Schwanger werden mit Endometriose

Hallo Ladies!
Ich bin neu hier und frisch beim Thema Kinderwunsch..
2009 wurde bei mir Endometriose festgestellt und operativ entfernt. Erst die Therapie mit cerazette, dann kurze Wechseljahre-Therapie, die ich nach nem Monat abgebrochen habe, weil ich mit den Nebenwirkungen nicht klar gekommen bin und seit 2010 die belissima. Die habe ich durchgenommen und zwei mal im Jahr ausbluten lassen. Nun möchten wir ein Baby.
Ich habe die Pille im Dezember abgesetzt. Ende Dezember schöne Blutungen bekommen und rechne mit nem Zyklus von 28 Tagen. Lt. der Berechnung bin ich seit 4 Tagen überfällig. Ich habe Angst, den Test zu machen. Angst vor einem Strich. Ich möchte zwei sehen. =)
Wie sind eure Erfahrungen? Wie war das bei euch nach dem Absetzen der Pille? Wie war euer Zyklus? Volltreffer beim ersten Schuss wäre doch realistisch gesehen ein Wunder, oder?

1

Hi,habe auch seit 2007 endometriose,wo es mir weg gemacht wurde und seit dem hatte ich die Pille violette genommen auch immer ein halbes Jahr durch...seit Juni letzten Jahres habe ich sie abgesetzt zwecks kinderwunsch aber bis jetzt hat es leider noch nicht geklappt...Ich habe sehr Unregelmäßige zyklen...LG jana

2

Ooohhh... Wie soll man mit unregelmäßigen Zyklen rechen können ????

3

Ich benutze ovus und meistens merke ich meinen eisprung

4

Hey ,
Ich habe Endometriose seit 2012 , in diesem Jahr hatte ich auch die op und danach keinerlei Medikamente oder die Pille genommen. Meine Periode ist regelmäßig alle 26-27 Tage. Ich beschäftigte mich erst seit kurze mit dem Kinderwunsch und habe auch große Angst aufgrund der Endometriose nicht schwanger werden zu können. Meine Frauenärztin meinte, dass ich mit erstmal keine Gedanken machen soll , da mein Zyklus auch regelmäßig ist und wenn es nach ca nem 8 Bis 12 Monaten nicht klappt, man noch mal nachsehen müsse ,ob eine weitere Op notwendig ist. Medikamente bezüglich Aussetzung der Periode und künstlicher Menopause habe ich aufgrund des Kinderwumsches nicht bekommen. Ich hoffe einfach, dass keine 2. OP notwendig wird.

Sag mal bescheid , ob es geklappt hat.
Lg

5

Danke für die Antworten!

Hattest du von Anfang an nen regelmäßigen Zyklus?
Lt. meinem Arzt sieht bei mir alles wunderbar aus. Eileiter sind frei und sonst nichts Verdächtiges im Bauchi. Deshalb kein Grund zur Sorge, sagt er. Ich mach mich möglicherweise selbst zu sehr verrückt. Es ist erst der erste Zyklus bei dem wir aktiv dran arbeiten. Aber der Tipp mit dem Ovulations-Test ist ne gute Idee. Bin irgendwie selbst nicht drauf gekommen..

7

Hey ,

Ja mein Zyklus war von Anfang an relativ regelmäßig. Leider ist manchmal der Monat rund um die Periode schmerzhaft aber vor der op war jeder Tag schmerzhaft ,da ich zusätzlich noch eine Eileiterentzündung mit Verwachsungen hatte ,die auch entfernt wurden. Bei mir ist laut op Bericht alles durchgängig. Mein Arzt meinte, dass eine Schwangerschaft dem Körper auch gut tun könnte, da dann erstmal Ruhe ist ,also genau das ,was bei der künstlichen Menopause versucht wird. Einfach hoffen. ????

weiteren Kommentar laden
6

Es ist schon öfters vorgekommen, dass Frauen die lange die Pille genommen haben, beim ersten Versuch schwanger wurden.
Bei einer Freundin von mir hat es beim ersten Versuch, trotz langer Zeit mit der Pille, geklappt.

Drücke dir ganz fest die Daumen und halte uns auf dem laufenden. :)

12

Vielen, vielen Dank!!

8

Huhu! Ich wurde März 2014 operiert wg Endometriose. Habe seitdem bis Ende Dez. die Maxim durchgenommen, bzw. alle 60-70 Tage für 4 Tage pausiert aufgrund von Zwischenblutungen. Ende Dez. habe ich sie abgesetzt, direkt meine Mens am nächsten Tag bekommen. ES war pünktlich und auch direkt schwanger geworden :-) obwohl meine FA mir sagte, dass es schwierig werden koennte und ich evtl. nochmal operiert werden muss...

13

Wow! So muss es doch sein. Absetzen und direkt ein Treffer. So wünsche ich es jeder.
Macht mir Mut!!
Habe es nicht ausgehalten und den Test gemacht. Negativ.

Für ein Kleines gehe ich jeden Weg. Auch den schmerzhaftesten mit viel Leid und Tränen. Das muss und wird klappen! =)

9

Ich habe auch Endo wurde seit 2012 4 mal operiert. Es kommt auf den Grad der Endo an. Ich habe die schlimmste Form grad IV. Habe 1 jahr die Visanne durchgenommen und im November abgesetzt und seit letzten Monat sind wir dran. Ich möchte die Hoffnung nicht aufgeben und denke positiv. Drücke dir die Daumen

14

Positives Denken zieht Positives an. Muss ich mir oft anhören und sicherlich ist es auch wahr.
Ich drücke dir auch fest die Daumen und wünsche dir, dass es bald klappt!!!

16

Vielen Dank für deine Wünsche, das wünsche ich dir natürlich auch #liebdrueck

10

Ich habe endo seit 2009, wurde aber erst 2013 operiert. Weil ich damals schon ein kind wollte haben wir direkt gestartet, im januar war op, im märz war ich schwanger. Im dezember ein gesundes mädchen :)

Im juni bekam ich dann wieder zysten an den eierstöcken, deswegen haben wir uns direkt zum weitermachen entschlossen, und jetzt bin ich schon weeeeit über nmt :) donnerstag is fa-termin. :)))

15

Noch ein Mutzuspruch!! =)

Das freut mich!!!! Ich drücke dir die Daumen!! Sag bescheid =)

17

Ich hatte versprochen, euch auf dem Laufenden zu halten.. Es hat geklappt! 4 positive Tests =) und ein Riesen Glückwunsch vom FA =) jetzt muss mein Krümel wachsen und sich an mir festhalten.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen