War beim FA...würde mal gern eure Meinung wissen!

Hey Leute,

Anfang Januar wurde bei mir ein Zervixpolyp festgestellt, es hieß ich soll erst die Periode abwarten (ging am 24.1. los) und danach nochmal kommen um zu gucken ob ich den Polyp "abgeblutet" hätte. Wenn nicht, benötigt man eine Ausschabung.

Nun war ich heute da und die FÄ meinte (übrigens die Untersuchung ist echt mega ätzend, ich weiß nicht ob ihr das kennt, sie ist richtig in den MuMu reingegangen das ist echt Hölle), dass der Polyp sich "zurückgezogen" hätte und sie sieht kaum was, also es guckt kein Polyp mehr raus und ich solle noch 6 Monate abwarten, und bei der nächsten Kontrolle im Juli nochmal schauen und dann halt wenn nötig ne AS machen.

Nunja. Einerseits hat "frau" natürlich keine Zeit verschwendet und sich informiert, dass so ein Zervixpolyp eigentlich gar nicht abgehen kann.. In diversen Foren steht das. Aber wenn die Ärtzin das sagt wird es schon stimmen..??!

Und naja, natürlich sitzt er (falls vorhanden) am MuMu und naja ob er die Schwimmer verhindert? Sie meinte nein.. Aber naja, logisch wäre es oder, wenn er am MuMu am Anfang sitzt? Naja, sie meinte wenn die Periode raus kann, dann können die Schwimmer auch dicke rein ;)

Hmm, was würdet ihr tun? Würdet ihr es dabei belassen und abwarten oder eine 2. Meinung holen oder oder oder?

Danke für eure Meinungen

LG Maya

1

Hallo Maya,

ich wuerde mir auf jeden Fall eine 2. Meinung holen!
#pro

Lg#klee

2

Es ist echt doof. Die Ärztin ist eigentlich super nett und macht einen vernünftigen Eindruck und es sind immer soooooo viele Schwangere in der Praxis :) Ich wüsste gar nicht, wo ich einen guten FA herzaubern soll, ich bin da etwas "wählerisch" und diese Untersuchung nochmal zu machen wäre echt #zitter

Oh man weiß nicht was ich tun soll......... :(

Danke trotzdem für deine Antwort

3

Wo wohnst du denn?

weitere Kommentare laden
6

Hallo!

Polypen sind meist dafür verantwortlich, dass die Mens nicht wie gewohnt verläuft, sondern meist stärker oder schmerzhafter ist...an sich ist ein Polyp nicht böse und fest, sondern "einfach" da und beweglich. Also, Spermien können wirklich daran vorbei - die werden ja auch sozusagen "reingeschossen" und haben eine beträchtliche Geschwindigkeit drauf, die deine Mens nicht hat ;)
Wenn du jetzt aber versuchst oder übst schwanger zu werden, würde ich auch noch mal mindestens eine zweite Meinung einholen, nur um sicher gehen zu können, dass der Polyp in einer vorangeschrittenen SS keine Probleme verursachen kann.

Auch wenn der Polyp nicht abgehen kann - er kann sich, wie er sich "aufgebaut" hat, auch wieder zurückbilden - wobei eine Untersuchung mit Narkose mehr Aufschluss geben wird....die Ausscharbung würde man in diesem Zuge auch erledigen und vorher wird mit einer Optik geguckt was und davon wieviel wo in Uterus/und Zervix sitzt....falls ihr es schon länger versucht, kann auch eine Chromopertubation in Betracht gezogen werden, da gibts ein bis zwei kleine Schnitte am Bauch und von dort wird geguckt - von unten wird eine blau Lösung in die Gebärmutter eingespritzt, vom Bauch her sieht man dann ob die Eileiter auch frei sind. Manchmal werden die Eileiter dabei auch "freigespült" und plötzlich klappts.
Hol zumindest mal eine zweite Meinung ;)

LG

7

Wow, danke für diese Super Antwort! Das bringt mich schon mal echt weiter... Wir üben nicht so lang, bin im 2. ÜZ (eigentlich im 3. , aber den 1. kann man vergessen, da zur ES Zeit ich alleine zuhause saß und mich bemitleidet hab ;)) also denke ich große Untersuchungen werden bei mir erst mal nicht gemacht.

Mich hat es nur wirklich verwundert, sie meinte ich hätte den Polyp abgeblutet. Ich muss aber echt sagen, ich habe sonst eine mega starke Mens mit allem drum und dran. Mit richtig extremen Krämpfen und sehr sehr starker Blutung. und letztes Mal hatte ich sie zwar auch nicht grad schwach, aber nicht so monstermäßig stark und nicht so dunkel (ich dachte es liegt am MöPf) und mit nicht so starken Krämpfen also quasi "normale Starke Mens"... Vielleicht hat er sich echt zurück gezogen, das wäre ja am Besten, eigentlich..

Ja, ich werde mich informieren wo hier einen Arzt gibt, der gut wäre, aber Schade wie gesagt, bin mit ihr eigentlich echt zufrieden...

LG und nochmal vielen Dank#winke

8

Naja, eine zweite Meinung muss ja nicht gleich einen Arztwechsel bedeuten! Ich habe z.B. auch im Januar, trotz Verhütung mit Nuva-Ring sehr viele unsichere SS-Anzeichen gehabt...kann ja alles möglich sein...und wir waren schon ziemlich sicher, dass wir Mama und Papa werden - wär ungeplant, aber auch unschlimm#bla war bei eine FÄ im Krankenhaus, die hat netterweise mal so geguckt usw., war alles negativ bzgl. Nachwuchs, da meine letzte Mens jetzt auch wieder so schwach war, bin ich doch noch mal zu meinem eigentlichen FA, der zwar etwas skeptisch geguckt, aber letztlich fand er es nicht schlimm, dass ich lieber für eine dringend benötigte Antwort 5km statt 30km fahren wollte.
Normal geht man ja nach Einholen der weiteren Meinung(en) wieder mit den gesammelten Befunden zurück zum alten "Arzt"...sofern man sowieso sonst mit diesem zufrieden ist!

Viel Glück

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen