Krankenkassenwechsel bei Kinderwunsch

Hallo,
ich würde gern in näherer Zukunft versuchen, schwanger zu werden.
Irgendwo habe ich nun aufgeschnappt, dass sich in der Kinderwunschzeit ein Wechsel der Krankenkasse lohnen könnte (Übernahme bestimmter freiwilliger Leistungen, z. B. Toxoplasmose-Test).

Ich bin seit Jahren bei der Barmer GEK versichert und hatte auch noch nie Probleme (bin aber auch selten krank).
Denkt ihr, dass sich ein Wechsel lohnen würde? Und wenn ja, welche Kasse ist denn empfehlenswert?

VG,
kr.

1

Erkundige dich einfach mal was bei deiner Kasse alles drin ist!
Ansonsten soll die Securvita vor allem für Frauen super sein!
Da bin ich derzeit am überlegen hinzuwechseln!

3

Hab gerade google bemüht - die Securvita hört sich nicht schlecht an. Die Barmer scheint (zusätzlich zu den gesetzlichen Leistungen) wohl "nur" den Test auf Schwangerschaftsdiabetes zu bezahlen.

Na mal schauen, vielleicht kommen hier ja noch ein paar gute Tipps.

VG,
kr.

2

Soweit ich gehört habe, übernimmt die Knappschaft 100% der Kosten bei ner künstlichen Befruchtung, vorausgesetzt, beide Eheleute sind dann in der Knappschaft versichert.

Liebe Grüße

4

Danke für die Antwort.

Ich dachte eigentlich eher an Zusatzleistungen in der Schwangerschaft.

Aber du hast natürlich recht - wer weiß, ob es überhaupt klappt...!?

VG,
kr.

5

Sorry, das ist ja unangenehm, das wollte ich jetzt nicht.

Tut mir echt leid.

LG
Soennchen

Top Diskussionen anzeigen