schwanger werden nach eiliterschwangerschaft

hallo mädels,

im januar 2011 hatte ich eine elss, linke seite, der EL konnte erhalten bleiben.
es wurde eine sogenannte Salpingotomie durchgeführt. das bedeutet wohl, dass der eileiter nur geöffnet wurde und das ei entfernt wurde. der teil wurde also nicht herausgeschnitten und wieder zusammengenäht. angeblich ist diese methode besser, weil dann die wahrscheinlichkeit von vernarbungen geringer sein soll...

meine ärzte meinten, ich solle erstmal versuchen schwanger zu werden und wenn es nach 3 monaten nicht klappt, könnte ich mal eine spülung vornehmen lassen.

diesen monat hatte ich auf der rechten seite meinen ES. wir hatten zu der zeit aber keinen GV, weil wir beide einfach zu gestresst waren (geschäftsreisen, abendliche verabredungen etc)und ich möchte keinen sex erzwingen, weil ich weiss, dass ich dann ggf. schwanger werden könnte.

PROBLEM:
nächsten monat ist ja nun wahrscheinlich der ES auf der operierten seite.
würdet ihr trotzdem sex haben?
ich habe etwas schiss und möchte nicht, dass das nochmal passiert!! ich bin damals fast gestorben, es war der reinste horrortripp. ich wusste nichts von der schwangerschaft und saß im flieger, langstrecke. bin noch etwas traumatisiert davon.
klar wird es nie wieder so schlimm kommen, aber trotzdem.

aber ich möchte auch nicht so planen und außerdem kann man ja auch nicht mit 100% sicher sein, dass sich der ES immer abwechselt.

was würdet ihr mir raten? so wie die ärzte sagen, einfach munter vögeln und schauen was passiert, oder nächsten monat aufpassen, weil der es auf der möglicherweise kaputten seite ist?

danke,

lg*z

1

Hey also als ich eine elss hatte dürfte ich drei Monate nicht ss werden aber danach hatte ich grünes licht,ich muss dazu sagen das mein el gerissen war...ich bin direkt nach der Frist wieder Ss geworden und heute ist meine maus schon 27 Monate alt ^^

3

wie schön! herzlichen glückwunsch!
toll dass es so schnell wieder geklappt hat und keine erneute elss....

das macht mut ;)

lg, z

2

hi du,

kann dich total verstehen.

hatte 2010 auch eine ELS rechts mit Salpingtomie..

Üben seit Juli und will nicht klappen,

ich stresse mich aber nicht.

Wenn meine Periode ausbleibt, mache ich Tests, weil ich auch Angst habe, das wieder was im Eileiter sitzt.

Aber auch wenn ich meinen ES auf der rechten Seite habe, machen wir ungeschützen Verkehr, gerade weil ich neugierig bin, ob es da vielleicht auch noch klappt. Passieren kann immer was, auch auf der anderen Seite VielGlück...

6

hi mecci,

lässt du kontrollieren auf welcher seite dein ES ist?

7

nein, das tue ich nicht.

ich möchte mich aber erstmal nächstes jahr testen lassen (Hormone ect.) falls es nicht klappen sollte.

Eigentlich bin ich ganz zuversichtlich und ich spüre auch die seite wo mein ES ist, also weiss ich auch, wann an NMT gefährlich ist..

weiteren Kommentar laden
4

huhu#winke
Also ich kenne noch eine 2te Methode, wenn du doch zu sehr Angst hast. Es besteht die Möglichkeit beim FA gegen Ende der 2ten Zyklushälfte schallen zu lassen.Er/Sie kann dir dann sagen auf welcher Seite der ES sein wird.
Eine 100Prozentige Sicherheit hat man aber damit wohl auch nicht, da das Ei auch noch über den anderen EL aufgenommen und "getragen" werden kann.
Ich hatte ebenfalls eine ELSS. Seither merke ich definitiv den Eisprung links ( am operierten EL) Die Ärzte raten nicht wirklich davon ab, auch "über die operierte Seite" ss zu werden, denn die Wahrscheinlichkeit einer erneuten ELSS steigt zwar, wegen der Vernarbungen ABER dennoch sei die Wahrscheinlichkeit ein zweites Mal eine ELSS zu haben rech gering. Naja ich kenne die VErwirrung, man hört ja eh immerwieder etwas anderes. Auch was das abwechseln der EL´s betrifft. Ich hatte nach der OP einige Komplikationen und ein paar Ärzte haben sich dann die Ehre gegeben , mir Tipps mitzuteilen, die am Ende verwirrten...

Ich hatte im letzen und in diesem Zyklus meinen ES definitiv links, da ich um die Zeit des ES herum schon recht arges Ziehen hatte, erst Recht wenn ich viel gelaufen bin etc.
Rechts bemerke ich nichts von einem ES.
Wir passen auch auf,was den linken ( also operierten ) Eileiter betrifft und versuchen dann eben natürliche SS-Verhütung zu betreiben. ISt er rechts ( also, wenn ich nichts spüre), dann wird munter geübt. Bisher bin ich damit aber auch noch nicht ss gewurden.

Also deine Angst verstehe ich,auch die Gedanken, dass WENN es passiert, es ja diesmal nicht mehr so ein Horror würde, weil man früher gewarnt ist und weil es nicht so gefährlich wird. Eine harte Sache wäre es dennoch.

Wenn du so verunsichert bist, würde ich dir tatsächlich raten, nocheinmal mit deinem FA zu reden und zu fragen ob er/sie dir monatlich die EL´s schallen kann.

Denn wenn du das nächste Mal ss bist, wirst du so oder so ängstlich nd angespannt sein, in der Sorge es ist eine weitere ELSS. Ich denke die Sorge und Grübelei würde ungleich größer sein, wenn du nicht wüsstest auf welcher Seite der ES war..

so, oder so ich drück dir alle Daumen!! Das du bald glücklich Schwanger sein kannst und die ersten Wochen nicht ZU Sorgenvoll sind..- sieh es so, wir werden häufig genug konrolliert werden um sofort zu reagieren, FALLS etwas nicht stimmt..

Alles Liebe!! und noch eins zum schluss... Das sag ich "gerne" :
du standest bereits auf der "falschen" Seite der Statistik.. Warum solltest du dort noch einmal stehen? Dann wäre doch die Prozentzahl einer erneuten ELSS wesentlich höher angegeben. UND wie gesagt die EL können gespült werden UND mit Kontrastmittel besteht die Möglichkeit deren Durchlässigkeit zu prüfen. Rede darüber mit deinem FA.. Sicher macht er das nicht "ohne Grund" aber ich denke er wird es verstehen, wenn du nun gerne die Sache testen lassen würdest, die ELSS ist ja schon eine Weile her ( 2011, schreibst du?!)

also noch einmal viel viel viel #klee
und#herzlich Grüße..

5

PS- hab mich verschrieben ich meinte natürlich die ERSTE Zyklushälfte

8

hi isbas,

danke für deine antwort. leider lebe ich im ausland und ich muss ziemlich viel zur behandlung dazu zahlen. ultraschall kostest ca. 300 euro ich muss davon 180 bezahlen...
und wenn man selbst dann nicht 100% sicher sein kann, ist das ein teurer spass ;)

letzten zyklus hatte ich links super schmerzen, ich hab mir richtig sorgen gemacht. das war aber dann, wie sich herausstellte der eisprung. auf der rechten seite hatte ich nur ein leichtest ziehen.

ich habe aber seit der op eigentlich immer mal ein ziehen und zuppeln im unterleib.
geht dir das auch so??

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen