7cm Zyste links, Schmerzen Schmierblutungen ... Muss eine OP sein ??

Hallo ihr lieben,
mein Freund und ich versuchen seit über einem Jahr ein Baby zu machen aber es klappt nicht bei mir ist eig alles ok bei meinem Schatz solala, gestern war ich mit starken Schmerzen im KH, zuvor hatte ich ca. in der zweiten Zykluswoche ständig SB und vermehrt Ausfluss, war beim FA, sie hat nur nen Abstrich gemacht keine Infektion kein Pilz dann durfte ich gehen ...
Seit Donnerstag hab ich wieder geblutet, Freitag auch, Freitag abends kamen dann starke Schmerzen dazu, Samstags kam hellrotes Blut die Schmerzen wurden immer doller, sind dann ins KH ... die haben ne Zyste am linken Eierstock gefunden ca 7,4cm die wollten mich gleich dabehalten und dann heute operieren, da ich ohne Schmerzmittel nichtmal entspannt liegen kann :-(
Ich bin dann auf eigenen Wunsch mit Schmerzmitteln nach hause, soll aber Montag früh wiederkommen, wenn ich bis dahin immernoch die Schmerzen habe und es blutet wollen sie operieren ...
ich kenn mich mit sowas gar nicht aus ... die Zyste ist links ... es drückt man kann sie fühlen, auf dem Zettel den ich bekommen habe steht bei der Zyste iwas mit eingeblutet ... meinen rechten Eierstock haben die nichtmal gefunden weil alles etwas zur seite gedrückt wird ... meine Gebärmutterschleimhaut ist angeblich 5cm aufgebaut !? das kommt mir riesig vor ... meine FA meinte immer bei 2cm sie wäre top aufgebaut !? ansonsten haben die nix gefunden ...
mir kommt das etwas komisch vor ... ich bin nun ZT 23
ich habe in diesem Zyklus mehr Tage geblutet als dass ich nicht geblutet habe und ich hatte häufig Schmerzen
ich hatte noch nie Zysten :-(

sollte ich mich operieren lassen ??

Kann meinem Eierstock dabei etwas passieren ??? ich will ja unbedingt Kinder ...
hatte mal jmd sowas und es ging von alleine weg ???

ich wäre dankbar für eure Meinungen

LG

Halli Hallo,
bin zwar kein experte,aber auch ich hatte 2006 eine 6x7cm große zyste im meditativen mit so starken schmerzen, dass ich mich kaum bewegen konnte. Bin dann auch in die notaufnahme und wurde gleich da behalten und nächsten Tag operiert!
Ich glaube nicht, dass die Ärzte aus “Spaß“ operieren wollen und wenn du nach wie vor starke schmerzen und Blutungen hast, würde ich morgen auf jeden Fall nochmal zum Arzt gehen und je nachdem wie der Befund ist entscheiden..
Wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung!!!

Nicht meditativen...sondern eierstock...doofe autokorrektur!

Naja, mir kam das halt komisch vor dass die die Gebärmutterschleimhaut so dick ausgemessen haben ... ich hab noch nie gehört dass die so dick werden kann ... vllt ist die Zyste ja auch nicht so groß :D
Vllt hab ich auch nur Angst vor der OP und versuch mich da rauszureden
wurde es bei dir ambulant oder stationär gemacht ?? Hast du große Narben??
Ich hasse Krankenhäuser

Auf jeden Fall danke für deine Antwort :-)
Man liest ja im Inet auch oft dass Ärzte vorschnell operieren

Aber iwie haben die mir auch nicht richtig zugehört habe denen erzählt dass ich nen Kinderwunsch habe und sie meinte dann man kann ja vorbeugend gegen so Zysten dann in Zukunft die Pille nehmen :-O

Hinterher lasse ich mich umsonst operieren ...

Ganz liebe Grüße

weitere 2 Kommentare laden

Hallo elfinchen,

Ich probiere seit August 2013 schwanger zu werden. Ich hatte im Dezember 2013 eine 5 cm Zyste im rechten Eierstock auch begleitet von starken Schmerzen. Wenn die eingeblutet sind gehen sie normalerweise nicht von selber weg, deshalb empfehle ich dir die Op zu machen. Bin montags ins KH, dienstags OP und Freitags wieder Heim. Ist ein Routine Eingriff. Über bleiben zwei kleine Narben.

Top Diskussionen anzeigen