Alternative Mittel zu Clomi und Progesteron

Guten Tag!
meine beiden Kinder kamen ohne "Hilfsmittel" zustande. Letzten Sommer hatte ich eine Fehlgeburt. Davor hatte ich einen Zyklus von 28 Tagen. Danach war und ist er nur noch 23 Tage lang. Außerdem habe ich Probleme mit der Gesichtshaut. Meine Frisörin tippt auf eine Rosacea (Meine Hautärtzin weiß nicht, was es ist. Ätzend) Seit Anfang des Jahres nehme ich Mönchspfeffer. Nachdem ich vor drei Monaten zu einer Ärztin gegangen bin, habe ich genau über meine Zyklus "Buch" geführt und bin heute erwartungsvoll zu ihr hin. Und dann, ja dann hat sie mich gefragt, ob ich in eine KIWU-Klinik gehen möchte. Das habe ich verneint. Gerne nehme ich noch andere "Hilfsmittel" ein. Aber sie wollte mir nicht nur auf Verdacht Clomifen oder Progesteron verschreiben und hat gesagt, ich soll es mit OVUS und mit Plan versuchen...... Das hat mir doch einen riesen Dämpfer versetzt. Ich weiß gerade mal überhaupt nichts mehr?????

Welche alternativen Mittel nehmt Ihr? Hat es Euch geholfen?

Liebe Grüße

Hallo,

also ich habe eine Weile zur Eizellenreifung Ovaria comp und wegen meiner GKS Bryophyllum genommen und Frauenmanteltee getrunken, aber gebracht hat es nix. Erst in der KiWu Praxis mit Puregon (FSH Spritzen) und Utrogest hat es dann geklappt. Ich war am Anfang auch skeptisch, bei der Großen hat es einfach so im 2. ÜZ geklappt und jetzt sollten wir in eine KiWu Praxis???? Aber im Endeffekt war es die richtige Entscheidung, ich musste es nur ein wenig "sacken" lassen und ein paar Wochen darüber schlafen, habe dann einen Termin gemacht, damals in 3 Monaten, so lange wollte ich uns noch geben ... Ich verstehe aber auch, wenn ihr sagt, ihr wollt auf keinen Fall Hormone o.ä. machen, ist schon ein ziemlicher Stress, physisch und psychisch. Trotzdem, ich wollte nichts unversucht lassen, am Ende hätte ich sogar eine künstl. Befruchtung zugestimmt, das konnte ich mir am Anfang GAR nicht vorstellen.

Wie hast du denn Buch geführt? TempiKurve? Ovus? Hast du regelmäßig Eisprünge?
Alles Gute

Hallo zusammen,
ich War damals 19 als meine FA mir sagte das wenn ich ein Kind wolle dann sollte ich es in naher Zukunft tun da meine Eierstöcke recht problematisch aussahen...

Ich hab sofort losgelegt und ein Jahr ohne "Hilfsmittel" probiert, danach habe ich weiter 9 Monate mit Clomifen probiert was auch nix hielf... im Anschluss ging es für mich in die kiwu klinik und nach 14 Tagen Hormone spritzen wurde ich direkt schwanger! Die Hormone hab gut vertragen.

Mein Sohn ist nun 5 Jahre alt und die ss verlief ohne jeglicher Probleme. Ich würde diesen Schritt immer wieder gehen! ...und diesmal auch bedeutet früher als damals????

Laut Obus habe ich regelmäßig einen ED

weiteren Kommentar laden

Huhu topcat,
keine Knickohren! #liebdrueck Hast Du denn ein Zyklusblatt / Tempikurve geführt? Falls ja, zeig doch mal eine!

Um den Zyklus anzukurbeln, gibt es SO viele tolle Mittelchen :-) - Ovaria comp. und Bryophyllum wurden ja schon genannt, ich bin im 1. Zyklus damit schwanger geworden. Du kannst Himbeerblättertee vor dem ES (pflanzl. Östrogen) und Frauenmanteltee nach dem ES trinken, Du kannst Dir den Bauch mit Schneewittchenöl einreiben #freu......und vor allem Deinen inneren Mut stärken, der heute einen Dämpfer erlitten hat.
Ich finde ja diesen Beitrag zum "Diagnoseschock" so toll: http://www.frauenworte.de/vbforum/showthread.php?t=46665 (könnte Dich ansprechen ;-)).
Ganz wunderbar auch diese linksammlung rund ums Thema, u.a. auch mit Beiträgen zu Homöopathie und Kiwu:
http://www.kinderwunschhilfe.de/index.php?id=6
Mach Dir 'nen Tee, mach's Dir gemütlich............

Liebe Grüße, tatzel #winke

Top Diskussionen anzeigen