Ständige Übelkeit durch Metformin...

...geht's euch auch so?
Nehme jetzt die dritte Woche die Tabletten und seid der ersten Erhöhung ist mir permanent schlecht. Ich wache jeden morgen auf und hab direkt das Gefühl mich übergeben zu müssen. An essen ist garnicht zu denken. Über den Tag wird es dann etwas besser aber wirklich weg geht die Übelkeit trotzdem nicht #schmoll
Wie ist das bei euch? Gibt es irgendwelche Tipps und Tricks wie man die Übelkeit schneller wieder los wird?
Freu mich auf eure Antworten #winke

1

wieviel musst du denn nehmen?

2

1000mg morgens und abends dann nochmal 500mg

3

wurde das denn langsam gesteigert?

ich nehm auch metformin aber das siofor. hat mir meine diabetologin verschrieben zum einen weil es kostengünstiger ist und von den nebenwirkungen her nicht so extrem ist. ich bin ja bei 2500 mg und das wurde ganz langsam gesteigert.

weitere Kommentare laden
5

Einen Tipp habe ich leider nicht. Mir ging es aber genauso. Die ersten fünf Wochen waren schrecklich.

Dann ging es mir aber besser als je zuvor.

Das einzige, was jetzt noch nervt, sind die ständigen Gedanken daran, dass ich die Tabletten nicht vergesse zu nehmen. ;-)

9

Na wenn es dann irgendwann besser wird ist es ja okay aber so wie jetzt für längere Zeit, das ist ja der Horror #augen
Aber das macht mir Hoffnung dass es bei dir dann doch noch wieder besser geworden ist! Augen zu und durch oder so :-)

6

Moin!
Mir ging das die ersten vier Wochen auch so...wieviel mg nimmst Du jetzt? Bei mir begann es mit 500 mg morgens, nach vier Wochen war ich dann bei 2 x 1000 mg.
(Inzwischen nehme ich es nicht mehr)

Die Übelkeit geht meist echt weg mit der Zeit! (Darum nehmen viele auch gleich ab, wenn sie mit Metformin beginnen ;-))

Viele Grüße!

11

Ja abgenommen hab ich jetzt auch schon 2kg und das obwohl ich schon jahrelang erfolglos Diäten mache und jetzt "puff" und weg #rofl
Hab mit 500mg morgens angefangen und bin jetzt seid Freitag auf meiner Enddosis angekommen. Aber diese ständige Übelkeit macht mich halt echt fertig. Hoffe du behälst recht und in ein paar Wochen ist es dann endlich wieder halbwegs okay #hicks

12

Ich nehme morgens und abends á 1x 850mg Metformin und habs auch langa gesteigert die erste Woche hab ich morgens nur ne 1/2 genommen. Und hatte auch diese Übelkeit ich kann sie nicht vor oder zum essen nehmen ich nehm sie 10Minuten nach dem Essen seitdem hab ich auch keine Übelkeit mehr.

13

Den Tipp mit nach dem Essen hab ich auch schon bekommen und nehm sie auch von anfang an so aber es hilft irgendwie nix #schmoll
Hoffe es wird bald mal etwas besser

14

Hallo,
mir helfen die Akkupressurbänder von Sea Band super gegen die Morgenübelkeit.
http://www.sea-band.com/de/
Ist zwar nicht das selbe wie eine Übelkeit durch Medikamente, aber auf der homepage steht die können sogar während einer Chemotherapie unterstützend helfen.
Und ich kann jetzt endlich wieder was Essen ohne mich überwinden zu müssen!
Würde die jederzeit wieder kaufen!!!
Haben 15 Euro in der Apotheke gekostet - kann man aber auch für viel weniger im Internet bestellen.

Und damit ich hier keine Werbung für eine bestimmt Marke mache, es gibt solche Bänder auch von unterschiedlichen Herstellern!
Habe einfach die genommen, die es bei mir in der Apotheke gab!!!!

Ich wünsche euch allen viel Erfolg!!!!

Martina

Top Diskussionen anzeigen