Prämenstruelle Schmierblutung - Endometriose?

Hallo liebe Mithibblerinnen,

mein Mann und ich hibbeln nun schon eine Weile. Leider hat es bis heute nicht funktioniert #schmoll. Da ich seit etwa einem Jahr vor meiner Periode unter leichten Schmierblutungen leide, wollte ich das mal bei meiner Frauenärztin untersuchen lassen. Sie vermutete zunächst eine Gelbkörperschwäche und veranlasste eine Untersuchung meiner Hormonwerte. An ZT22 betrug mein Progesteronwert jedoch 16ng, was völlig in Ordnung ist. Auch die anderen Hormonwerte waren unauffällig. Lediglich mein TSH-Wert sei sehr leicht erhöht (2,3). An den Hormonen kann es somit nicht liegen. Leider sind wir auch so verblieben und sie riet mir, es einfach weiter zu versuchen. Wenn nach einem halben Jahr immer noch nichts passiert (in Bezug auf die Schwangerschaft), dann sollen wir wieder kommen #gruebel

Irgendwie ist das alles doch recht unbefriedigend. Ich habe nach wie vor SB und es wird nicht weiter nach den Ursachen geforscht. Jetzt habe ich mich selber mal auf die Suche gemacht (ja, ich weiß, dass man das eigentlich nicht machen sollte, aber ich konnte es nicht lassen #schein). Neben der GKS wird häufig die Endometriose als Ursache für SB angegeben. Da ich ebenfalls unter mäßigen Bauchchmerzen vor der Periode leide, könnte das passen, es könnte sich aber auch einfach um PMS handeln.

Vielleicht kann ja jemand etwas Auffälliges an meinen Kurven erkennen? Mir persönlich fallen der Tempiabfall im Anschluss an den ES auf (ES+4/5 bzw. ES+3), sowie der Tempiabfall am Ende der Lutealphase. Sobald die Tempi auf die Coverline fällt, setzt die Schmierblutung ein. Manchmal dauert die SB drei Tage an, manchmal nur einen.

Vielleicht könnt ihr mir sagen, ob ihr etwas Auffälliges in den Kurven findet? Wahrscheinlich kann man anhand einer Temperaturkurve keine Aussagen über eine mögliche Endometriose machen, da es nichts mit Hormonen zu tun hat, aber vielleicht fällt ja jemandem etwas auf?

Tempikurve 1: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/1063902/792532?1422890673 Tempikurve 2: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/1063902/798097?1422892086

1

Hallo,

Also ich hab zwar echt null Plan von Tempi messen, ZBs und Kurven, aber ich hab selber Endometriose, habe NIE Zwischenblutungen. Ich wurde schon 3 mal operiert weil ich Gewebeveränderungen an den Eierstöcken hatte. Die sieht Dein FA aber wenn er US macht.

alles Gute

2

Oh, das tut mir Leid. So eine Diagnose ist ja immer ein Schock. Hat es bei dir denn trotz Endometriose geklappt?

Ich denke, dass die Symptome bei einer Endometriose sehr vielfältig und individuell sind, daher fällt die Diagnose oft schwer. Schmierblutungen sind nur ein mögliches Symptom von vielen. Außerdem habe ich schon mehrfach gelesen, dass man die Krankheit fast nur per Bauchspiegelung diagnostizieren kann und nur in ganz seltenen Fällen per US. Ich habe einfach Angst, dass ich Endom. habe, da ich sonst keine Ursache für diese regelmäßigen und zyklusabhängigen SB habe. Meine FÄ hat mir da leider auch nicht weiter geholfen...

Liebe Grüße!

3

Ich habe einen Sohn, da es bei ihm schon im 2. ÜZ geklappt hatte, wäre ich vorher nie auf die Idee gekommen dass ich Endo. habe. Habe seit beginn meiner Mens extreme Unterleibsschmerzen gehabt und so stark geblutet dass ich nicht zur Schule konnte. Damals wurde mir auf Grund dessen die Pille verschrieben. Mein Sohn kam 4 Wochen zu früh, was bei der Geburt keiner wusste, mein linker Eierstock war so bewuchert dass ich drei Wochen später kaum noch laufen konnte und vom FA direkt ins KH zur Not-OP musste. Dann hatte ich noch zwei weniger akute Fälle die per US festgestellt wurden, meine FA hat dann bei jedem zwicken was komisch lieber ne Bauchspiegelung angeordnet als dass es noch mal so schlimm wird wie beim ersten Mal. Als Therapie hatte ich dann ne andere Pille genommen und seit 2008 auch Ruhe. Jetzt wollen wir ein zweites Kind und ich hoffe dass es so schnell geht wie vor 10 Jahren. Sorry fürs blabla...

Top Diskussionen anzeigen