Schwanger nach Fehlgeburt?

hi ihr lieben,

ich durfte anfang april nach 8 endlosen zyklen endlich positiv testen! leider habe ich es in der 8. ssw verloren :-( ... brauchte keine ausschabung...

meine FAin hat mir geraten, die nächsten drei monate zu verhüten und nicht schwanger zu werden.... ich vertraue meiner ärztin eigentlich, aber die meinungen gehen da bekanntlich ziemlich auseinander... die einen sagen bloß erst mal nicht schwanger werden und die anderen sagen, man solle es der natur überlassen... außerdem hört man ja immer, dass viele frauen nach einer FG ziemlich schnell schwanger werden..

welche erfahrungen habt ihr gemacht? wie würdet ihr das machen? ich habe einfach nur angst, dass der zweite anlauf wieder so lange dauern wird... kann nicht glauben dass ich jetzt wieder freiwillig verhüten soll nach fast einem jahr kinderwunsch (sind seit einem jahr dabei aber seit 8 monaten so richtig mit ovus etc)

LG

1

Ohne AS brauchst du gar nicht zu warten. Bei einer AS wird die Gebärmutter gereizt und der MuMu geweitet. Außerdem wird das unter Vollnarkose gemacht. Das ist der Grund warum erst einmal verhütet werden sollte.

Hatte auch eine FG ohne AS und mein FA meinte, wir könnten direkt weitermachen.

Vier Glück

2

ich wünschte meine ärztin hätte mir auch das GO gegeben:)

mein gefühl sagt, überlass es der natur.... andererseits habe ich aber angst vor einer weiteren fehlgeburt... dann würd ich mir sicher vorwürfe machen, warum ich nicht auf den ärztlichen rat gehört habe...! aber eine weitere FG kann mich auch mit 3monatiger pause treffen....

wünsch dir auch viel glück :)

4

Ich finde solch pauschale Empfehlungen immer etwas schwierig, damit wird die Kompetenz der FÄ's absolut in Frage gestellt. Kennst du die TE und ihre Geschichte? Möglicherweise liegt ja darin der Grund für die Empfehlung, 3 Monate zu warten? Jede Frau ist anders und was für die eine richtig ist, muss für die andere noch längst nicht passen ...

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

ich hatte auch Mitte April eine Fehlgeburt ohne Ausschabung. Mein Arzt meinte, dass es günstig ist, gleich wieder schwanger zu werden. Allerdings hat er mir auch geraten erstmal wieder zu verhüten, aber eher der Psyche wegen. Was soll dagegen sprechen, wenn alles ausgeblutet ist. Nach dem ersten Kontrolltermin war bei mir schon alles weg, habe 6 Tage geblutet. Wir haben danach nicht wieder verhütet und lassen die Natur entscheiden.

7

habe auch ca 8-9 tage geblutet... bei mir ist auch alles weg...hcg unten... im prinzip könnte man wieder loslegen... aber sie hat mich stutzig gemacht :s

drück dir die daumen dass es bald wieder klappt:)

10

Ja....der Körper wird eine erneute Schwangerschaft eh nur zulassen, wenn dieser bereit dafür ist. Also ich denke nicht, dass das irgendwas mit der Fehlgeburt zu tun hat. Eine erneute Fehlgeburt kann immer wieder vorkommen und wir werden keinen Einfluss darauf haben können. Das ist die Natur. Ich bin sehr froh, dass mein Körper das alleine geschafft hat und ich nicht noch eine OP brauchte. Wünsche dir auch ganz viel#klee

5

#winke
Meine Frauenärztin hat uns bei der Nachkontrolle sofort das "go" gegeben. Einen Zyklus haben wir uns gegönnt, da ich nicht gleich wieder mit utro anfangen wollte. Nun ist die Mens da und 5 Wochen nach der FG geht es für uns wieder los. Meine Hebi hat mir geraten eine Mens abzuwarten, damit es sich hormonell wieder einspielen kann. Drei Zyklen, das ist überholt...

