Frage bezüglich Ringelröteln

Hallo Mädels,

ich komme gleich zum Punkt. Ich habe diesen Monat wie auch schon den davor, keine Ovus oder sonst was gemacht. Ich habe lediglich, meinen Es via Urbia Zykluskalender errechnet, da ich immer einen 26 Tage Zyklus habe. Ich hatte mit meinen Schatz, das letzte mal ein paar Tage vor dem Es Sex !!! Es war also noch nicht das Herzeln fürs Baby, sondern einfach aus Lust !! Mein Sohn war dann vom 07.06-08.06 bei seiner Oma und prompt, hat er am 08.06 also Samstag, den Ausschlag der Ringelröteln gehabt, die dann auch durch den Arzt bestätigt wurden! Dadurch hatte ich dann in der Eispungzeit keinen Sex, weil ich nicht weis ob ich es als Kind schon hatte ( hab keinen Kontakt zu meinen Eltern ) aber in meinen Impfausweis, wo Mumps und andere Kinderkrankheiten eingetragen wurden, steht nichts davon. Ich denke ich hatte es nicht und mein Partner hatte es auch nicht. Wir beide haben keine Flecken aber das haben laut Arzt auch nur die wenigsten. Ich weis, das es für ein Ungeborenes schädlich ist und das mein Sohn, jetzt wo die Flecken sichtbar sind, nicht mehr Ansteckend ist!!!! Meine Mens sollte am 24.06 kommen und mein nächster Eisprung wäre dann am 06.07 !!!!

Jetzt meine Frage, kann ich dann wieder um die Eisprungzeit Herzeln und versuchen ein Baby zu Zeugen oder wäre das dann nicht sinnvoll, weil ich eben die Viren noch in mir tragen könnte???? Weis das jemand, ich leider nicht, da wir in der gesamten Familie jetzt das erste mal Ringelröteln hatten. Auch in der Kita war seit bestehen, mein Sohn das erste Kind :-( Ich wäre dankbar für eure Hilfe!! Aktuell sind wir noch im 20 ÜZ und ich habe am 27den Termin zur Genetik und mit den Ergebnissen geht es dann wieder in die Kiwu, also ich bin mir ziemlich sicher das es diesmal wieder nicht geklappt hat. Hoffe ich diesmal, leider!!

Liebe Grüße rockylee

Hallo Rockylee,

War bei meiner besten Freundin gerade ganz aktuell, denn ihre Kleine hatte Ringelröteln und sie in der 5. SSW, also noch sehr frisch.

Sie durfte aber laut FA ihre Kleine zu Hause behalten, also musste nicht bei Großeltern oder so angeben werden, da die kleine schon im Endstadium war und meine Beste erst in der 5. Woche schwanger.
Das Ungeborene wird bis zur 7. SSW nicht mit über deine Blutbahn versorgt, deswegen sollte es kein Problem geben!

Danke für deine Antwort. ich weis leider auch nicht wie mein Sohn dazu gekommen ist. Er war sowieso Krank und war deswegen nicht in der Kita und dann waren die Flecken da. Ich hab gelesen das, eine Woche vor dem Ausbruch der Flecken, die Ansteckungsgefahr am größten ist!!! Aber man trägt den Virus, auch erst 14 Tage mit sich unbemerkt rum, bevor man dann etwas sieht. Genauso heist es ja, das es bei Ungeborenen zum Tod führt, da hätte ich im Fall deiner Freundin, echt Angst aber ich bin da durch eine Fehlgeburt und durch den Tod meiner 14 Monate alten Tochter, echt vorbelastet, leider. Aber machen kann man eben auch nichts, das ist das schlimme. Ich möchte auch gerne wieder meinen Es nutzen, denn ich hab ja schon 20 erfolgslose Zyklen hinter mir. Daher die Frage, die mich echt bedrückt hat!!

Danke Lg rockylee

Kann dich gut verstehen, ich ware daher auch vorsichtig bei soetwas, gerade wenn man nicht weiß, ob man soetwas schon hatte.
Laut FA sind Röteln auch was anders als Ringelröteln.

Top Diskussionen anzeigen