Ab wann spricht man von Gelbkörperschwäche?

Hallo zusammen,

ich würde gerne mal wissen, ab wann man von einer Gelbkörperschwäche spricht, also ab wieviel Tagen nach dem ES?

Ich z.B., habe nun einen Zyklus von 33 Tagen gehabt und lt. Ovus meinen ES an ZT 23 oder 24 gehabt! Somit also eine zweite Zyklushälfte von 9 oder 10 Tagen - das ist vermutlich zu kurz, oder? Ab wann ist es denn okay?

Und wie stellt der Arzt die GKS fest - Bluttest? Wenn ja an welchem ZT müsste das gemacht werden?

Achja und was kann ich dagegen machen? Bryo?

Danke für eure Hilfe!

1

Huhu helli,
eine 2. ZH von 9 oder 10 Tagen kann ein Hinweis auf eine GKS sein - wenn es in mehreren Zyklen hintereinander so ist, lohnt es sich, das prüfen zu lassen.

Die Blutabnahme für die Ermittlung der Hormonwerte der 2. ZH (im wesentlichen Progesteron) erfolgt am besten ca. 10 Tage nach dem ES - um zu sehen, ob der Level des Gelbkörperhormons noch ausreichend wäre, um eine Schwangerschaft zu erhalten.
Aaaaber, anderer Gedanke: Du schreibst, daß Dein ES erst an ZT23 oder 24 war - das ist ja recht spät. Unter Umständen macht es daher Sinn, auch die Follikelreifung der 1. ZH mal prüfen zu lassen, denn oft gibt es da einen Zusammenhang.
Wenn die Reifung des Follis geschwächt ist, kann dieser nach dem ES nur einen schwachen Gelbkörper bilden - und dieser ist dann u.U. für Deine kurze 2.ZH verantwortlich.

Odt macht es daher Sinn, die 1. ZH zu stärken - dann kann der gestärkte Follikel die 2. ZH ganz allein tragen. :-)
Die Blutabnahme für die 1.ZH wird am besten am 2. oder 3. ZT vorgenommen.

Viel Glück!! #winke

2

Oh danke! Ja ich könnte eine Störung in der Follikelreifung haben. Habe das PCO Syndrom und ganz schön erhöhte männliche Hormone. Hatte zwangspause mit Pille um den Hormonlevel wieder auf "normales" Maß zu bringen. Hatte so gehofft, das bleibt ein wenig. Nehme auch Metformin. Auch darauf hatte ich gehofft, war wohl leider nicht :-( Fand des ES auch recht spät! Wie kann ich denn selber nachhelfen? Was hilft am besten? Kann mir jetzt übers WE ja nichts besorgen, kann ich also z.B. an ZT 3 oder 4 noch mit den Sachen anfangen?

3

Hallo,

also 9 oder 10 Tage ist sehr kurz, das würde ich überprüfen lassen, kann, aber muss keine GKS sein. Dein FA wird ca. bei ES+8 Blut abnehmen und den Progesteronwert ermitteln, wenn der zu niedrig ist, bekommst du was um den zu pushen, zB Progesteronkapseln wie Utrogest. Du kannst jetzt schon selbst was tun, in der 2. ZH Frauenmanteltee trinken zB und ja Bryo kannst du auch nehmen mir hat auch Mönchspfeffer geholfen, muss man aber eine Weile nehmen und zwar den ganzen Zyklus druch.

Alles Gute

4

PS. bei mir war es auch so, dass es hieß, dass die GKS auch die Eizellenreifung beeinflusst, ob das aber wirklich so ist, ist immer schwer nachzuprüfen (außer man entnimmt Eizellen), ich habe deshalb eine leichte Stimulation gemacht (erstmal mit Clomi, dann mit Puregon). Du selbst könntest in der 1. ZH Himbeerblättertee trinken und in der 2. siehe oben, damit kannst du auch noch an ZT 5 oder so anfangen! Vielleicht würde dir auch Mönchspfeffer helfen, aber da würde ich lieber mal mit dem FA sprechen, ob man das bei PCO nehmen kann / darf.

5

Ok danke, dann versuch ich das mal. Mönchspfeffer hab ich zu Hause, aber mein FA meinte da ich Metformin nehme würde das nicht viel bringen und ich solle es weg lassen. Wie ist es denn bei der Homöopathie? Gilt da viel hilft viel oder entweder oder? Also Tee UND Globulis oder nur eins von beiden?

Ach man mich nervt das grade sooo... ich kann ja noch nicht klagen, aber mir hat der FA schon angekündigt, dass es schwer werden könnte. Manno #schmoll

weitere Kommentare laden
9

Ich habe auch immer vermutet dass ich eine GKS habe, da meine 2 Zyklushälfte immer nur 10 Tage lang war. Siehe da im 6ten Zyklus hat es geklappt, bin Grade in der 8ten Woche :)

Top Diskussionen anzeigen