8

einen zyklus will ich ebenfalls definitiv abwarten... einfach damit ich wieder "neu anfangen" kann... jetzt gerade bin ich ja mitten drin irgendwo aber wo :)

mal sehen...bin eher dafür loszulegen... hoffentlich gehts dann gut... denn sollte ich tatsächlich wieder ss werden und es in einer FG enden würde ich mir vorwürfe machen :/

wobei ich auch nicht glaube dass es beim nächsten anlauf sofort klappen wird nachdem es beim ersten anlauf 8 monate gedauert hat...

euch auch viel glück :))

24

Hallo, also ich meine auch das man man ohne As sofort wieder üben kann. Dennoch würde ich vielleicht eine Mens warten, aber schwanger wirst du sowie erst wieder wenn dein Körper bereit ist. Meine As war genau vor einem Jahr und bis heute bin ich nicht schwanger geworden. Damals aber im 2. Üz. Alber auch ich habe von vielen Frauen gehört, dass Sie schnell wieder schwanger geworden sind. Nur ich halt nicht.

16

huhu =)

es werden teilweise wartezeiten von 3 monaten bis zu einem ganzen jahr verordnet...
das ist aber absoluter blödsinn!
es konnte nie bewiesen werden,dass das FGrisiko steigt wenn man sofort wieder schwanger wird.

die meinung das man abwarten soll ist komplett veraltert und überholt!!!

wenns dir gut geht & es keine komplikationen gab kannst du sofort wieder schwanger werden :)
ich würd dir raten zumindest eine mens abzuwarten...
meist hat man im 1. zyklus danach sowieso keinen eisprung.

8 monate wartezeit ist allerdings absolut im rahmen :)
dir mag es vl. lang vorkommen aber eigentlich bist du mit 8 monaten noch früh dran gewesen.
normal sind 12-18 monate!

ich würd mich an deiner stelle auch nicht drauf verlassen das du sofort wieder schwanger wirst.
man liest zwar öfter das der körper noch auf ss eingestellt ist & man deswegen sofort wieder schwanger wird... aber das ist schwachsinn!

nach meinem sohn bin ich nach 7 zyklen schwanger geworden (FG 6.ssw)
auf die 3. ss hab ich 5 zyklen gewartet (FG 10.ssw)
auf die 4.ss 9 zyklen (FG 17.ssw)
auf die 5.ss ein jahr (FG 8.ssw)

danach hab ich einen zyklus ausgesetzt & wurde direkt beim 2. versuch wieder schwanger :)
es kann also völlig unterschiedlich sein...
wir sind komplett gesund,leben gesund & haben jeden eisprung perfekt erwischt!!!
es dauert eben solang wie es dauert...

du musst nicht verhüten :)
theoretisch könntest du es sofort wieder versuchen!
du kannst davon ausgehen,das du nur schwanger wirst wenn dein körper auch in der lage ist ein baby auszutragen!

von dem her ist es eh egal... du wirst so oder so nicht schwanger wenn dein körper nicht dazu bereit ist!
also wenn du es versuchen willst,tu es ;)

viel glück =)

lg shiva & bauchzwerg (11.ssw)

17

Ich kann meinen Vorrednerinnen nur Recht geben.

Ich habe im Dezember mein Baby in der 20. Woche verloren. Mir wurde aus ärztlicher Sicht geraten 3 Monate zu raten. Das konnte ich mir aber gar nicht vorstellen, mir hat es wiederstrebt zu verhüten, da ich mir doch ein Kind gewünscht habe.

Meine Hebamme hat mich in der Ansicht unterstützt, dass der Körper erst wieder eine Schwangerschaft einstellt wenn er wirklich bereit dazu ist. Und das kann durchaus im ersten Zyklus wieder sein. Wir haben nach der späten Fehlgeburt nicht verhütet und ich bin nun im 3. Zyklus wieder schwanger geworden und bisher sieht alles gut aus.

Vertraue deinem Gefühl und wenn das sagt "ich kann mir auf keinen Fall vorstellen zu verhüten" dann ist das richtig so. Dein Körper weiß schon, wann der Zeitpunkt wieder passt.

Ich drück dir die Daumen, dass es schnell wieder klappt.

