Glaubt ihr an die Hilfe durch einen Heilpraktiker ???

Mich würde echt mal interessieren, ob es einem was gebracht hat, oder ob es einfach nur Geldverschwendung ist ?

Wie seht ihr das ? Habt ihr selbst schon mal Erfahrungen gesammelt ??

1

Gute frage, bin auf antworten gespannt. Habe auch mal über akupunktur nachgedacht

2

Hallo,

bei Heilpraktiker etc. sollte man immer eine gesunde Skepsis an den Tag legen.

Erst einmal, ist die Grundausbildung der HP wichtig. Sie sollte zumindest eine solide Ausbildung im Gesundheitswesen haben. ZB. Arzt, Oecotrophologen, Diaetassistenten, Pysiotherapeutin, Chemiker, Krankenschwester etc.

Damit habe ich eher ein gutes Gefuehl, was die grundsaetzliche Einstellung zu Schulmedizin bzw. Alternative Heilmetoden ist. Man darf einfach gewisste Tatsachen und Grundkenntnise bzw. komplexe Zusamenhaenge nicht vernachlaessigen.
Ahserdem koennen bei gewissen Ausbildungen ein Teil der Behandlung von der KK uebernommen werden.

Gibt es vieleicht auch Alternative Fachleute ohne Heilpraktikerausbildung die Angebote haben:
-Homoeophatische Aerzte
-Oecotrophologen http://www.vdoe.de/expertenpool.html
- Pysiotherapeuten (Massagen, Hormonyogaetc.)

Desweiteren, schaut euch die alternativen Metoden an. Was sagen Studien, was sagen Menschen die diese Metode angewendet haben und was sagen Menschenverstand, Gefuehl und der Geldbeutel.

Auch noch wichtig:
- werde ich gut aufgeklaert ueber Metoden und Kosten
- werden andere Metoden oder die Schulmedizin bzw. Medikamente verteufelt (wenn sie das weiter nehmen ....wirkt meine Supermetode nicht)
- vertraue ich der Person und ist sie sympatisch

Viel spass und lass dich ein bischen verwoehnen #verliebt

LG
Jesi

3

Hi mia,
ich bin seit meiner missed abortion bei einer Heilpraktierin und total begeistert. ich gehe nun alle 2 Wochen zur Fruchtbarkeitsmassage / Akupunktur zu ihr. Nach der MA hat sie mich super unterstützt, die Akupunktur hat 1a geholfen (ich konnte danach immer für mehrere Nächte supergut schlafen und war insgesamt viel ruhiger).

die Fruchtbarkeitsmassage ist sehr wohltuend - gerade nachder MA war es schön, eine "heilende Berührung" zu bekommen - endlich mal keiner, der untersucht, operiert, sticht oder ausschabt :-(. Tat mir gut.

Schön ausserdem: ein Termin dauert 90 Minuten - da ist viel zeit für Gespräch, Austausch, Tränen und Lachen.
Insgesamt muss ich sagen, dass ich von meiner HP nach der Fehlgeburt viel mehr Unterstützung erfahren habe als von den Ärzten.

#winke

4

Ich bin Physioteharpeutin und meine Mutter ist Entspannungstherapeutin und arbeitet viel mit Reiki etc. Ich selbst habe bei ihr den ersten Reiki Grad gemacht. Vorher haben wir schon 1,5Jahre geübt und waren ein halbes Jahr in einer Kiwu-Praxis. Und im Zyklus nach dem Reiki-Seminar bin ich schwanger geworden und ich glaube dass das etwas damit zu tun hatte.Leider gibt es ein paar schwarze Schafe auf dem Markt.

Wenn du einen guten Heilpraktiker findest kann er Gold wert sein. Denn der Heilpraktiker behandelnd Ursachen, der Schulmediziner meist nur Symptome! Außerdem betrachtet der Heilpraktiker den Körper als Ganzes, vorallem auch im Zusammenhang mit der Psyche. Und ich glaube dass das bei unerfülltem Kiwu eine große Hilfe sein kann.
Trotzdem muss man klare Grenzen ziehen und sehen dass Heilpraxis nicht alles heilen kann. Aber eine Kombination aus Schulmedizin und alternativen Heilmethoden finde ich optimal!!!!

Top Diskussionen anzeigen