Utrogest abgesetzt, Temperatur steigt heut

Hallo ihr Lieben!

Das ist mein erster Zyklus mit Utrogest und ich hab daher keinen Plan, wie meine Tempi darauf reagiert. Am Sonntag Abend hab ich mir die letzte Dosis vaginal gegeben (2 Stück) und heute macht meine Tempi plötzlich einen Sprung nach oben! Laut meiner Beobachtungen müsste ich heute NMT+1 sein, weil ich immer 14 Tage nach Mittelschmerz meine Mens bekomme. Alle SST waren bisher negativ. Es handelt sich um 10er Tests, die ich über ProMatris bei Amazon geordert habe. Die Firma, die sie herstellt, kommt aus Spanien.

Nun meine Fragen:

Wer hat Erfahrungen mit Utrogest? Wann nach Absetzen kommt die Mens? Wie verhält sich die Temperatur nach Absetzen?
Kennt jemand diese Tests? Erfahrungen?

Hier mein ZB: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/965695/638770?1331111193

Danke fürs Helfen :-)

1

Also Utrogest hab ich auch genommen, aber da war ich schon Schwanger. Habe Sie als preväntion bekommen. Leider kann ich dir bei deinen Fragen keine ANtwort geben. Ich würde jetzt erst einmal abwarten und mir einen SST von CB besorgen, am besten den Digi (die sind im DM am günstigsten 7,95€). Wenn deine Mens in den nächsten zwei Tagen nicht kommt testen und ansonsten beim Gyn anrufen und nachfragen!

LG

Nazli

2

Danke für deine Antwort! :-) Ums Warten kommt frau wohl nie herum...Aber ich denke nicht, dass es gefunzt hat...je länger ich übe, umso weniger glaub ich daran, dass es überhaupt irgendwann einmal klappt.

Liebe Grüße und alles Gute!

3

Liebe Lizz,
laut Deinem Zyklusblatt hast Du das Utrogest zu früh genommen. Es verhindert nämlich den Eisprung und soll daher in jedem Fall frühestens einen Tag nach der Temperaturerhöhung genommen werden. Dann aber bis NMT, der war ja bei Dir noch gar nicht. Ein paar Tage nach dem Absetzen des Utro sollte die Mens aber kommen. Ich habe damals an NMT abgesetzt, nach einem neg. SST, dann stieg die Tempi und ich war doch schwanger. Vielleicht hast Du ja Glück und Dein ES war doch schon als Du mit Utro angefangen hast.

Viel Glück!

4

Hey!
Cool, dass du noch geantwortet hast. Ja, das weiß ich eigentlich, dass ich das Utro erst nach ES nehmen sollte. Meiner Meinung nach habe ich das auch gemacht, nämlich erst am ZT 18, abends und auch erst mal nur eine vaginal. Ich wollte nicht so lange damit warten, weil mein Problem gerade die Zeit kurz nach ES ist: Da steigt meine Temperatur nur sehr schleppend oder sackt immer mal ab. Und da ja das Progesteron ne Weile braucht, bis es sich "angereichert" hat, wollte ich keine Zeit verlieren. Ich bin also felsenfest davon überzeugt, erst nach ES damit begonnen zu haben ;-)

Mal sehen, wie es morgen kurventechnisch weitergeht :-)

Greetz

6

Hallo ineu,
herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Ich habe meiner Ärztin erzählt, dass meine Tests negativ waren und es darauf geschoben, dass bei mir hcg wohl immer etwas dürftig ist (bei meiner Fehlgeburt damals war es in der 6. Ssw sehr schwach).
Dann meinte sie nur, dass wenn ein Test negativ ist, wäre eine mögliche Schwangerschaft nicht in Ordnung.
Wie geht es Dir? Sagt Deine FÄ, dass die Schwangerschat i.o. war, auch wenn der Test erstmal negativ war?
LG
gulbudina

5

Hallo lizz86,
als ich Deinen Betrag gelesen haben und mir Deine Kurve angeschaut habe, habe ich mich mal ganz spontan angemeldet, um Dir antworten zu können. Bis auf dass meine Kurve etwas kürzer ist und um eine Woche verschoben ist (mein Sonntag war der Ostersonntag), sieht sie fast identisch aus.
Also bei mir war es genauso, wie bei Dir. Sonntags abends die letzte Utrogest vaginal (nur 1x) eingeführt, am nächsten Tag einen Frühtest gemacht (möchte prüfen, ob ich empfangen habe, da ich mindestens eine Fehlgeburt hatte und die Ärzte mich aber nicht untersuchen wollen), der negativ war. War völlig gefrustet. Also habe ich Utrogest abgesetzt, weil ich so starke und nervige Nebenwirkungen hatte (und das bei 1x1 abends). 14 Tage nach Eisprung war gestern. Auch heute war ein normaler Test negativ, allerdings habe ich ihn zu kurz ins Urin gehalten und es war auch ein Billigtest über Amazon mit Ovulationstest mitgeliefert bekommen.
Dafür war mir beim Aufwachen ziemlich übel und ich musste ständig aufstoßen und auf Toilette wegen Harndrang. Außerdem ist meine Tempi, nachdem sie nach dem Absetzen (also dienstags) erstmal abgefallen ist, wieder auf das vorherige Niveau (wie mit Utrogest) gestiegen.
Deswegen bin ich heute mal wieder meiner FÄ auf den Wecker gegangen, die sofort einen Bluttest gemacht hat. Utrogest habe ich auf der Arbeit sicherheitshalber - kann ja nix schaden - sofort wieder eingeführt - natürlich habe ich auch wieder Nebenwirkungen.

Was für Dich interessant sein könnte: Meine FÄ meinte, dass heute (Mittwoch) keine Nebenwirkungen mehr von der letzten Utrogest vom Sonntag übrig sein sollten, zumindest nicht die Übelkeit und der Tempianstieg.
Bin sehr gespannt, was ich morgen gegen Mittag erfahre.
Weißt Du schon mehr?
Ach ja, meine Blutung hat nicht eingesetzt, dafür habe ich ein fürchterliches Gefühl links und auf dem Venushügel, heftige Stiche, konnte zwischenzeitlich kaum laufen.
VLG
Gulbudina

Top Diskussionen anzeigen