Kinderwunsch 2. Kind und plötzlich unsicher

Hallo,

Schon kurz nach der geburt unserer tochter kam der Wunsch nach einem zweiten Kind. Sie ist mittlerweile 2,5 Jahre alt und unser Goldschatz #verliebt. Mein Mann ist auch Feuer und Flamme für das 2. Kind und freut sich schon besonders auf die zweite Schwangerschaft.
Unser Problem ist dass wir eigentlich diesen Zyklus mit probieren loslegen wollten und plötzlich sind wir uns nicht mehr sicher und uns plagt das Gewissen. Ich kann unsere Tochter auch nicht einschätzen ob sie eher ein Einzelkind oder Geschwisterkind ist. Wir sind total hin und her gerissen...

Hat einer von euch schon mal sowas durch oder Erfahrung???

Lieben Dank im voraus.

Ich kann dich gut verstehen. Wir sind in der gleichen Situation wobei unser Kind schon 3 ist. Es läuft so super da kommen manchmal Zweifel auf. Ein 2 Kind wäre schon schön

Hallo,
Also ich denke IHR müsst euch sicher sein, dass Ihr ein zweites Kind wollt.

Aber sorry ich müsste bei der Aussage, dass du deine Tochter nicht einschätzen kann's, ein bisschen lächeln. :) Ich meine sie ist gerade 2,5 Jahre alt und ist nicht in der Lage sowas zu entscheiden. Viele Kinder sind am Anfang bisschen eifersüchtig auf das kleine Geschwisterchen aber das tut sich schnell eingliedern. Und das stärkt unendlich die soziale Kompetenz. Andere Kinder wollen mit 4 kein Geschwisterchen und mit 12 machen sie dann ihren Eltern Vorwürfe, dass sie alleine aufwachsen müssten.
Daher: Diese Entscheidung müsst ihr für euch treffen und wenn ihr es schafft dass es der ganzen Familie gut geht, dann ist es die richtige Entscheidung!
LG

Also ich hab kein Kind, kann es also aus dem Blickwinkel nicht beurteilen, aber eine kleine Schwester :) Und ich liebe sie über alles!
Meine Mutter meinte mal, am Anfang war ich schon schwierig damals, aber nachdem ich mich an sie gewöhnt hatte, lief es gut. Zwar haben wir uns oft gezankt, aber ich glaube sowas ist nicht unbedingt schlecht. Schließlich lernt man so schon von klein an, sich mit anderen zu arrangieren und auch Kompromisse zu schließen.

Heute würde ich meine Schwester wirklich für NICHTS eintauschen. Es war toll, früher immer jemanden zum spielen zu haben (wir sind drei Jahre auseinander). Und heute habe ich jemanden, mit dem ich immer über alles reden kann, und der mich versteht wie kaum jemand anders :)

Hallo,ich kann deine zweifel verstehen das hatte ich auch etwas wo ich mit meinem zweiten schwanger war,da da mein Sohn noch klein war. Heute sind sie 5,6 Jahre alt und beide ein unzertrennliches team,sie spielen,machen alles gemeinsam,habe den größeren einbezogen wo der kleine da war ,zb Flasche,Windel holen.
Jetzt bin ich im 1 üz für das dritte.

Ich finde die Entscheidung zum 2. Kind auch irgendwie schwerer als wie beim ersten. Man kann leider nicht in die Zukunft blicken uns sehen ob die große ihr Geschwister akzeptiert oder nicht...so wie es jetzt grad ist ist es auch schön aber trotzdem kommt ständig dieser Wunsch hoch :-(

Top Diskussionen anzeigen