PCO - Verbesserung durch Vegane Ernährung?

Hallo!

Im Grunde steht die Frage ja schon oben.

Gibt es jemanden der eine Verbesserung des Zyklus durch vegane Ernährung beobachtet hat?

Ich hab 3 Hormonstimulationen hinter mir die ersten 2 war ich im Einstieg zur veganen Ernährung und das Progesteron musste hochgenommen werden, bei der 3. Stimulation war ich mitten drinnen und plötzlich waren da 10 Eier zum Springen bereit.

Diesen Zyklus hab ichs einfach mal auf mich zukommen lassen.
Meine Mens hatte ich am 13. April das letzte mal.

Meint ihr ich kann mir Hoffnung machen?

Ich habe keine Schwangerschaftsanzeichen, aber auch nix anderes.

Vielleicht ist hier jmd gleichgesinntes, wäre schön eine andere Meinung zuhören.

Lg
Lillimore #klee

1

Hallo,

also Erfahrung habe ich keine, aber da ich in den letzten Tagen auch viel ueber Insulinresistenz gelesen habe und die bei PCO ja auch eine Rolle spielt, wollte ich Dir nur schreiben, dass da schon Verbesserung der Insulinresistenz durch vegane Ernaehrung beobachtet wurde. Und das wirkt sich ja auf den kompletten Stoffwechsel/Hormonhaushalt aus.

Viel Glueck!!

3

Mit Insulinresistenz hab ich wohl keine Probleme, sagt das KIWU-Zentrum.

Danke... ich warte mal noch nächste woche ab. ;)

2

Hi,
Richtig Ahnung hab ich nicht, aber ernähre mich auch vegan (so gut eben geht...) und ich lese viel zu dem Thema auch in Bezug auf Kinderwunsch.
Auf jeden fall wird die hochwertige Ernährung durch viel Gemüse und Hülsenfrüchte dir eher gut tun und was dir gut tut, tut auch einem möglichen Mitbewohner gut ...
Es gibt hier auch einen Club zum Thema vegan/vegetarisch schwanger, vielleicht kann dir hier jemand eine qualifizierte Antwort geben....!? ;-)
Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Erfolg!

Lg

4

Darf ich fragen wo du was liest? ich find ganz wenig zu dem Thema Kinderwunsch und Vegan. Vielleicht such ich falsch?!

Das es einem möglichen Mitbewohner gut tut, dass bezweifle ich keineswegs. Mir gehts echt viel besser seit der Umstellung. Ich war davor wirklich ein ALLES-Esser. :)

Ich werde mal nach der Gruppe suchen, wenn meine Internetverbindung besser ist.

Die ist momentan echt schlecht :(

Danke Dir für Deine Antwort.

5

hallo lilimore,

ich bin selber "erst" seit Ende Februar vegan. Ich bin nur darauf gekommen, weil ich im Netz so viel von dem Buch "Vegan for fit" gelesen habe und ich Lust auf Veränderungen hatte. Ist ja manchmal einfach so im Leben.... :-p Im Netz habe ich viel von den positiven Auswirkungen veganer Ernährung gelesen, wie zB bessere Haut, weniger Asthma, weniger neurodermitis, weniger Migräne... Gut, ich habe zum Glück (!) mit keinen dieser Dinge Probleme, aber es hat mich unter anderem dazu gebracht es auszuprobieren. Und ich habe mich in dieser Zeit viel besser gefühlt! Das hat mich so begeistert, dass ich bei vegan geblieben bin. Gut, ich gebe zu, wenn ich auswärts essen gehe, mache ich da kein Theater, wenn schon Parmesan auf meiner vegeratischen Pasta ist oder Käse im Salat... Das esse ich dann trotzdem und genieße es auch. Fleisch wird konsequent umgangen. Ich möchte nicht nur noch schwarz/weiß denken. Ich koche nur rein vegan und alles andere möchte ich nicht komplizierter machen, als es ist. Ich denke, das darf jeder für sich entscheiden. Vegetarisch zu leben, ist einfach in Deutschland und auch auf Reisen. Vegan ist (leider!) noch recht kompliziert....

Naja, zurück zum Thema. Da vegan so gut ist für vieles andere, warum soll es nicht auch bei PCO gut sein. Schaden kann es dir auf gar keinen Fall.
Ich denke als Veganer isst man wesentlich "reiner". Dabei muss es natürlich ausgewogen sein: viel Gemüse/Obst, viele Hülsenfrüchte, grünes Gemüse, Nüsse und Vollkornprodukte. Ich hoffe du hast dich da schon etwas eingelesen....
Mit "rein" meine ich auch selber kochen, keine Fertigprodukte mit irgendwelchen Sachen, wo keiner weiß was es ist oder mal war #schock Ich denke, dass man seinem Körper damit auf jeden Fall reichlich gutes tut, auch wenn es natürlich aufwändiger ist. Aber wenn es einem Spaß macht, ist es halb so wild! #pro

Ich hab schon viel nach "vegan schwanger" gegoogelt. Da findet man einiges!
Am interessantesten fande ich die folgenden Links:
http://veganschwanger.wordpress.com/
http://spankers.de/gesundheit/vegan/vegan/460-vegan-schwanger.html
Auch auf der Peta Seite gibt es viel zu dem Thema! Es geht aber in erster Linie um vegan in der Schwangerschaft... Aber vielleicht hilft es dir weiter. Oder du kannst zu den Bloggerinnen mal Kontakt aufnehmen! Die sind in der Regel sehr hilfsbereit und vielleicht kennen sie irgendwie einen ähnlichen Fall...

würd mich freuen, wenn du mich auf dem laufenden hälst und mal von deiner vegan-Erfahrung mehr erzählst. Wie gesagt, ich bin auch noch recht "frisch" im Thema und immer interessiert am Austausch! #winke

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen