wegen stress nicht schwanger?

huhu

hab mal eine frage meint ihr es gibt wirklich einen zusammenhang zwischen stress und einem unerfüllten kiwu?

berichtet doch mal ein bisschen von euch!
wenn es wirklich so sein sollte brauche ich dringend einen neuen job! hatte in den letzten 12 monaten nur 12 tage urlaub und merke doch wie es gerade sehr an mir nagt.

wünsche euch einen schönen ostermontag!

LG alex (die gleich los darf zur arbeit)

Angeblich soll es da einen Zusammenhang geben.

Aber mmeine Erfahrung kann das nicht bestätigen.

2 Beispiele: ich selbst habe eine ganze Rasselbande - da ist es nicht immer ruhig und entspannt wie auf dem Friedhof ;-)

Meine Tante hatte damals ALLES,wirklich alles versucht,um schwanger zu werden.Sie hat selbst ihren Job als Bankkauffrau an den Nagel gehängt - sie ist heute noch kinderlos...

Ich denke demnach,das ist Quatsch.

Guten Morgen,

es gibt KEINEN Zusammenhang. Du findest zu diesem Thema mehrere Artikel hier bei Urbia im Magazin!!!

Liebe grüße und viel Spaß beim Lesen...
Sab

Eigentlich würde ich sogar das gegenteil behaupten!

Diese art von stress lenkt dich ja davon ab, dir ständig nen kopf um den kiwu zu machen.
Und dieses versteifen auf den kiwu soll ja das schwangerwerden hemmen.

Auf der anderen seite ist deine art von stress auf dauer bestimmt nicht gesund für DICH. Hast du nicht ne möglichkeit, etwas zu reduzieren?

Aber wie gesagt, geh ich nicht davon aus, dass solcher stress dem kiwu schadet. Echt nicht.

Lg, alex

wenn es wirklich nicht schadet klasse! und im magazin werde ich später mal lesen.
und reduzieren naja wäre ja schon froh wenn ich meinen rest urlaub so langsam mal bekomme, merke auch das ich einfach keine lust mehr habe!
und pssst zeit zum gedanken machen finde ich leider noch genug! gehöre leider zu den leuten die sich selbst gerne irre machen und aus dem denken selten richtig raus kommen!

LG

Steß ist nicht gleich Streß.... Es kommt auf die Einstellung zum Leben an.
Wenn Dir Deine Arbeit Spaß macht, ist die viele Arbeit kein Problem und man fühlt sich zwar eingespannt, aber nicht gestreßt.

Wenn Du Deinen Job aber nicht gern arbeitest und Dir alles zu viel erscheint, dann kann das negative Auswirkungen auf Dich haben.

Ich bin der Meinung daß es mit Deiner Lebenseinstellung zu tun hat, wie man viele Aufgaben bewältigt.

Ich bin in einer Phase in meinem Job schwanger geworden, als es am meisten zu tun gab! Das empfand ich sogar als Ablenkung! UNd ich arbeite in meinem Job körperlich schwer ;-)

Mach Dir nicht so viele Gedanken, das behindert ebenfalls das schwanger werden...

Ich habe bereits eine Tochter und bei ihr hat es im 2 ÜZ geklappt. Nun wollen wir ein Geschwister und sind im 6 ÜZ. Inzwischen wissen wir, daß mein Hormonhaushalt nicht ausgeglichen ist und wir arbeiten dran. Aber ich mache mich deshalb nicht verrückt. Das Leben geht weiter und ich will nicht, daß es ohne mich weiter geht, weil ich in der Wartschleife sitze ;-)

Ich bin bis jetzt zweimal schwanger geworden (das erste Mal war es leider ein Windei). Beide Male, als ich mich und meine Aktivitäten ein bißchen runtergefahren habe - das erste Mal im Urlaub, das zweite Mal, nachdem ich mehrere Wochen kaum was unternommen habe.
Ein bißchen glaube ich schon, dass mir das geholfen hat. Glaube aber auch, dass es nicht 100%ig ausschlaggebend ist und kommt vielleicht auch ein bißchen drauf an, wie man den Stess empfindet.

Versuch doch einfach, dir eine Zeitlang mal ein bißchen mehr Ruhe zu gönnen und wenn das im Job nicht möglich ist, mach doch vielleicht ein Ausgleichprogramm mit Sauna oder so, je nachdem, was dir gefällt. Wenn es dann klappt, ist es schön, wenn nicht, hast du ja nix verloren :-)

Top Diskussionen anzeigen