18

Guten Morgen, ich bin 3Monate nach einer Ausschabung schwanger geworden. Hatte die ganze Schwangerschaft Probleme. Blutungen bis zur 20.Woche, vorzeitige Wehen, Hämatome und noch einiges mehr. Lag 20Wochen im Krankenhaus.
Ich würde nie mehr so schnell schwanger werden wollen. Für meinen Körper war es aufgrund der Ausschabung zu viel. Ich vermute, dass die Gebärmutterwand verletzt wurde und das genau die Stelle war, wo später unser Baby angedockt hat . Wie es mit natürlichen Anfängen ist weiß ich nicht...

Lg

19

Sorry, es sollte Abgänge heißen ... blöder kindl#nanana

20

Huhu

Also Ich hatte ne AS und die Aerztin damals meinte ICH kann Sofort wieder los legen ;) da ICH aber Keine mens hatte bis jetzt wurde ICH nach knappen 4 monaten warten mit einem positiven sst ueberrascht ;) ...

21

hey wunschbaby,
ich hatte letzten monat auch einen abgang in der 6.ssw. wir haben 11 ÜZ dafür gebraucht. wollten danach erst einen zyklus aussetzen, haben uns dann aber doch dagegen entschieden. mein arzt hat lediglich gesagt, dass wir mit hormoneller stimu erst in zwei monaten wieder starten (bin im dritten clomizyklus schwanger geworden). das liegt aber unter anderem daran, dass bei mir im zuge der frühen FG eine SD unterfunktion und hashi festgestellt worden ist. jetzt nehme ich seit 3 wochen l-thyroxin. außerdem wollte er das zweite spermiogramm und meine BS ende des monats abwarten.

ich gehe sowieso davon aus, dass es so schnell nicht wieder klappen wird, weil es beim ersten mal ja auch nur mit hormonen geklappt hat und unser spermiogramm auch leicht eingeschränkt ist. das ist mein aktuelles zyklusblatt. wie du siehst hatte ich schon im ersten zyklus gleich wieder einen ES und auch bis jetzt eine schöne HL.

https://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/992333/713054?cb=1368769132&cur_date=2013-05-17

wir habens also versucht, aber wenns nicht klappt isses natürlich nicht schlimm. du hast ja nun schon viele meinungen oben bekommen. ich denke auch, dass es nach einem abgang ohne AS nicht nötig ist 3 monate oder gar nen halbes oder ganzes jahr zu warten. wenn du es psychisch gut verkraftet hast, kann man durchaus gleich oder nach einen zyklus wieder loslegen.

liebe grüße, brini mit einem #stern fest in ihrem #herzlich

22

Nach einer AS sind 1-2 Zyklen Pause wirklich sinnvoll. Die Gebärmutterschleimhaut wurde dabei ungleichmäßig abgetragen, die Bedingungen für eine neue SS daher nicht optimal.

Anders nach natürlichem Abgang, wie bei dir. Der Ablauf ist ja dem der Menstruation gleich. Meines Wissens kann man da, sofern wirklich keine Reste mehr vorhanden sind, gleich weiter üben.

Für den Kopf und zur Verarbeitung kann es aber natürlich trotzdem Sinn machen, sich eine Auszeit zu gönnen.

23

Hey und einen guten Morgen. Also ich hatte diesen Monat auch eine natürliche FG in der 6. Woche.

Meine FÄ hat auch zu mir gesagt 3Monate pause.

Ich halte mich dran. War auch erst skeptisch und habe dann nachgefragt wieso.

Bei mir liegt es an der Gebärmutterschleimhaut,die sich nicht so nach der FG aufbaut wie sie sollte.

Meine FÄ meinte,dass sei nicht schlimm,aber der Körper müsse sich jetzt halt mal wieder einpendeln .

Also ich finde es sehr gewagt,einfach eine ärztliche Meinung in Frage zu Stellen. Ich denke wenn deine FÄ das sagt,hat sie einen Grund dazu.

Vielleicht sprichst Du sie einfach mal darauf an und fragst wieso.

Aber auf eigene Faust ,gegen den ärztlichen Rat würde ich nicht weiter üben.

LG

25

Ich denke mal, das war an die TE gerichtet, oder? :-)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen