Ei heran gewachsen. Jippi.... Doch trotz das mein Eisprung mit der spritze ausgelöst wurde bin ich leider nicht schwanger geworden. Nach noch 1 erfolglosen Clomizyklus hat mein Frauenarzt mich in die kiwu überwiesen.

Ich war ziemlich deprimiert und für mich war das erstmal keine Option.

Somit bin ich zu meinem Heilpraktiker gegangen. War mittlerweile schon Zyklustag 35 aber keine Periode in Sicht und schwangerschaftstest negativ.

Er hat mir dann verschiedene globulis aufgeschrieben die ich genommen habe. Nur meine Periode kam immer noch nicht.
Nochmal mit ihm telefoniert, Dosierung optimiert.

Zyklustag 47 schwangerschaftstest negativ.

Zyklustag 57 ultraschalluntersuchung beim Frauenarzt war jedoch nichts zu sehen. Hmm also abwarten. Frauenarzt hat mir auch empfohlen Hormone zu holen, damit Periode kommt.
Heilpraktiker hat davon jedoch abgeraten, also hab ich es noch gelassen( zum Glück!!!)

Heute Zyklustag 64 habe ich noch mal vorsichtshalber einen schwangerschaftstest gemacht. Und der war direkt dick positiv.

Ich war total überrascht und hab direkt nochmal getestet, wieder positiv.

Direkt einen Termin beim Frauenarzt gemacht, dieser hat die befruchtete fruchthöhle auf dem Ultraschall gesehen. Bin schon in der 5 Ssw.

Ich war total überrascht und bin super glücklich!!
Damit hätte ich ganz und gar nicht mehr gerechnet

Will damit sagen, das man auch ohne Hormone, mit Homöopathie schwanger werden kann trotz PCo und sehr langen Zyklen.

Drück dir ganz fest die Daumen.

Hoffe ich konnte dir ein wenig Mut machen :-)

3

Dir herzlichen Glückwunsch erstmal ,freue mich für dich ????

Ich war vor 10 Jahren schonmal schwanger nach vergessener Einnahme der pille ,also weiß ich auch das es geht .
War jetzt beim 2 Frauenärzten.der erste stellte das nur als Diagnose fest ,bzw es ist nicht mal bestätigt.hat mir nur die Zysten im Ultraschall gezeigt,meinte ich habe keinen eisprung und mir metformin verschrieben.er meinte schwanger werden dauert bei mir länger.
Anzeichen für pco habe ich an sich aber keine außer die Zysten ????
War Dann bei meiner alten Frauenärztin und sie sah die Zysten auch ,jedoch auch sehr reife Eizellen und geht stark davon aus ,dass ich einen monatlichen Eissprung habe.sie meinte ich soll die tabletten nehmen und einfach abwarten

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen